Archivsuche

Artikel vom Montag, 15. Juli 2019

Innsbrucker Kunstmesse "ART" insolvent

Die Verbindlichkeiten belaufen sich laut KSV auf rund 750.000 Euro. Eine Sanierung ist angestrebt.

Französische Digitalsteuer könnte G-7-Treffen belasten

Für das G-7-Treffen nahe Paris bahnt sich ein Konflikt zwischen USA und Frankreich an. Die von den Franzosen beschlossene Digitalsteuer könnte dem Handelsstreit eine neue Facette geben. Thema soll auch die Krypotwährung Libra von Facebook sein, die das traditionelle Zentralbankensystem droht auf den Kopf zustellen. Informell dürfte es bei G-7 auch um IWF-Chefposten gehen.

Amazon gibt am meisten für Innovationen aus

US-Internethändler Amazon investiert weiterhin weltweit am meisten in Innovation und Forschung. Chinas Unternehmen legen derzeit kräftig nach. Österreich hat zwei Unternehmen, die es weltweit in die Top-500-Innovatoren schaffen, was die Höhe der F&E-Ausgaben anbetrifft. Unter den Top-10 sind sieben US-Konzerne.

XXXLutz Marketingleiter Thomas Saliger (li.) und Premedia-CEO Wolfgang Erlebach.

Digitalisierung bei XXXLutz: Werbung automatisch persönlich

Einheitliche Flugblätter und Newsletter haben als Marketing-Tools große Streuverluste. Die Möbelkette XXXLutz hat daher im Zuge eines Digitalisierungsprojekts eine Strategie entwickelt, die es ermöglicht, Kunden mit personalisierten Angeboten anzusprechen.