Der neue Audi A5 Sportback: Elegantes Kraftpaket

Der neue Audi A5 Sportback: Dynamischer, länger, breiter und ps-stärker als der Vorgänger.

Der neue Audi A5 Sportback: Dynamischer, länger, breiter und ps-stärker als der Vorgänger.

Nach dem Debüt des Coupés Audi A5 geht nun auch der Fünftürer A5 und S5 Sportback an den Start. Das Topmodell hat 500 Newtonmeter Drehmoment und 354 PS. Auch die Ökoschiene wird bedient.

Ein Sportwagen: Zu klein, zu unpraktisch? Eine Limousine zu langweilig, zu behäbig? Aber Sie hätten gerne vom einem die Sportlichkeit, vom anderen die praktischen Vorzüge? Das bietet die Audi-Mixtur A5 Sportback, der nun in seiner Neuauflage optisch dynamischer und mit mehr Punch ab Anfang 2017 bei den Händlern steht.

Der Kühlergrill - breiter, flacher und mit stärker gefaltenem Blech als bisher, markiert die größere Angriffslust des jüngsten Facelifts aus Ingolstadt. Dynamischer soll er auch durch den gestreckten Radstand und die kurzen Überhänge wirken. Die breite Spur und der vergleichsweise lange Radstand kombinieren sportliches, aber auch ausgewogenes Fahren miteinander. Dazu gibt es dank optimierter Materialverwendung mehr Platz im Innenraum. Der neue Audi wird durch eine leichte Karosserie aus Stahl und Aluminium um rund 85 Kilo leichter als das Vorgängermodell.

Der Kofferraum kommt bei Audi wie meist nicht zu kurz. Mit 480 Litern Gepäckraumvolumen gehört der A5 Sportback laut Hersteller zu den Klassenbesten.

17 Prozent mehr Leistung

Den neuen Audi A5 Sportback mobilisieren 190 bis 286 PS. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurde der Verbrauch um bis zu 22 Prozent gesenkt und gleichzeitig die Leistung um bis zu 17 Prozent gesteigert.

Bis zu 500 Newtonmeter Drehmoment

Wer Wert darauf legt, dass es einen beim Gas geben ordentlich in die Sitze presst, sollte sich sofern es die finanziellen Möglichkeiten erlauben, für den Audi A5 mit einem S davor entscheiden. Der S5 Sportback hat einen 354 PS starken Motor, der mit einem V6-Turbomotor mit 500 Newtonmeter ausgestattet ist. Bisher war bei 333 PS Schluss. Dieses maximale Drehmoment des neuen Motors ermöglicht es Sportskanonen unter den Fahrern ihren Untersatz in 4,7 Sekunden auf 100 zu beschleunigen.

Vorstellung des neuen Audi A5 Sportback

Verbesserte Lenkung, dynamischeres Fahrwerk

Wer gerne auf die Tube drückt und beherzt um die Kurven radiert, wird mit der weiterentwickelten Fünflenker-Konstruktion an Vorder- und Hinterachse seine Freude haben. Adaptive Dämpfer können gegen Aufpreis bestellt werden. Eine Möglichkeit, die bei Premium-Modellen aber ohnehin selbstverständlich ist. Die Lenkung, an der Audi in den vergangenen Jahren ebenfalls kontinuierlich gefeilt hat, wird mit einer neuen Dynamiklenkung mit variabler Übersetzung aufgewertet – allerdings auch nur gegen Aufpreis. Für eine Extraportion Freude am Fahren sorgen auch Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und eine Achtstufen-Tiptronic. Die stehen allerdings nur bei den Topmodellen mit 286 und 354 PS zur Auswahl. Serienmäßig gibt es das Sechsgang-Schaltgetriebe.

Das virtuelles Cockpit gehört bei den Audi-Top-Modellen ohnehin bereits zum guten Ton. Head-up-Display gibt es gegen Aufpreis, ebenso LTE-Netz und WLAN-Hotspot-Möglichkeiten. Und das Smartphone lässt sich induktiv laden.

Selbst ist das Auto - was der Audi alles automatisch macht

Zu den praktischen Assistenzsystemen, die angeboten werden, zählen etwa der Stauassistent. Es entlastet den Fahrer im zähfließenden Verkehr bis 65 km/h Geschwindigkeit, verzögert und beschleunigt selbstständig und übernimmt auf gut ausgebauten Straßen auch temporär das Lenken. Der Effizienzassistent, der GPS-Informationen aus dem Umfeld des Autos auswertet, hilft mit gezielten Hinweisen beim Kraftstoffsparen – laut Hersteller einzigartig im Segment.

Weicht bei Hindernissen aus

Der Ausweichassistent greift ein, wenn es nötig ist ein Hindernis zu umfahren, um einen Unfall zu vermeiden. In Sekundenbruchteilen berechnet der Computer anhand der Daten von Frontkamera und Radarsensoren eine geeignete Spur. Weitere Assistenzsysteme: Abbiegeassistent, Parkassistent, Querverkehrsassistent, Ausstiegswarnung und Verkehrszeichenerkennung.

Die Erdgasvariante

Erstmals bieten die Ingolstädter zudem einen bivalenten A5 Sportback g-tron an. Sein 2.0 TFSI-Motor leistet 170 PS und kann sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin betrieben werden.

Die Preise werden zu Bestellstart bekannt gegeben.

Wirtschaft

Porsche-Holding Chef Schützinger fordert "fairere" Besteuerung

Auto & Mobilität

Reality-Check: Eignet sich Ihr Streckenprofil für ein E-Auto?

Auto & Mobilität

Test Drive Lexus RX 450hL: Ein Fall für Captain Kirk