Aktionen machen Neuwagen bis zu 10.800 Euro billiger

Aktionen machen Neuwagen bis zu 10.800 Euro billiger

Die Autohändler bieten im Herbst so hohe Preisnachlässe auf Neuwagen wie selten zuvor. trend.at bietet die große Übersicht über die Boni der unterschiedlichen Marken.

Der Herbst ist bei den Autohändlern die Zeit, vor Jahresschluss noch einmal richtig Gas zu geben und so viele Autos wie möglich zu verkaufen. Der Druck auf die Händler ist heuer auch höher als im Vorjahr, hinkt doch der Verkauf gegenüber dem Vorjahrszeitraum seit Anfang 2018 um mehr als acht Prozent hinterher.

Auch wenn die Rekordneuzulassungen des Vorjahres stark durch Vorziehkäufe wegen der damaligen Umstellung auf den WLTP-Prüfzyklus Anfang September zu erklären sind, dürften nun Händler und Hersteller nicht nur schwächere Verkaufszahlen, sondern auch Konjunkturängste und damit die Furcht vor weiter sinkenden Absatzzahlen im Nacken sitzen.

Schon deshalb dürfte im letzten Quartal des Jahres noch einmal die Drehzahl beim Verkauf hochdreht werden. So wundert es auch nicht, dass die Höhe der Boni, die Händler derzeit auf Neuwagen offerieren, so hoch wie selten zuvor sind. Bisher waren Nachlässe von 7.000 Euro noch Ausreißer auf einzelne Modell, doch nun liegt die Rabattlatte bei vielen Herstellern noch einmal um einiges höher.

Die Aktionen gelten heuer vielfach auch relativ lange, nämlich meist bis Ende des Jahres, oder so lange der Vorrat reicht. Rabattkaiser im heurigen Herbst ist VW, der auf den e-Golf einem Bonus von 10.800 Euro auftrumpft. Aber auch Ford, Renault und Hyundai knacken jeweils fast die 10.000er-Rabatt-Marke. Bei Audi kostet ein Neuwagen bis zu 8.500 Euro weniger, bei Alfa Romeo sind es bis zu 8.300 Euro. Bei Toyota zahlt man bis zu 5. 600 Euro weniger, ebenso bei Volo. Gepuscht wird vor allem der Absatz von Extra-Ausstattung, Dieselmodelle und Leasingangebote der hauseigenen Finanzierungsgesellschaften.


Preisschlacht im Autohandel

Die Nachlässe der Hersteller im Überblick:

VOLKSWAGEN

Der Herbst bei VW: Bis zu 10.800 Euro weniger zahlen
Wer einen VW haben will und richtig Geld sparen will, dem sei neben der vollelektrischen Golf und das Sondermodell Golf Variant Rabbit 40 ans Herz gelegt. Wer jetzt einen lagernden VW Elektro-Golf kauft, zahlt auf den ursprünglichen Listenpreis bis zu 10.800 Euro weniger. Ebenfalls ein Schnäppchen: Der anlässlich des 40 jährigen Jubiläums aufgelegte Golf Variant Rabbit 40 mit Infotainment-Paket, Licht- und Sichtpaket und etwa automatischen Distanzregler. Das Sondermodell ist bei einer Finanzierung durch die Porsche Bank um 7.277 Euro reduziert. Der Golf Sportsvan ist um 4.500 Euro günstiger.

Eine Überlegung wert ist auch der neue Passat, der meistverkaufte Firmenwagen der Marke. Grade erst frisch auf dem Markt, gibt es auf diesen bereits einen Bonus bis zu 3.500 Euro. Auch Caddy-Erdgas-Modelle sind billiger. Zugreifen leichter gemacht wird Käufern auch beim Touran (- 3.000 Euro), dem Sharan (- 2.000 Euro).

Den Polo erhält man um 1.500 Euro günstiger, für den T-Roc macht VW einen Bonus von 2.500 Euro locker, beim Kauf eines Tiguans zahlt man um bis zu 4.500 Euro weniger. Den Touareg gibt es inklusive LED-Matrix-Scheinwerfer, Wankstabilisierung und einer Motorleistung von 230 bis 422 PS um 5.500 Euro vergünstigt. Sämtliche Boni sind inklusive eines Finanzierungsbonus der Porsche Bank angegeben, teils auch inklusive Versicherungsbonus. Bei einzelnen Modellen wie beim Golf Rabbit ist auch ein Eintauschbonus inkludiert´, beim e-Golf ein Lagerbonus und die stattliche Förderung von 1.800 Euro. Die Boni gelten bis Ende des Jahres. Details zu den Boni der einzelnen VW-Modelle finden Sie hier.


FORD

Bis zu 9.500 Euro Nachlass auf Neuwagen
Bei den Amerikanern kommen die hauseigenen Rabattwochen ohne großen Trommelwirbel aus. Auf der Homepage von ford.at selbst wird nicht auf die Höhe der Nachlässe hingewiesen. List man sich aber in der Rubrik Aktionen die Vergünstigungen durch, kommt man ins Staunen. Wenn man zuerst auch etwas rechnen muss. Wie beim neuen Ford Edge: Listenpreis: 61.000 Euro, Aktionspreis: 51.476,67 Euro. Nachrechnen macht Freude. Der Diskont beträgt auf das Komma genau 9.523,33 Euro.

Der Ford Galaxy ist von 43.600 Euro auf 35.998,68 Euro heruntergeschrieben. Ebenfalls verbilligt sind der Kuga und der Mondeo. Selbst auf kleine Modelle wie dem Ecosport werden 5.275,51 Euro nachgelassen. Wie ernst man es bei Ford mit den Nachlässen auf den Cent genau nimmt, muss jeder selbst herausfinden. Zusätzlich gibt es auf einzelne lagernde Modelle Vergünstigungen. Auf den 500 Euro (Ford KA+), den Ranger (960 Euro) oder 1.000 Euro auf den C-Max. Alle Ford-Aktionen im Überblick.


RENAULT

Bis zu 9.000 Euro Diskont
Bei den Renault Vorteilswochen gibt es auf den Clio einen Modellbonus von 1.000 Euro, einen Finanzierungs- und Versicherungsbonus von je 500 Euro. Das Offert gilt allerdings nur bis Ende Oktober. Elf Modelle werden derzeit als preisgünstige Sondermodelle angeboten. So etwa der Megane Grandtour Limited ab 17.490 Euro. Zu den 16 Extras zählen Chromleisten, Verkehrszeichenerkennung, Mittelarmlehne, Fernlichtassistent und Einparkhilfe.

Am meisten sparen können bei Renault derzeit Geschäftskunden. Für Firmen gibt es etwa den Kastenwagen Renault Master um 9.000 Euro vergünstigt und kostet nun netto 18.390 Euro. Auf viele Modelle gibt es zudem vier Alu-Winterräder.


ALFA ROMEO

Bis zu 8.300 Euro weniger zahlen
Die Italiener geben derzeit ihre beiden Topmodelle, den neuen Stelvio und die Giulia, günstiger her. Der neue Alfa Stelvio mit Dieselantrieb und 160 PS wird statt um 44.700 Euro um 37.500 Euro angeboten. In der Aktion inkludiert ist auch einen Finanzierungsbonus von 2.500 Euro. Die neue Alfa Romeo Giulia 2.2 Diesel mit 160 PS ist nun ab 31.900 Euro erhältlich. Das entspricht einem Nachlass von 8.300 Euro. Darin enthalten ist auch ein Leasingbonus von 2.000 Euro. Infos dazu auf alfaromeo.at


VOLVO

Altes Autos eintauschen und bis zu 6.500 Euro Nachlass kassieren
Die Schweden gewähren anlässlich ihrer Outdoor Wochen unter anderem eine Eintauschprämie, die den verheißungsvollen Titel Wunschprämie trägt. Diese erhält man beim Eintausch eines Gebrauchtwagens und beim Kauf eines neuen Volvo. Dafür gibt es ein Upgrade auf die nächst höhere Ausstattungslinie. Oben drauf gibt es noch Zubehör, Winterräder, ein Service und Garantiepaket, sowie einen Finanzierungs- und Versicherungsbonus. Alles zusammen kann sich das wie beim XC60 auf einen Nachlass von 6.500 Euro summieren. Für den XC 40 gibt es bis zu 3.200 Euro Bonus. Wer sich für einen S60, einen V60 entscheidet, spart bis zu 5.300 Euro. Aber auch wer keinen alten Wagen zum Eintausch hat, kann bei Volvo sparen. Beim XC60 sind es beispielsweise 3.600 Euro, beim XC40 1.500 Euro und wer eine S60 oder einen V60 erwirbt, erhält das jeweilige Modell um 2.400 Euro günstiger. Ausgenommen sind Plug-in-Motorisierungen. Die Aktion läuft bis Ende des Jahres und gilt nur für Privatkunden.


MAZDA

Aktionen bis zu 5.400 Euro
Bei Mazda zeigt man sich ebenfalls von der spendablen Seite. Wer derzeit einen Neuwagen bei den Japanern kauft, wird mit einem Bonus von 5.400 Euro verwöhnt. Der schicke Sportflitzer MX-5 mit Hardtop kostet beispielesweise um 3.900 Euro weniger. Beim baugleichen Roadster mit Softtop sind es 3.600 Euro. Die Madza-Aktionen gelten bis Ende des Jahres.


AUDI

Sechs verschiedene Bonusmodelle auf die Ausstattung
Bei Audi hat man sich wohl am meisten Gedanken über die Aktionen gemacht. Potentielle Kunden können gleich zwischen sechs verschiedenen Bonussystemen wählen. Der Großteil davon wurde kreiert, um Kunden für den Kauf von Mehrausstattung zu belohnen. Ein weitere Rabattschiene soll den Verkauf von Dieselmodellen ankurbeln. Die Boni betragen zwischen 750 und 8.500 Euro. Nachlässe gibt es auf ein Sondermodell und auf Modelle für die man bereit ist eine bestimmte Höhe von Mindestausstattung zu wählen. Auf sogenannte Audi select Modelle wiederum erhalten Kunden beim Leasing mehrere Ausstattungsmerkmale zu vergünstigten Monatsraten.

Dieselmodelle: Bis zu 8.500 Euro Diskont
Den höchsten Bonus gibt es auf TDI, also Diesel-Modelle der Marke. Wer die Höhe des Bonus im Auge hat, steigt derzeit finanziell am besten beim Audi A3 TDI aus. Der TDI Bonus ist noch einmal auf fünf verschiedene Boni gesplittet. Neben dem, wie bei vielen Marken, fast schon obligaten Finanzierungs- und Versicherungsbonus, macht Audi noch mal 2.000 Euro Dieselprämie und 5.000 Euro Austria Bonus locker. Beim Q2 Diesel summiert sich das auf 3.300 Euro, beim Q3 TDI bringen Prämie und Boni zusammen 2.500 Euro an Nachlass.

A3 um 5.000 Euro billiger
Einen saftigen Audi-Rabatt erhalten Käufer derzeit auch beim Kauf des Sondermodells, den Audi A3 Austria. Auf den beträgt der Diskont 5.000 Euro. Die Vergünstigungen werden in Form von Mehrausstattung gewährt. Für den Spezial-A3 werden Einparkhilfe Sport Selection inklusive LED-Scheinwerfer, Lederlenkrad oder etwa 16-Zoll-Aluräder im Wert von 5.000 Euro geboten.

Sportlich, auffällig: Bis zu 2.500 für Q2 und Q5 sparen
LED-Licht, S line Exterieur, titanschwarzes Glanzpaket, pechschwarzer Dachhimmel: Wen das reizt, erhält beim Kauf der limitierten "Sport selection" für den Q2 und Q5 Boni auf die Ausstattung einen Diskont in Höhe von 2.500 Euro.

A3 und A5: Je 1.500 Euro Leasing- und Ausstattungsbonus
Für den Audi A3 und A5 gibt es einen Preisvorteil von 1.500 Euro, sofern das die Modelle bei der Porsche Bank finanziert und versichert werden. Wer noch beliebte Extras wie Sitzheizung, Einparkhilfe, automatisch abblendender Innenspiel wählt, kann den Rabatt-Drehzähler auf 3.000 Euro hochdrehen. Die Aktion läuft unter dem Namen "intense Bonus".

Ausstattung im Wert von bis zu 5.500 Euro als Bonus
Weitere Bonus zwischen 550 und 1.300 Euro Boni auf die Ausstattung werden für die Modelle A1, A5, Q2, Q3, Q5 und den TT gewährt. Um einen Boni in Anspruch nehmen zu können, muss die Höhe der Mindestausstattung, je nach Modell, zwischen 3.500 und 5.5000 Euro brutto betragen. Codename für Rabattjäger: Audi select.
Alle Audi-Aktionen auf einen Blick.


ŠKODA

Limitierte Dieselmodelle um bis zu 4.000 Euro vergünstigt
Bei Škoda gibt bis zu 4.000 Euro auf limitierte Diesel-Modelle Octavia, Karoq und Kodiaq, inklusive fünf Jahre Garantie. Damit wird die 2-jährige Herstellergarantie um drei Jahre verlängert. Der Höchstrabatt wird für den Octavia gewährt. Bis zu 2.200 Euro Diskont bringt der Kauf des Karoq Limited und bis 3.000 Euro sind es beim Kodiaq. Förderungen und Gutscheine machen auch Erdgasmodelle der Marke günstiger. Die Škoda-Angebote im Detail.


HYUNDAI

Aktionswochen: Bis zu 9.100 Euro auf Aktionsmodelle zahlen
Auf Modelle der Koreaner gibt es derzeit ausschließlich einen Nachlass, wenn die Autos auf Raten gekauft werden. Die höchsten Rabatte gibt es auf viele Diesel-Sondermodelle. Der Tucson, als Aktionsmodell mit dem Beinamen Run, ist sowohl als 2WD als auch in der 4WD-Variante deutlich billiger als das Standardmodell ohne die vielen Extras der Sonderedition. Das limitierte Modell enthält etwa Leichtmetallfelgen, Einparkhilfe, Sitzheizung, Rückfahrkamera, Tempomat und 7-Zoll-Display.

Neu im Programm von Hyundai und bereits kräftig verbilligt ist der Kona. Dieser kostet als Aktionsmodell zwischen 3.700 Euro (2WD Benziner) und 6.400 Euro (4WD Diesel) weniger. Das Elektroauto von Hyundai der Ioniq Elektro, der in Österreich derzeit meistverkaufte Elektroflitzer, kostet als Leasingmodell statt 37.490 Euro jetzt 34.690 Euro. Das Modell ist, für Firmen interessant, auch vorsteuerabzugsberechtigt. Der Ioniq Hybrid ist derzeit um 2.500 Euro billiger und um 25.490 Euro zu haben. Mehr Infos zu den Aktionen finden Sie hier. Die Aktion gilt solange der Vorrat reicht.


TOYOTA

Bis zu 5.600 Euro Diskont
Auch Toyota schüttet derzeit über Käufer das Füllhorn aus. Der Kauf eines C-HR Hybrid wird am stärksten belohnt. Für den Kompaktwagen beträgt der Bonus 5.600 Euro. Die serienmäßige Ausstattungsliste dafür ist lang. Dazu zählen LED-Licht, Rückfahrkamera, 2-Zonen-Klimaautomatik,automatisches Fernlicht, adaptiver Tempomat und etwa 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Auf den Yaris Hybrid steht ein Nachlass von 3.650 Euro. Beim RAV4 Hybrid und beim Coralla Hybrid summiert sich die Vergünstigung auf 2.500 Euro.
Die Offerte im Überblick


SSANGYONG

Bis zu 5.000 Euro auf Lagerware
Die in Österreich nun wieder stärker auftretende koreanische Marke Ssangyong mischt im Rabattgeschehen ebenfalls mit. Null-Finanzierung wird auf die Tivoli Austria Edition offeriert, bis zu 5.000 Euro auf alle lagernden Rexton G4.

Digital

Diese 6 neuen Berufe hat die Digitalisierung hervorgebracht

Auto & Mobilität

So will die voestalpine durch schwieriges Fahrwasser steuern

Auto & Mobilität

Schweizer Innovation für Wasserstoff-Tankstellen

Auto & Mobilität

Der neue VW Golf VIII: radikale Erneuerung