Was Autos wirklich kosten - 120 Modelle im Vergleich

Was Autos wirklich kosten - 120 Modelle im Vergleich
Was Autos wirklich kosten - 120 Modelle im Vergleich

Was Autos wirklich kosten: 120 als Firmenauto beliebte Modelle im Vergleich

Wie viel kostet ein Auto wirklich? trend hat gemeinsam mit dem ÖAMTC die Gesamtkosten der beliebtesten 120 in Österreich zugelassenen Firmenautos durchleuchtet. Der Vergleich und zeigt die wahren Gesamtkosten und die Kosten der einzelnen Modelle pro gefahrenem Kilometer.

Firmenautos sind für viele schlichtweg eine Notwendigkeit, für andere wieder ein schöner Bonus und für manche auch ein Statussymbol. Über allem steht jedoch die Kostenfrage. Gemeinsam mit dem ÖAMTC hat der trend die Kosten der beliebtesten in Österreich zugelassenen Firmenwägen ermittelt, wobei gewerbliche Kurzzulassungen bis zu 120 Tagen nicht berücksichtigt wurden.

  • trend hat in Kooperation mit dem ÖAMTC die echten Kosten für die 120 in Österreich am häufigsten als Firmenauto zugelassenen PKW ermittelt. Der Kostenvergleich ist selbstverständlich auch dann korrekt, wenn die Fahrzeuge nicht als Firmenauto, sondern rein privat genutzt werden.

Den Rechenbeispielen wurde eine fünfjährige Behaltedauer bei einer jährlichen Kilometerleistung von 20.000 Kilometern zu Grunde gelegt. Es zeigt sich, dass der größte Kostenfaktor nicht der oft diskutierte Verbrauch, auch nicht Reparaturen oder andere Nebenkosten sind, sondern schlicht der Wertverlust. Als Basispreis wurde der der jeweils günstigsten Ausstattungsvariante herangezogen. Die Kosten für die Haftpflicht-Versicherung wurden in der Basisstufe neun kalkuliert.

Das Gros der betrieblich genutzten Fahrzeuge machen Kompakt-, Mittelklasse und Kleinwägen aus. In Zulassungen je Modell liegen nach Stückzahlen gemessen Mehrzweckfahrzeuge (Multi Purpose Vehicles, MPV) wie der VW Sharan oder der Ford Galaxy voran. Wegen ihrer Einstufung als Kleinbusse sind diese Autos "vorsteuerabzugsberechtigt". Unternehmen und Selbstständige können sich daher die enthaltene Mehrwertsteuer im Zuge der Umsatzsteuervoranmeldung wieder vom Fiskus zurückholen.

Private Nutzung

An die 60 Prozent der heimischen Firmenwagen dürfen auch privat genutzt werden. Dann wird allerdings der Dienstwagen als Sachbezug gewertet und somit als Gehaltsbestandteil berechnet.

Die Berechnung des Sachbezugs geht unabhängig vom Alter des Fahrzeuges vom Neupreis inklusive Sonderausstattung aus. Seit 2016 hängt der dazugerechnete Sachbezug auch vom CO2-Ausstoß ab. Bei vor 2017 zugelassenen Firmenwagen mit einem CO2-Ausstoß bis zu 130 g/km werden monatlich 1,5 Prozent des Kfz- Neupreises als Sachbezug aufgeschlagen (maximal jedoch 720 Euro). Liegen die CO2-Emissionen darüber, werden zwei Prozent des Neupreises (maximal 960 Euro) als monatlicher Sachbezug dazugerechnet. Wird das Fahrzeug erst 2017 neu zugelassen, sinkt dieser Grenzwert auf 127 g CO2/km.


Kostenvergleich Firmenwagen

Kategorie Kleinwagen

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Kleinwagen

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Kleinwagen

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie Kompaktklasse

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Kompaktklasse

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Kompaktklasse

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie Mittelklasse

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Mittelklasse

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Mittelklasse

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie Oberklasse

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Oberklasse

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Oberklasse

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie MPV ohne Vorsteuerabzug

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie MPV ohne Vorsteuer-Abzug

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie MPV ohne Vorsteuer-Abzug

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie MPV mit Vorsteuerabzug

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie MPV mit Vorsteuer-Abzug

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie MPV mit Vorsteuer-Abzug

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie SUV 2WD

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie Allrad

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Allrad

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie Allrad

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.

Kategorie SUV Allrad

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie SUV Allrad

Kostenvergleich Firmenwagen 2016; Kategorie SUV Allrad

Zum Download einer vergrößerten Ansicht der Vergleichstabelle klicken Sie hier. Für den Download sind eine einmalige Registrierung bei trend.at und ein Login erforderlich.


Der Kostenvergleich wurde vom ÖAMTC in Kooperation mit dem trend erstellt und ist in einer geänderten Fassung erstmals im Magazin trend; Ausgabe 50/2016 erschienen.

Auto & Mobilität

So viel kostet Ihr Auto im Monat

Auto & Mobilität

Halbjahresbilanz: Nachfrage nach Dieselautos bricht ein

Auto & Mobilität

Uber in Wien vor dem Aus?