Archivsuche

Artikel vom Montag, 31. Mai 2021

Geldanlage: richtig vorsorgen mit Wertpapieren

Wer sich beizeiten um seine Finanzen kümmert, sichert sich damit gleich mehrfach ab: Man kann einen finanziellen Engpass überbrücken, eine größere Ausgabe aus eigener Kraft stemmen und für den Ruhestand vorsorgen. Wertpapiere sollten dabei eine tragende Rolle spielen

Goldpreis könnte nach Durchhänger weiter steigen

Seit Ende Mai 2021 steigt der Goldpreis wieder. Nach einem kurzen Durchhänger im Sommer könnte der Preis weiter anziehen, meinen Experten. Die Gründe für einen möglichen Anstieg und die Risiken.

Verdoppelung der Sparquote infolge von Corona-Konsumeinbruch

Nach OeNB-Angaben ist die Sparquote im Jahr 2020 auf 14,5 Prozent gestiegen. Die Geldvermögensbildung der Privathaushalte hat sich in der Corona-Pandemie verdoppelt und ist fast auf dem Stand von 2019. Geld wurde gehortet und verstärkt in täglich fälligen Anlagen angelegt.

Digitaler Grüner Pass mit QR-Code startet verspätet

Der für den 4. Juni angekündigte Österreich-Start des "Grünen Pass" verzögert sich um eine mindestens eine Woche. Die Ursache dafür sind neue technische Anforderungen der EU für den 3-G-Nachweis am Smartphone.

Österreichs Wirtschaft weiter auf Erholungskurs

Im Jahr 2022 erreicht die Wirtschaft das Niveau vor der Corona-Krise. Österreichs Schulden und Neuverschuldung bleiben hoch, ebenso die Arbeitslosigkeit, die nicht so stark sinken wird. Die Preise werden steigen. Ein Sparprogramm sei laut OECD aus derzeitiger Sicht nicht notwendig.

trend-Umfrage: Nach der Pandemie herrschen Inflationsängste

Die große trend-Umfrage zeigt, dass die überwiegende Mehrheit nach der Corona-Pandemie mit einer starken Geldentwertung rechnet. Die markanteste Teuerung wird bei den Bereichen Wohnen, Sprit und Lebensmitteln befürchtet.

Management: Ohne New Leadership kein New Work

Vielen Führungskräften fällt es schwer, traditionelle Führungsaufgaben loszulassen. Sie befürchten unter anderem einen Kontrollverlust. Doch wenn Unternehmen agiler werden möchten, führt kein Weg daran vorbei.