Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 27. September 2018

Drei Anwärter auf Top-Job in EZB-Bankenaufsicht in engerer Auswahl

Drei Anwärter auf Top-Job in EZB-Bankenaufsicht in engerer Auswahl

Frankfurt (APA/Reuters) - Bei der Neubesetzung des Spitzenjobs in der EZB-Bankenaufsicht haben Kandidaten aus Irland, Italien und Frankreich laut Insidern die besten Karten.

Gewerkschaft ruft Ryanair-Piloten in Deutschland zum Streik auf

Gewerkschaft ruft Ryanair-Piloten in Deutschland zum Streik auf

Dublin/Berlin (APA/AFP) - Die deutsche Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat die in Deutschland beschäftigten Piloten der irischen Billigfluglinie Ryanair für Freitag zum Streik aufgerufen. Die Arbeitsniederlegung solle am Freitag um 03.01 Uhr beginnen und 24 Stunden dauern, teilte die Gewerkschaft am Mittwochabend in Frankfurt mit. Betroffen seien "alle Verbindungen, die in dieser Zeit aus Deutschland abfliegen sollen".

Chinesischer Ölkonzern verlässt wegen Handelsstreit die USA

Chinesischer Ölkonzern verlässt wegen Handelsstreit die USA

New York/London (APA/Reuters) - Der zum chinesischen CNOOC-Konzern gehörende Ölförderer Nexen zieht sich Insidern zufolge wegen des Handelsstreits zwischen Washington und Peking aus den USA zurück. Nexen Petroleum wolle seine Beteiligung an zwei riesigen Öl- und Gasfeldern im Golf von Mexiko abgeben, erfuhr Reuters am Mittwoch von drei mit dem Vorhaben vertrauten Personen.

IWF stockt Kredite für Argentinien um sieben Milliarden Dollar auf

IWF stockt Kredite für Argentinien um sieben Milliarden Dollar auf

New York (APA/Reuters/dpa) - Argentinien und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben sich auf weitere Finanzhilfen geeinigt. Der IWF stockt sein Kreditprogramm um rund sieben Milliarden Dollar auf 57 Milliarden Dollar auf, wie IWF-Chefin Christine Lagarde am Mittwoch mitteilte.

Diesel-Expertenrunde in Deutschland empfiehlt Hardware-Nachrüstungen

Diesel-Expertenrunde in Deutschland empfiehlt Hardware-Nachrüstungen

Berlin (APA/AFP) - In Deutschland sprechen sich die Mitglieder des nationalen Forums Diesel einem Bericht des SWR zufolge mehrheitlich für Hardware-Nachrüstungen aus. Die sogenannten SRC-Systeme könnten giftige Stickoxid-Emissionen "um bis zu 95 Prozent" reduzieren, zitierte der SWR am Donnerstag aus der vorläufigen Endversion des Abschlussberichts.

Deutschland weist Trumps Kritik an Nord Stream 2 zurück

Deutschland weist Trumps Kritik an Nord Stream 2 zurück

Moskau/New York (APA/AFP) - Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat die erneute harte Kritik von US-Präsident Donald Trump an der geplanten Gaspipeline Nord Stream 2 zurückgewiesen. "Es gibt keine Abhängigkeit Deutschlands von Russland, schon gar nicht in Energiefragen", sagte Maas am Mittwoch am Rande der UN-Generaldebatte in New York im Gespräch mit Reportern. Trumps Anschuldigung entspreche "nicht der Realität".

Valneva erhöhte Kapital durch Privatplatzierung

Valneva erhöhte Kapital durch Privatplatzierung

Lyon (APA) - Der börsennotierte österreichisch-französische Impfstoffspezialist Valneva hat bei einer Kapitalerhöhung mittels Privatplatzierung von Stammaktien einen Bruttoerlös von 50 Mio. Euro erzielt. Die Transaktion, die von erstklassigen US-Healthcare-Investoren angeführt und von bestehenden Hauptaktionären unterstützt worden sei, sei stark überzeichnet gewesen, teilte Valneva mit.

Navi-Hersteller TomTom erwägt Verkauf von Telematik-Sparte

Navi-Hersteller TomTom erwägt Verkauf von Telematik-Sparte

Amsterdam (APA/Reuters) - Der Navigationsgeräte-Anbieter TomTom prüft den Verkauf seines Telematikgeschäfts. Dies kündigte der niederländische Konzern am Donnerstag an. Die Sparte schreibe schwarze Zahlen, stehe aber nicht im Fokus des Geschäftsmodells. Im zweiten Quartal erlöste TomTom mit dem Management von Fahrzeugflotten knapp 44 Mio. Euro.

Uber wegen verschwiegenen Datenlecks zu Rekordstrafe verdonnert

Uber wegen verschwiegenen Datenlecks zu Rekordstrafe verdonnert

San Francisco (APA/dpa) - Dem US-Fahrdienstvermittler Uber kommt ein verschwiegenes Datenleck teuer zu stehen. Im Rahmen eines Vergleichs mit US-Behörden hat das Unternehmen eine Strafe in Höhe von 148 Millionen Dollar (125,67 Mio. Euro) akzeptiert, wie New Yorks Generalstaatsanwältin Barbara Underwood am Mittwoch stellvertretend für alle 50 US-Staaten und den Regierungsbezirk District of Columbia mitteilte.

Italiens Wirtschaftsminister dementiert Rücktrittsgerüchte

Italiens Wirtschaftsminister dementiert Rücktrittsgerüchte

Rom (APA) - Italiens Wirtschaftsminister Giovanni Tria hat Berichte der Zeitung "La Stampa" dementieren lassen, wonach er wegen des Streits in der Regierung über den Haushaltsentwurf seinen Rücktritt erwäge. Der Minister wolle nicht zurücktreten und arbeite weiter am Haushalt, sagte Trias Sprecherin am Donnerstag.

Deutscher Außenhandelverband begrüßt Iran-Vorstoß der EU

Deutscher Außenhandelverband begrüßt Iran-Vorstoß der EU

Berlin (APA/dpa) - Die deutsche Exportwirtschaft unterstützt die Initiative der EU für eine Finanzinstitution, um den Handel mit dem Iran aufrecht zu erhalten. "Wir begrüßen ausdrücklich diesen Vorstoß, die Souveränität der europäischen Außenwirtschaftspolitik sicherzustellen", sagte der Präsident des Außenhandelsverbandes BGA, Holger Bingmann, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Donnerstag).

Italiens stellt Finanzziele vor und setzt auf Mindesteinkommen

Italiens stellt Finanzziele vor und setzt auf Mindesteinkommen

Rom (APA) - Italien stellt am Donnerstagabend seine Finanzziele für das nächste Jahr vor. Der Finanzrahmen gilt als Nagelprobe für die Regierung, die im Wahlkampf teure Wahlversprechen gemacht hat. Die Frage ist, ob das hoch verschuldete Land die EU-Defizitschwelle überschreiten will, um seine Wahlversprechen einzuhalten, und somit noch mehr auf Konfrontationskurs mit Brüssel geht.

Trump sorgt für Affront gegen Kanadas Premier Trudeau

Trump sorgt für Affront gegen Kanadas Premier Trudeau

New York (APA/dpa) - Im Handelsstreit zwischen den USA und Kanada hat US-Präsident Donald Trump für einen diplomatischen Affront gegen den kanadischen Premierminister Justin Trudeau gesorgt. Trump erklärte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in New York, er habe ein Vier-Augen-Gespräch mit Trudeau am Rande der UNO-Vollversammlung abgelehnt.

Othmar Pruckner
Kommentar

Lang lebe die Sozialpartnerschaft!

Klassenkampf ist keine Lösung: Gewerkschaft und Wirtschaft sollten die Kollektivverträge hart verhandeln. Aber keinen Krieg anzetteln

1 2 3