Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 5. September 2018

Neues Telekomgesetz bringt automatische Gebührenerhöhungen

Neues Telekomgesetz bringt automatische Gebührenerhöhungen

Wien (APA) - Im Rahmen des Aktionsplans für die Förderung der nächsten Mobilfunkgeneration, 5G, hat Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) eine Novelle zum Telekomgesetz (TKG) vorgelegt. Es soll den Ausbau des Netzes beschleunigen und Verwaltungsvereinfachungen bringen. Ein zentraler Punkt ist der Rechtsanspruch für Telekomfirmen, an Gebäuden der öffentlichen Hand 5G-geeignete kleine Antennen anzubringen.

Bericht über Goldman-Pläne schickte Bitcoin & Co auf Talfahrt

Bericht über Goldman-Pläne schickte Bitcoin & Co auf Talfahrt

Frankfurt/New York (APA/Reuters/dpa-AFX) - Ein Bericht über die angebliche Abkehr der Investmentbank Goldman Sachs von früheren Plänen für einen eigenen Handelsdesk für Kryptogeld hat am Mittwoch Bitcoin und andere Kunstwährungen auf Talfahrt geschickt.

Semperit muss 1,6 Mio. Euro Kartellstrafe zahlen

Semperit muss 1,6 Mio. Euro Kartellstrafe zahlen

Wien (APA) - Der börsenotierte österreichische Gummi- und Kautschukkonzern Semperit wurde vom Kartellgericht zu einer Geldstrafe in Höhe von 1,6 Mio. Euro verurteilt. Grund dafür sei eine Marktaufteilung in Joint-Venture-Verträgen, teilte die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) am Mittwoch mit. Die Zuwiderhandlungen haben demnach von Juli 2002 bis März 2017 stattgefunden.

Griechenland muss mehr für Kreditaufnahme zahlen

Griechenland muss mehr für Kreditaufnahme zahlen

Athen (APA/dpa) - Gut zwei Wochen nach dem Ende der internationalen Finanzhilfen ist die Kreditaufnahme für Griechenland wieder teurer geworden. Am Mittwoch stieg die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen an den Kapitalmärkten auf 4,6 Prozent und war damit 0,8 Prozent höher als Ende Juli.

AK und WKÖ: Streit wegen geplanter KÖSt-Senkung

Die Wirtschaftskammer erwartet durch eine niedrigere Firmenbesteuerung mehr Investitionen und steigende Mitarbeiterzahlen. Die AK glaubt daran nicht und äußert Bedenken.

Modelleisenbahn Holding: Sozialplan bis Ende 2022 vereinbart

Modelleisenbahn Holding: Sozialplan bis Ende 2022 vereinbart

Gloggnitz/Bergheim (APA) - Bei der Modelleisenbahn Holding mit Sitz in Bergheim bei Salzburg hat die Geschäftsführung nun mit dem Betriebsrat einen Sozialplan für den Standort Österreich vereinbart. Der Sozialplan sei die Grundlage für den angekündigten Personalabbau im niederösterreichischen Werk in Gloggnitz, teilte der Geschäftsführer der Holdinggesellschaft, Hannes Grießner, heute (Mittwoch) in einer Aussendung mit.

Erdogan setzt vor Zinssitzung auf Abebben der Inflation

Erdogan setzt vor Zinssitzung auf Abebben der Inflation

Istanbul (APA/Reuters) - Kurz vor der mit Spannung erwarteten Zinssitzung in der Türkei setzt Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan auf ein Abebben der ausufernden Inflation. "Sie wird auf einstellige Werte fallen. Wir werden das wegstecken", zitierte ihn die Zeitung "Hürriyet" vom Mittwoch.

US-Börsen zur Eröffnung in der Verlustzone erwartet

US-Börsen zur Eröffnung in der Verlustzone erwartet

New York (APA/dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften zur Wochenmitte den asiatischen und europäischen Börsen in die Minuszone folgen. Händlern zufolge fürchten immer mehr Anleger eine Ansteckungsgefahr der aktuellen Finanzkrisen in den Schwellenländern. Das Marktinteresse richtet sich zudem auf mögliche Ergebnisse der Handelsgespräche zwischen den USA und Kanada.

Conti-Vorstand mit Brandbrief: "Geschäftliche Situation sehr ernst"

Conti-Vorstand mit Brandbrief: "Geschäftliche Situation sehr ernst"

Hannover (APA/dpa) - Der Vorstand des deutschen Autozulieferers Continental hat seine Spitzenmanager in scharfen Worten zu verstärkten Anstrengungen aufgefordert. "Unsere derzeitige, geschäftliche Situation ist sehr ernst", heißt es in dem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Brief, aus dem zuerst die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (Mittwoch) zitiert hatte.

US-Handelsdefizit stieg - Rekordwerte für China und EU

US-Handelsdefizit stieg - Rekordwerte für China und EU

Washington (APA/Reuters) - Das US-Handelsdefizit ist im Juli kräftig gestiegen - besonders das mit China und der Europäischen Union. Die gesamten Importe übertrafen die Exporte um 50,1 Milliarden Dollar (43,33 Mrd. Euro), teilte das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mit. Das sind 9,5 Prozent mehr als im Vormonat.

Kryptogeld unter Druck - Bitcoin fiel unter 7.000 US-Dollar

Kryptogeld unter Druck - Bitcoin fiel unter 7.000 US-Dollar

Frankfurt (APA/dpa) - Die Kurse vieler Kryptowährungen sind am Mittwoch binnen kurzer Zeit stark gefallen. Der Wert einer Einheit des Bitcoin - der bekanntesten digitalen Währung - gab um gut 5 Prozent nach und fiel auf führenden Handelsplattformen wie Bitstamp oder Bitfinex unter 7.000 US-Dollar (6.054 Euro).

Raiffeisen KAG spürt Rückenwind bei nachhaltigen Veranlagungen

Raiffeisen KAG spürt Rückenwind bei nachhaltigen Veranlagungen

Wien (APA) - Die Raiffeisen Kapitalanlagegesellschaft (Raiffeisen KAG) spürt Rückenwind bei nachhaltigen Veranlagungen. "Es gibt ein anderes Verständnis bei den Kunden. Es ist ihnen nicht mehr egal, was mit ihrem Geld passiert", sagte Geschäftsführer Dieter Aigner im APA-Gespräch. Nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers vor zehn Jahren habe das Thema nachhaltiges Investieren Rückenwind bekommen.

Starbucks eröffnet erstes Cafe in Italien, Einweihung in Mailand

Starbucks eröffnet erstes Cafe in Italien, Einweihung in Mailand

Rom (APA) - Die US-Kaffeehauskette Starbucks hat am Donnerstag ihr erstes Cafe im Heimatland des Espresso eingeweiht. Italiens erstes Starbucks-Cafe wurde im Zentrum Mailands eröffnet. Es handelt sich um das größte Lokal des US-Giganten in Europa, berichteten italienische Medien. Es befindet sich im Palazzo Broggi unweit des Doms, in dem einst die Börse untergebracht war.

Bluttest-Start-up Theranos vor dem Aus

Bluttest-Start-up Theranos vor dem Aus

Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - Das US-Bluttest-Start-up Theranos, das einst mit Milliarden bewertet wurde und dann unter Betrugsvorwürfen zusammenbrach, steuert auf das endgültige Aus zu. Der aktuelle Plan sei, die Firma aufzulösen und das wenige verbliebene Geld an Gläubiger auszuschütten, heißt es in einer E-Mail an die Anteilseigner, die das "Wall Street Journal" am Mittwoch veröffentlichte.

Telekomgesetz erleichtert Bau von 5G-Antennen

Telekomgesetz erleichtert Bau von 5G-Antennen

Wien (APA) - Der Ausbau des Mobilfunknetzes der nächsten Generation, 5G, soll erleichtert werden. Telekomanbieter erhalten einen Rechtsanspruch, dass sie die für 5G nötigen Kleinstantennen (maximal 0,03 m3) an Gebäuden im öffentlichen Eigentum anbringen dürfen, sagte Infrastrukturminister Norbert Hofer (FPÖ) am Mittwoch nach dem Ministerrat. Sie müssten dafür aber eine "marktübliche" Entschädigung zahlen.

Italiens Premier will Wachstum und Stabilität verbinden

Italiens Premier will Wachstum und Stabilität verbinden

Rom (APA) - Der italienische Premier Giuseppe Conte arbeitet an einem Haushaltsgesetz für das Jahr 2019 im Zeichen von Wachstum und Stabilität. "Unser Haushaltsgesetz wird Wachstum mit Stabilität verbinden", versicherte der Premier in einer Presseaussendung am Mittwoch.

Einführung der Digitalsteuer steht auf der Kippe

Einführung der Digitalsteuer steht auf der Kippe

Die europaweite Einführung einer Digitalsteuer wackelt. Experten im deutschen Finanzministerium rücken offenbar von der Digitalsteuer ab. Der deutsche Finanzminister Scholz hat dennoch das Ziel der fairen Besteuerung von Internetkonzernen weiter im Fokus. Der österreichische Finanzminiister Löger glaubt hingegen an eine Einigung. Löger will eventuell sogar einen Alleingang starten.

Deutliches Umsatzplus im Halbjahr bei Dienstleistungen und Handel

Deutliches Umsatzplus im Halbjahr bei Dienstleistungen und Handel

Wien (APA) - Für Dienstleistungsunternehmen, besonders für Beherbergung und Gastronomie, sowie für den Handel hat das erste Halbjahr 2018 deutlich mehr Umsatz gebracht. Dienstleistungsunternehmen verzeichneten ein Umsatzplus von 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der Handel ein nominelles Umsatzplus von 3,9 Prozent, was für den Absatz eine Zunahme von 1,7 Prozent bedeutet.

Ryanair und Verdi setzen Tarifverhandlungen fort

Ryanair und Verdi setzen Tarifverhandlungen fort

Dublin/Düsseldorf (APA/Reuters) - Im Streit um höhere Löhne für die rund 1.000 deutschen Flugbegleiter von Ryanair kehren die irische Billigfluglinie und die Gewerkschaft Verdi zurück an den Verhandlungstisch. Ryanair habe kurzfristig zu Gesprächen am Mittwoch in Berlin eingeladen, teilte Verdi mit. Es werde in der zweiten Verhandlungsrunde vor allem um das Thema Leiharbeit gehen.

Chinas Mitfahrdienst Didi will nach Mord in Service investieren

Chinas Mitfahrdienst Didi will nach Mord in Service investieren

Shanghai (APA/Reuters) - Der chinesische Mitfahrdienst Didi will nach dem jüngsten Mord an einer Passagierin rund 20 Millionen Dollar (17 Mio. Euro) in die Verbesserung seines Kundenservice investieren. Dies kündigte Firmengründer Cheng Wei beim Besuch von Aufsichtsbehörden an, die dem Unternehmen am Mittwoch anlässlich des Starts der landesweiten Überprüfung von Mitfahrdiensten einen Besuch abstatteten.

1 2 3 4