AutoScout24 übernimmt Gebrauchtwagen.at

AutoScout24 übernimmt Gebrauchtwagen.at

Österreichs Online-Autobörse Gebrauchtwagen.at mit rund einer Million Besucher im Monat wurde vom größten deutschen Auto-Anzeigenportal AutoScout24 übernommen. Was das für die Marke und das Angebot der Austro-Autobörse bedeutet.

AutoScout24, mit Sitz in München, das europaweit größte Automobil-Anzeigenportal, hat alle Anteile des Internetportals Gebrauchtwagen.at übernommen. Die Online-Gebrauchtwagenbörse arbeitet mit rund 2.300 Autohändlern zusammen und weist aktuell rund 90.000 Anzeigen und vier Millionen Besuchen im Monat auf. Das Portal, profitabel geführt, zählt damit zu den größten Playern auf dem österreichischen Markt.

„Dieser Zukauf sichert uns einen Zugang zu einer noch größeren Zahl an Händlern und Nutzern," sagt Christian Gisy, Finanzvorstand der Scout24 AG. Ziel sei es die Marktposition von AutoScout24 in Europa weiter auszubauen.

Scout24: Marktplatz für Autos und Immobilien

In Österreich und Deutschland ist Scout24 mit etlichen weiteren digitalen Marktplätzen für Automobile und Immobilien vertreten. „Im Zuge unseres OneScout-Ansatzes können wir zusätzliches Wachstumspotenzial ausschöpfen, indem wir Umsatzsynergien zwischen den digitalen Marktplätzen heben. Das macht Österreich zu einem attraktiven Markt für uns“, so Gisy weiter.

Traffic verdoppeln - Marke und Angebot bleibt bestehen

„Wir freuen uns über diesen Zuwachs für unser Geschäft. Mit der Akquisition wird unser Traffic auf den digitalen Marktplätzen für Automobile in Österreich monatlich nahezu verdoppelt. Gebrauchtwagen.at genießt eine hohe Beliebtheit in Österreich sowohl bei Nutzern als auch bei Autohändlern und bleibt weiterhin als Marke und Angebot bestehen“, so Christian Nowak, Geschäftsführer der AutoScout24 GmbH, Wien.

In Österreich wurde die Transaktion auf Verkäuferseite vom Beratungsunternehmen "Increase Advisory & Implementations AG" betreut. Thomas Gussner, CEO und Partner von Increase dazu: "Für Increase war es eine ganz spannende Herausforderung, unseren Kunden Gebrauchtwagen.at für die Anforderungen eines M&A Prozesses eines internationalen Konzernes zu rüsten. Gleichzeitig musste der Prozess so gestaltet werden, dass die Belastung für Gebrauchtwagen.at minimiert wurde, ohne das bestmögliche Ergebnis der Transaktion zu gefährden.“

Bei der Akquisition von Gebrauchtwagen.at handelt es sich um die zweite große Übernahme der Scout24-Gruppe im Bereich digitaler Marktplätze für Automobile im europäischen Raum. Im Februar 2016 hat die Gruppe sich das niederländische Automobilanzeigenportal European AutoTrader B.V. übernommen und vollständig in das bestehende Geschäft von AutoScout24 Niederlande integriert. AutoScout24 ist in insgesamt acht europäischen Ländern vertreten mit führenden Positionen in Italien, Österreich und der Benelux-Region.

Auto & Mobilität

Diesel: Auch für Euro-6-Autos drohen Fahrverbote

Auto & Mobilität

Gebrauchte E-Auto-Akkus: Recycling für tickende Umweltbomben

Auto & Mobilität

So funktionieren die digitale Vignette und das neue Abo