Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 7. Oktober 2021

Global Wealth Report: Vermögen stieg 2020 trotz Corona

Das Vermögen der Österreicher ist dem neuen Allianz Global Wealth Report zufolge im Jahr 2020 trotz der Corona-Krise gestiegen. Im weltweiten Ranking zum privaten Nettogeldvermögen führen die Amerikaner vor den Schweizern und Dänen.

Vorarlberger illwerke planen größtes Wasserkraftwerk Österreichs

Die Vorarlberger illwerke vkw wollen das größte Wasserkraftwerk Österreichs errichten. Das "Lünerseewerk II" soll eine Leistung von 1.000 MW bringen. Der Bau würde rund zwei Milliarden Euro kosten und könnte 2037 abgeschlossen sein.

Digitalisierung als Mindset: Round Table Diskussion mit Stefan Trondl, General Manager Dell Technologies Austria, Dietmar Böckmann, Managing Director der Erste Digital, Heike Leimbach, Digitalisierungssektion Wirtschaftsministerium und Karim Saad, Gründer Nachhilfeportal „Class Ninjas“.

„Digitalisierung ist auch ein Thema des Mindsets“

Homeoffice, Homeschooling und Onlinehandel haben das Land während der Lockdowns am Leben erhalten. Aber wie geht es jetzt weiter? Wird die Digitalisierung wieder herunterfahren – oder genutzt für Wachstum der Wirtschaft und bessere Bildungschancen? Das ist das Thema des aktuellen trend. Talks.

US-Präsidentg Joe Biden

USA: Einigung im Streit über Schuldenobergrenze

Der US-Senat hat nach Angaben der Demokraten von Präsident Joe Biden eine Einigung erzielt, um die drohende Zahlungsunfähigkeit des Bundes abzuwenden.

10 Fragen und Antworten rund um CO2-Abgaben

Was können CO2-Abgaben oder Steuern bewirken? Wie hoch sollten sie sein? Ist es gerecht, dass die Verursacher auch die Folgekosten zahlen? Die Scientists for Future haben diese und andere zentrale Fragen zum Thema beantwortet.

So können Kryptowährungen das Risiko im Depot senken

Eine Studie fand heraus, dass eine Beimischung von Kryptoassets in Investmentdepots das Risiko reduzieren und die Rendite steigern kann.

Klima-Netzwerk CCCA fordert deutlich höhere CO2-Besteuerung

Das Climate Change Centre Austria (CCCA) Forschungsnetzwerk hält die von der Regierung in den Plänen zur Steuerreform vorgesehene CO2-Bepreisung als deutlich zu niedrig. Der Startpreis müsse bei über 50 €/t liegen.