Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 21. September 2022

Fed hat US-Leitzins auf 3 bis 3,25 Prozent angehoben

Fed hat US-Leitzins auf 3 bis 3,25 Prozent angehoben

Um 0,75 Punkte

Agrana schreibt wegen Ukraine-Kriegs weitere 91 Mio. Euro ab

Agrana schreibt wegen Ukraine-Kriegs weitere 91 Mio. Euro ab

EBIT-Einbruch zum Halbjahr, Jahresausblick sieht weiter hohe Steigerung

Business-Tools: Die besten Onlineshop-Lösungen

Onlineshops sind für Unternehmen jeglicher Größe mittlerweile praktisch unverzichtbar. trend.at stellt die besten Lösungen dafür vor.

Adobe Commerce: Flexible Software für Online-Shops

Magento, 2007 gestartet, wurde binnen kürzester Zeit mit höchsten Prämierungen ausgezeichnet. 2018 übernahm es der Tech-Riese Adobe und entwickelte Shop-Software, die nun Adobe Commerce heißt, weiter.

Duda: Handliche, einfache Shop- und Webdesign-Dienste für KMU

Online-Shop-Programme gibt es wie Sand am Meer. Die Wahl fällt vor allem für den Laien nicht leicht. Duda Onlineshop bzw. Website-Builder gilt als als besonders nutzerfreundlich, mobil-kompatibel und schnell. Ein Praktiker hat das Produkt des US-Anbieters Duda genauer unter die Lupe genommen.

US-Verkäufe bestehender Häuser weniger gefallen als erwartet

US-Verkäufe bestehender Häuser weniger gefallen als erwartet

Aber siebenter Rückgang in Folge

TotalEnergies sieht Milliardenkosten bei EU-Übergewinnsteuer

TotalEnergies sieht Milliardenkosten bei EU-Übergewinnsteuer

Warnung vor Investitionen außerhalb Europas

Schneider Electric will britische Aveva ganz schlucken

Schneider Electric will britische Aveva ganz schlucken

Softwarefirma schon bisher mehrheitlich im Besitz der Franzosen

Maria-Elisabeth Schaeffler und Georg Schaeffler beim ISA (International Salzburg Association) Gala Dinner am Schloss Leopoldskorn beim Salzburg Festival, Juli 2011

Österreichs Reichste: Das Schaeffler-Familienimperium [PORTRÄT]

Maria Elisabeth Schaeffler und ihr Sohn Georg Schaeffler kontrollieren die Deutsche Schaeffler AG und den Schwesterkonzern Continental. Mit einem gemeinsamen Vermögen von 6,4 Milliarden Euro liegen sie auf Rang 3 im trend Reichsten-Ranking.

UniCredit-Chef: "Können wirtschaftliche Schocks auffangen"

UniCredit-Chef: "Können wirtschaftliche Schocks auffangen"

"Reserven im Rucksack für die Dividendenausschüttung"

Rumänien will von OMV rasche Entscheidung zu Schwarzmeer-Gas

Rumänien will von OMV rasche Entscheidung zu Schwarzmeer-Gas

OMV will Zeit bis Mitte 2023

Viele Krisen lasten auf Unternehmen und Haushalten. Die Zahl der Insolvenzen ist da und dort massiv gestiegen.

Unternehmenspleiten und Konkurse von Privaten steigen massiv

Im Jahr 2022 ist die Zahl der Firmenpleiten und der Privatkonkurse massiv gestiegen. Die Unternehmenspleiten haben sich gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt, bei Privatkonkursen gab es ein Plus von 24 %. Tendenz kräftig steigend.

Chipmangel kostet Europas Autobranche bis zu 100 Mrd. Euro

Chipmangel kostet Europas Autobranche bis zu 100 Mrd. Euro

Die Produktion an Autos ging weltweit um 18 Mio Fahrzeuge zurück

EZB-Vize: Rezession allein wird Inflation nicht dämpfen

EZB-Vize: Rezession allein wird Inflation nicht dämpfen

Luis de Guindos: Weitere Zinsschritte nötig

Team von Mensch und Maschine

Team von Mensch und Maschine

Gerade auch der Personalmangel treibt die Entwicklung hin zu mehr Softwarerobotern. Erfolgreich sind die aber nur, wenn der Mensch gut plant und überwacht.

Novartis zieht in Generikastreit vor Obersten US-Gerichtshof

Novartis zieht in Generikastreit vor Obersten US-Gerichtshof

Novartis geht in dem Fall gegen die Firma HEC Pharma vor

US-Richter erlaubt Milliarden-Klage gegen McDonald's

US-Richter erlaubt Milliarden-Klage gegen McDonald's

Medienunternehmer wirft Burger-Kette Diskriminierung bei Anzeigen vor

Der Deutscher Energiekonzern Uniper wird verstaatlicht.

Der Deutscher Energiekonzern Uniper wird verstaatlicht.

Nach Abschluss des Deals wird der Bund 98,5 % der Anteile an Uniper besitzen.

Deutscher Energiekonzern Uniper wird verstaatlicht

Deutscher Energiekonzern Uniper wird verstaatlicht

Kapitalerhöhung um 8 Mrd. Euro geplant