IAA 2017: Die Zukunftsvisionen der Autohersteller

Die Zukunft ist elektrisch und autonom. Auf der Frankfurter Automesse IAA kämpfen die Autohersteller schon heute um die Vorherrschaft in der Zukunft. VW, BMW, Mercedes und Smart präsentieren ihre Konzepte für elektrisches Fahren. Audi kämpft beim autonomen Fahren um die Pole Position, Renault und Jaguar machen die Autos zu Assistenten für alle Lebenslagen. Und Opel hegt zumindest hochfliegende Pläne für eine umfassende Elektrifizierung der Marke.

VW stellt ersten elektrischen Allrad-SUV vor

VW stellt ersten elektrischen Allrad-SUV vor

Ab 2020 will VW seine Elektromodell-Palette kräftig ausweiten. Den Anfang soll der Allrad-SUV I.D. Crozz machen, bei der Messe als Konzeptauto zu sehen. Marktstart für den allradgetriebenen SUV soll 2020 sein. Im August hat VW bereits erklärt 2022 einen VW-Bulli in Elektro-Version in den Handel zu bringen. Das ambitionierte Ziel von VW: Bis 2025 eine Million I.D Modelle pro Jahr weltweit zu verkaufen. VW-Vorstand Herbert Diess: „Die Elektrooffensive ist ein zentraler Bestandteil der Zukunftsstrategie von Volkswagen.“ Bereits im Startjahr 2020 soll von diesem Modell 100.000 Stück verkauft werden.

Firmenwagen und Sachbezug: Diese Modelle sind steuerbegünstigt

Der CO2-Grenzwert für den begünstigten Sachbezug für Dienstautos sinkt …

Audi- und VW-Konzernvorständin Hildegard Wortmann

VW- und Audi Vorständin Wortmann: "Wir haben die Krise genutzt"

Herbert Diess tritt mit 1. September vorzeitig als Vorstandsvorsitzender …

So viel kostet Ihr Auto im Monat

Wie viel ein Auto im Monat inklusive Anschaffungskosten, Wertverlust, …

Dienstauto: Mit diesen Methoden zahlen Sie weniger Pkw-Sachbezug

Privat genutzte Dienstwagen können den Nutzern teuer kommen. Doch eine …