So wird NoVA und motorbezogene Versicherungssteuer berechnet

Wie hoch die Kosten für ein Fahrzeug sind, hängt auch stark von der Höhe der Autokaufsteuer NoVA ab. Diese wird Jahr für Jahr teurer. Auch die Kosten für die motorbezogene Versicherungssteuer legen zu. Welche gesetzlichen Bestimmungen und welche Berechnungsformeln es dafür gibt.

So wird NoVA und motorbezogene Versicherungssteuer berechnet

Mit Beginn 2022 sowie im Laufe des Jahres kommen auf Verkehrsteilnehmer in Österreich einige Neuerungen zu. So wird die Normverbrauchsabgabe (NoVA), der motorbezogenen Versicherungssteuer (mVSt) erhöht und die Kosten für die Privatnutzung von Firmenwägen steigen. ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte Martin Grasslober gibt einen Überblick, was bisher bekannt ist.

Wer ein Auto kauft, das mehr als vier Liter braucht, zahlt höhere NoVA
Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) – die einmalig für Neufahrzeuge zu zahlen ist – wird Jahr für Jahr teurer. 2022 müssen für alle neuen Autos, die mehr als 109 Gramm an CO2 pro Kilometer emittieren, eine höhere NoVA gezahlt werden. Zur Orientierung: Diese C02-Vorgaben entsprechen einem Normverbrauch von rund vier Litern Diesel oder fünf Litern Benzin auf 100 Kilometer. In den Fällen, in denen es teurer wird, steigt der NoVA-Satz um einen Prozentpunkt. Das bedeutet bei einem Auto um 30.000 Euro netto in der Regel ein Plus von 300 Euro gegenüber 2021.

Malus für alle Neuwagen, die mehr als sieben Liter verbrauchen
Für verbrauchsstärkere Autos wird es zusätzlich teurer: 2022 müssen alle Pkw, die mehr als 185 Gramm CO2 je Kilometer ausstoßen, einen Malus bezahlen (2021 lag der Grenzwert bei 200 Gramm CO2 je Kilometer). Diese Maßnahme trifft Autos mit einem Verbrauch von mehr als rund sieben Liter Diesel oder rund acht Liter Benzin. Zusätzlich dazu zahlt man 2022 einen Malus von 60 Euro für jedes Gramm über dem Grenzwert (2021 waren es noch 50 Euro).

Malussteuer angehoben
Zusätzlich wird der Maximal-Steuersatz für die prozentuelle NoVA bei Pkw mit Jahresbeginn auf 60 Prozent angehoben. Bereits Mitte 2021 ist diese Deckelung von 32 auf 50 Prozent erhöht worden. Diese Maßnahme trifft Autos mit einem Verbrauch von mehr als rund 14 Litern Diesel oder rund 16 Litern Benzin – also beinahe dreimal so viel wie ein durchschnittlicher neuer Verbrenner.

Auch bei Klein-Lkw kann es zu Verteuerungen kommen, denn auch hier kommt es zu ähnlichen NoVA-Verschärfungen wie bei den Pkw, aber erst ab höheren Verbräuchen als bei Pkw.

Die Berechnungsfor(CO2-Ausstoß – 112) : 5 = Steuersatz in Prozent
Der Steuerbetrag ist jedenfalls um einen Abzugsposten von 350 Euro zu kürzen. Hat ein Fahrzeug einen höheren CO2-Ausstoß als 275 g/km, erhöh

der Öxperte klar. Wie hoch die jährlich zu zahlende Steuer ist, kann man sich unter www.oeamtc.at/mvst ausrechnen.
Die Berechnungsformel für die motorbezogene Versicherungssteuer:
(kW-64)x0,72 + (CO2-Ausstoß-112)x0,72 = monatliche Steuer in Euro.

5. Sachbezug
Grenzwert für verminderten Sachbezug von Dienstautos sinkt 2022 weiter
Für Dienstautos, die privat genutzt werden gilt: Der CO2-Grenzwert, bis zu diesem der verminderte Sachbezugswert von 1,5 Prozent gilt, wird 2022 von 138 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer auf 135 Gramm reduziert. Der maximale Berechnungsbetrag beträgt in diesem Fall 720 Euro. Für Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß über diesem Grenzwert gilt weiterhin ein Sachbezug von zwei Prozent (maximal 960 Euro) als Berechnungsgrundlage.

6. Vignette Autobahnvignette wird teurer
Die Preise für die Vignette Digital- oder Klebevariante 2022 wurden ebenfalls angehoben.
Die Details:

Tarife 2022 für Autos bis 3,5 t
10-Tages-Vignette: 9,60 Euro
2-Monats-Vignette: 28,20 Euro
Jahresvignette: 93,80 Euro
Tarife 2022 für Motorräder
10-Tages-Vignette: 5,60 Euro
2-Monats-Vignette: 14,10 Euro
Jahresvignette: 37,20 Euro

Dienstauto: Mit diesen Methoden zahlen Sie weniger Pkw-Sachbezug

Privat genutzte Dienstwagen können den Nutzern teuer kommen. Doch eine …

Porsche Holding Salzburg, exklusiver Handelspartner der Volkswagen-Gruppe und größter Autohändler Europas.

Porsche Holding Salzburg - Europas größter Autohändler

Die Porsche Holding Salzburg ist der größte Automobilhändler Europas und …

So viel kostet Ihr Auto im Monat

Wie viel ein Auto im Monat inklusive Anschaffungskosten, Wertverlust, …

Arval: Bike- & E-Bike-Leasing für Unternehmen startet

Bei Arval Österreich können Unternehmen nun erstmals für ihre Mitarbeiter …