Archivsuche

Artikel vom Montag, 5. August 2019

Von links: Thorsten Niklass (CEO Elli) und Martin Klässner (CEO has.to.be)

E-Ladestationen: Start-up has.to.be kooperiert mit Volkswagen

Der Aufbau einer flächendeckenden Lade-Infrastruktur ist einer der Schlüssel um der Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. Der Volkswagen-Konzern kooperiert dabei nun mit dem Start-up has.to.be, dessen Technologie eine einfache Abrechnung an Stromtankstellen ermöglicht.

INVESTORS CHALLENGE #IC19 - die Juli-Sieger [VIDEO]

Das zweite Monat der trend/wikifolio INVESTORS CHALLENGE #IC19 powered by Hypo Tirol Bank und bankdirekt.at, ist geschlagen. Für die Trader war es ein wahrlich goldenes Monat.

Auch wenn der Bankberater noch so nett ist, seien Sie gerade beim Kreditgespräch auf der Hut. Es kann um ihre Existenz gehen.

Kredit: 8 Tipps für das Bankgespräch

Der Abschluss eines Kreditvertrags ist für Kunden kein alltägliches Rechtsgeschäft - für die Bank jedoch sehr wohl. Genau deshalb sollte man als Kunde besonders auf der Hut sein. Partneranwälte der D.A.S. Rechtsschutz AG geben Tipps, worauf es für Privatkunden und Unternehmen ankommt.

Fake-Shops: So erkennen Sie Betrüger im Netz

Cyberkriminelle tarnen ihre Fake-Internetseiten meistens sehr gut, vor allem wenn sie bekannte Online-Shops imitieren. Wer weiß wie kann seriöse Websites aber von Fake-Shops unterscheiden. Tipps, wie Sie Betrug vorbeugen und wo Opfer von Internet-Betrügern Hilfe erhalten.

Solarenergie aus der Wüste: Die Vision, damit die Welt retten zu können ist vorerst gescheitert.

Klimawandel: Das wurde aus der Vision vom Ökostrom aus der Wüste

Vor zehn Jahren erregte die Desertec Foundation mit einem kühnen Vorschlag Aufsehen: In den Wüsten errichtete Solar- und Windkraftwerke sollten den Energiehunger der Menschen stillen und den Klimawandel aufhalten. Desertec sollte grünen Wüstenstrom von Afrika nach Europa liefern. Das Projekt gilt heute bei Kritikern als gescheitert, dabei ist die Idee lebendiger denn je.

Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender Siemens AG
Kommentar

Joe Kaeser: Fünf Maßnahmen für ein starkes Europa

Essay von Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser: Zu oft haben wir Europäer in der Vergangenheit wertvolle Zeit verloren. Das können wir uns nicht mehr leisten. Fünf Maßnahmen, um Europa stark zu machen und dafür zu sorgen dass unser Kontinent in einem sehr aktiven globalen wirtschaftlichen und politischen Umfeld vorne dabei ist.