Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 20. April 2021

Lockdown in Wien: statt regem Treiben leere Straßen, Hotels, Lokale und Geschäfte. Im Mai soll alles anders werden.

Handelsverband: "Hunderttausende Jobs stehen auf der Kippe"

Der Handelsverband warnt vor dem möglichen Verlust vieler Arbeitsplätze und ruft nach einem Ende der Lockdowns in Wien und Niederösterreich. Bundeskanzler Kurz stellt eine Öffnung gemeinsam mit der Gastronomie und Hotellerie Mitte Mai in Aussicht.

Vor NoVA-Einführung bei Nfz: "Markt ist leer gefegt"

Auf Gewerbebetriebe, Zusteller- und Handelsbetriebe kommen ab Juli 2021 beim Kauf von Transportern, Pritschenwagen und anderen leichten Nutzfahrzeuge Mehrkosten in fünfstelliger Höhe pro Nfz zu. Ab dann fällt auch für diese Modelle die NoVA an. Kurz davor ist der Markt fast leer verkauft. Was die Kammer und Wirtschaft besonders ärgert.

Presse-Erklärung nach der Klausur von Umweltministerin Leonore Gewessler, Finanzminister Gernot Blümel und Arbeitsminister Martin Kocher.

Klausur als Sprungbrett: Comeback-Fahrplan der Regierung

Die Bundesregierung hat in ihrer Klausur die Weichen für einen Weg aus der Corona-Krise gestellt. Details aus dem Comeback-Fahrplan: Es soll in Umwelttechnologien, Digitalisierung, Quantenforschung und Langzeitarbeitslose investiert werden.

BMW Group Werk Steyr fährt Richtung E-Mobility

Der „Diesel“ verschwindet aus dem Namen des Entwicklungszentrums von BMW. Aber trotz neuer Aufträge im Bereich der E-Mobilität bleiben Verbrennungsmotoren in den nächsten fünf Jahren das wichtigste Geschäftsfeld des BMW-Motorenwerks in Steyr.

Ralph Müller, Generaldirektor Wiener Städtische Vesicherung

Wiener Städtische Versicherung wächst mit Nachhaltigkeit

Die Wiener Städtische Versicherung konnte im Corona-Jahr 2020 in allen Sparten zulegen. Im Bereich der Fondgebundenen Lebensversicherungen gewinnt Nachhaltigkeit und verantwortungsvolles Investieren stark an Bedeutung.

Regierung beschließt neues Rekorddefizit für 2021

Der Negativsaldo zischen Einnahmen und Ausgaben des Bundes beläuft sich für 2021 auf 30,7 Mrd. Euro. Im Vorjahr wurden 20,2 Mrd. Euro für Krisenhilfen aus, heuer waren es bisher 3,4 Mrd. Euro. Weitere Staatshilfen über mehrere Milliarden werden folgen.

Weiterbildung zurückzahlen? Was der Arbeitgeber verlangen kann

Weiterbildung im Job ist eine sinnvolle Sache, speziell um die Corona-Kurzarbeit sinnvoll zu überbrücken. Doch was, wenn Mitarbeiter nach der Ausbildung den Job wechseln? Der OGH hat dazu ein Urteil gefällt.