Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 20. September 2018

trend Nr. 37/2018: Der heiße Herbst

Telekom Austria COO Alejandro Plater (li.) und CEO Thomas Arnoldner
Interview

"Ein Börsenrückzug ist überhaupt kein Thema"

Der neue Telekom-Boss Thomas Arnoldner und sein Vorgänger Alejandro Plater im trend-Interview über die ungewöhnliche Situation, jetzt im Vorstand zusammenzuarbeiten, über ihre Aufgaben und Gerüchte rund um die Telekom Austria.

Grasser-Prozess - 50. Tag im Zeichen des Schweigens

Grasser-Prozess - 50. Verhandlungstag im Zeichen des Schweigens

Wien/Linz (APA) - Der 50. Verhandlungstag im Korruptionsprozess gegen Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) und andere verlief heute äußerst zäh. Nachdem Richterin Marion Hohenecker die Befragung von Grasser abgeschlossen hatte, war die Anklagebehörde am Wort - im wahrsten Sinne des Wortes, denn der Ex-Minister machte von seinem Recht auf Entschlagung Gebrauch und beantwortete so gut wie keine Frage.

Milliardär Kretinsky hält nach Metro-Aktienkauf Karten bedeckt

Milliardär Kretinsky hält nach Metro-Aktienkauf Karten bedeckt

Düsseldorf (APA/Reuters) - Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky baut seinen Anteil am Handelsriesen Metro aus. Er ließ am Donnerstag aber offen, ob er damit auf ein Übernahmeangebot für den Düsseldorfer Konzern zusteuert. Dies hänge auch daran, wie sich die Beziehungen zur Metro-Spitze gestalteten und ob er und sein Investment-Partner Patrik Tkac die "zukünftige Entwicklung zielgerichtet unterstützen können".

Anleger wählen Ryanair-Führungsspitze trotz Turbulenzen wieder

Anleger wählen Ryanair-Führungsspitze trotz Turbulenzen wieder

Dublin/Brüssel (APA/dpa) - Die Anteilseigner von Europas größtem Billigflieger Ryanair haben bei ihrer Hauptversammlung der Führungsspitze einen Denkzettel verpasst. Zwar wählten die Aktionäre den Verwaltungsratsvorsitzenden David Bonderman und Unternehmenschef Michael O'Leary wieder - Bonderman bekam jedoch nur 70,5 Prozent Zustimmung. O'Leary erzielte immerhin 98,5 Prozent.

Emirates und Etihad bestreiten Übernahmeplan

Emirates und Etihad bestreiten Übernahmeplan

Dubai/Abu Dhabi (APA/Reuters) - Die beiden staatlichen arabischen Fluggesellschaften Emirates und Etihad Airways haben einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg über ein mögliches Zusammengehen zurückgewiesen. "An diesem Gerücht ist nichts Wahres", sagte eine Sprecherin von Emirates am Donnerstag. Etihad äußerte sich ähnlich.

Metaller-KV: Arbeitnehmer wolllen 5 Prozent mehr Lohn

Metaller-KV: Arbeitnehmer wolllen 5 Prozent mehr Lohn

Am Donnerstag starteten die richtungsweisenden Kollektivvertragsverhandlungen der Metaller. Die KV-Verhandlungen stehen heuer im Zeichen des gewerkschaftlichen Kampfes gegen das neue Arbeitszeitregime - also Zwölfstundentag und 60-Stunden-Woche.

Bundesbank-Chef: Politik sollte Bankenfusionen nicht forcieren

Bundesbank-Chef: Politik sollte Bankenfusionen nicht forcieren

Frankfurt (APA/dpa) - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnt die Politik davor, Fusionen in der deutschen Bankenbranche voranzutreiben. Er wäre "vorsichtig (...) damit, Zusammenschlüsse politisch zu forcieren. Sie müssen einer betriebswirtschaftlichen Logik folgen", sagte Weidmann dem "Handelsblatt". "Wir haben nicht die Erfahrung gemacht, dass staatliche Einmischung dabei nützlich ist."

Murdoch gegen Comcast: Auktion entscheidet Sky-Übernahmeschlacht

Murdoch gegen Comcast: Auktion entscheidet Sky-Übernahmeschlacht

London (APA/dpa) - Die Übernahmeschlacht um das britische Medien- und Telekommunikationsunternehmen Sky zwischen dem Murdoch-Konzern 21st Century Fox und US-Kabelkonzern Comcast soll per Auktion entschieden werden. Das teilte die britische Übernahmekommission am Donnerstag mit.

Deutsche Chemiebranche - Löhne steigen im Schnitt um 4,6 Prozent

Deutsche Chemiebranche - Löhne steigen im Schnitt um 4,6 Prozent

Frankfurt (APA/Reuters) - Tarifabschluss in der deutschen Chemiebranche: Die 580.000 Beschäftigten bekommen im Schnitt 4,6 Prozent mehr Lohn. Die Einigung sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor, wie die Gewerkschaft IG BCE nach Abschluss der zweiten Bundesrunde der Verhandlungen am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Das Urlaubsgeld für Vollzeitbeschäftigte soll auf 1.200 Euro verdoppelt werden.

Weidmann rechnet erst Mitte 2019 mit Entscheidung zu Draghi-Nachfolge

Weidmann rechnet erst Mitte 2019 mit Entscheidung zu Draghi-Nachfolge

Frankfurt (APA/Reuters) - Bundesbankchef Jens Weidmann hat erneut grundsätzliche Bereitschaft signalisiert, für die Nachfolge von Mario Draghi auf dem Chefposten der EZB zur Verfügung zu stehen. Auf die Frage des "Handelsblatts", ob er sich den Job zutrauen würde, sagte er: "Ich bin der Auffassung, dass alle europäischen Notenbankchefs den Anspruch haben sollten, Geldpolitik maßgeblich gestalten zu wollen."

Under Armour verschärft Stellenabbau

Under Armour verschärft Stellenabbau

Washington (APA/Reuters) - Der Verluste schreibende US-Sportartikelhersteller Under Armour wird weitere Arbeitsplätze abbauen. Bis März 2019 würden von insgesamt zuletzt 15.800 Arbeitsplätzen 400 weitere gestrichen. "Wir fahren damit fort, schwierige Entscheidungen zu treffen, um sicherzustellen, das wir für den Erfolg bestens positioniert sind", erklärte Finanzvorstand David Bergman am Donnerstag.

Grasser-Prozess - Ex-Minister schweigt auch am Nachmittag

Grasser-Prozess - Ex-Minister schweigt auch am Nachmittag

Wien/Linz (APA) - Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) hat seine Schweigsamkeit heute, Donnerstag, auch am Nachmittag beibehalten. Nachdem er sich konsequent - wie das sein Recht ist - bei der Befragung durch die Oberstaatsanwälte der Antworten entschlagen hatte, setzte er dies auch bei den Fragen durch den Privatbeteiligtenvertreter der CA Immo fort.

AMS wartet auf schriftliche Zusage für Förderbudget 2019

AMS wartet auf schriftliche Zusage für Förderbudget 2019

Wien (APA) - Das Arbeitsmarktservice hat kürzlich eine offizielle mündliche Budgetzusage von Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ) für das Förderbudget 2019 in Höhe von 1,25 Mrd. Euro erhalten. "Wir rechnen damit, dass wir die Budgetzusage in Kürze auch schriftlich bekommen", hieß es aus dem AMS auf APA-Anfrage.

Sterben die Notare aus?

Was genau macht eigentlich ein Notar – und bedroht der technologische Fortschritt den Berufsstand? Ein Blick hinter die Kulissen eines verantwortungsvollen Juristen-Jobs, der mit so manchen Vorurteilen behaftet ist.

Tech-Riesen jagen Banken junge Kunden ab - Umfrage

Tech-Riesen jagen Banken junge Kunden ab - Umfrage

Wien (APA) - Nur die Hälfte der Bankkunden (Retailkunden) ist zufrieden mit den Diensten ihrer Bank, in den USA sind es etwas mehr als im globalen Schnitt. Glaubt man einer Umfrage des Beratungsunternehmens Capgemini unter mehr als 10.000 Kunden, so würde ein Drittel auch für seine Finanzgeschäfte auf Tech-Riesen wie Google, Amazon, Facebook, Apple, Alibaba oder Tencent bauen.

Rocket-Internet-Beteiligung Jumia strebt an die Börse

Rocket-Internet-Beteiligung Jumia strebt an die Börse

Berlin (APA/Reuters) - Eine weitere Beteiligung des deutschen Start-up-Investors Rocket Internet steht Insidern zufolge vor dem Gang an die Börse. Der afrikanische Onlinehändler Jumia bereite seinen Sprung aufs Parkett an der Wall Street für das erste Quartal vor, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters.

Chinesischer Bezahldienst Alipay über Kooperation in Österreich aktiv

Chinesischer Bezahldienst Alipay über Kooperation in Österreich aktiv

Wien/Hangzhou (APA) - Chinesische Touristen können in österreichischen Supermärkten ab sofort vermehrt mit dem Handy bezahlen - und zwar über den in China populären Zahlungsdienst Alipay, der mit rund 700 Mio. Kunden zu den größten Bezahldiensten der Welt zählt. Das Tochterunternehmen des E-Commerce-Riesens Alibaba wird dazu mit dem österreichischen Mobile-Payments-Anbieter Bluecode kooperieren und dessen Infrastruktur nutzen.

Elliott-Manager: Wollen keine Zerschlagung von Thyssenkrupp

Elliott-Manager: Wollen keine Zerschlagung von Thyssenkrupp

Essen (APA/Reuters) - Der US-Hedgefonds Elliott hat sich gegen eine Aufteilung des Essener Industriekonglomerats Thyssenkrupp ausgesprochen. "Wir wollen nicht, dass Thyssenkrupp zerschlagen wird. Damit würde man Wertpotenzial des Konzerns verschenken", sagte der in London ansässige Elliott-Manager Franck Tuil dem "Manager Magazin", das am Donnerstag online veröffentlicht wurde.

Regierungschef will Antworten von skandalgeschüttelter Danske Bank

Regierungschef will Antworten von skandalgeschüttelter Danske Bank

Kopenhagen (APA/Reuters) - Der dänische Regierungschef Lars Lokke Rasmussen hat sich entsetzt über das Ausmaß des Geldwäsche-Skandals bei der Danske Bank gezeigt und eine schnelle Aufklärung gefordert. Er sei "schockiert" von der Menge der verdächtigen Zahlungen, sagte Rasmussen am Rande eines Treffens der Staats- und Regierungschefs der EU in Salzburg.

1 2 3 4 5