Archivsuche

Artikel vom Freitag, 28. Oktober 2022

Peter Schentler, Partner bei der Managementberatung Horváth in Wien und Spezialist für CFO-Beratung.

Unternehmenssteuerung: Warum CFOs jetzt vorsichtiger planen

Das Stimmungsbarometer führender Unternehmen in der DACH-Region hat sich deutlich abgekühlt. Waren es im Frühjahr noch Pandemie, Klimawandel und der Energieboykott Russlands, sind es jetzt die galoppierende Inflation und die zunehmenden geopolitischen Spannungen, die auf der Wirtschaft lasten. Doch wie sollen die Finanzer darauf reagieren?

Außenminister Alexander Schallenberg in Südkorea

Politik & Compliance: Ein Aufsichtsrat für die Österreich AG? [Politik Backstage]

Nehammer und Co. treten bei der "Generalsanierung der Politik" auf der Stelle. Van der Bellen will, dass sie bei Compliance und Controlling "Anleihe bei der Wirtschaft" nehmen. Spurensuche am Rande einer Asien-Reise von Politikern und Unternehmern: Wie würden Firmenchefs der Thomas Schmids von morgen Herr werden?

Die Hypo Tirol lebt Bank neu

Die Hypo Tirol lebt Bank neu

Seit 30 Jahren ist die Hypo Tirol Bank mit einer Niederlassung in Wien vertreten und hat sich mit ihren Schlüsselkompetenzen Private Banking und Immobilienfinanzierung für Firmenkunden erfolgreich etabliert. Ein guter Anlass, zu feiern.

„Innovation entsteht nur, wenn alle mitmachen“

„Innovation entsteht nur, wenn alle mitmachen“

Swietelsky-Finanzvorstand HARALD GINDL über die Vorteile dezentraler Führung, den Drang zu höherer Produktivität und Ideen als Quelle von Profitabilität.

AUF SIE KOMMT ES AN. Der Erfolg eines Unternehmens wie Swietelsky entscheidet sich vor Ort auf den Baustellen, nicht in der Zentrale. Mit einem Wettbewerb werden alle Beschäftigten ermutigt, ihre Ideen stärker einzubringen.

Vom Mitarbeiten zum Mitdenken

Unternehmen stehen aktuell vor großen Herausforderungen. Bewältigen lassen sich diese nur durch Innovationen. Beim Bauunternehmen SWIETELSKY setzt man dabei gezielt
auf Ideen und Kreativität der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Swietelsky baut auf Ideen

Swietelsky baut auf Ideen

Das oberösterreichische Unternehmen Swietelsky zählt zu den führenden Betrieben der heimischen Bauindustrie. Der Schlüssel zum Erfolg: Innovative Ideen der Beschäftigten.

IM RAMPENLICHT. 
Die Macher und die Prämierten des EY Entrepreneur Of The YearTM auf der Bühne der Wiener Hofburg von links nach rechts: Gunther Reimoser (EY), Martin Ohneberg (HENN), Bernhard Hofer (talentify), Domagoj Dolinsek (Planradar), Katrin Hohensinner-Häupl (Frutura), Clemens ­Hammerl (Planradar), Katarina Weissengruber (KEBA), Constantin Köck (PlanRadar), Peter Sticht (STIWA), Friedrich Riess (Riess Kelomat), Markus Knasmüller (BMD), Christian Peneder (Peneder), Ernst Stelzmann (atempo), Erich Lehner (EY).

Das sind die Entrepreneure des Jahres 2022

Vier Kategorien und der EY Scale-up Award: Die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY vergab am 14. Oktober zum 17. Mal den EY Entrepreneur Of The Year AwardTM in Österreich.