Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 5. August 2018

Rückversicherer Munich Re steigt aus Geschäft mit Kohle aus

Rückversicherer Munich Re steigt aus Geschäft mit Kohle aus

München (APA/Reuters) - Angesichts des Klimawandels ändert der weltweit größte Rückversicherer Munich Re seine Geschäfts- und Anlagestrategie und steigt aus der Kohle aus. Künftig wolle der Konzern weder in Aktien noch in Anleihen von Unternehmen investieren, die mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes mit Kohle erzielen, kündigte Vorstandschef Joachim Wenning in der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagausgabe) an.

Handelsstreut: China wirft USA Erpressung vor

Washington/Peking (APA/Reuters) - Im Handelsstreit der beiden weltweit größten Volkswirtschaften wechseln sich die USA und China mit Drohungen und Bekundungen ihrer Gesprächsbereitschaft ab.

Britischer Minister: Ungeregelter Brexit zu 60 Prozent wahrscheinlich

Britischer Minister: Ungeregelter Brexit zu 60 Prozent wahrscheinlich

London (APA/dpa) - Der britische Handelsminister Liam Fox hat die Wahrscheinlichkeit für einen Brexit ohne Abkommen auf 60 Prozent geschätzt. Verantwortlich dafür sei die "Unnachgiebigkeit" Brüssels und vor allem des EU-Unterhändlers Michel Barnier, kritisierte Fox in der "Sunday Times". Großbritannien will sich nach bisherigen Plänen Ende März 2019 von der Europäischen Union trennen.

Trump und der Iran-Konflikt: Die Rückkehr der US-Sanktionen

Trump und der Iran-Konflikt: Die Rückkehr der US-Sanktionen

Washington/Teheran (APA/dpa) - John Bolton machte schon vor dem Atomabkommen mit dem Iran deutlich, was er von den diplomatischen Bemühungen der UN-Vetomächte und Deutschlands hielt: Nichts. "Bombardiert den Iran, um die iranische Bombe zu stoppen", forderte der Hardliner im März 2015 in der "New York Times".

New Yorker Stadtrat stimmt über Deckelung der Uber-Zulassungen ab

New Yorker Stadtrat stimmt über Deckelung der Uber-Zulassungen ab

New York/San Francisco (APA/dpa) - Taxifahrer weltweit bangen um ihre Existenzgrundlage, wenn die Autos von Uber und Co. anrollen. Als erste US-Metropole will New York die Zahl dieser Fahrzeuge deckeln, aber der Marktführer wehrt sich. Es ist ein Kampf um Kunden und das Kultsymbol einer Weltstadt.

Neue Streikwelle bei Ryanair kommt auf Urlauber zu

Neue Streikwelle bei Ryanair kommt auf Urlauber zu

Dublin (APA/dpa) - Mitten in der Ferienzeit müssen sich Reisende wieder auf Streiks bei Europas größtem Billigflieger Ryanair gefasst machen. Am kommenden Freitag (10. August) werden insgesamt 104 Flüge von und nach Belgien gestrichen, teilte das Unternehmen im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Außerdem seien am selben Tag Schweden (22 Flüge) und Irland (20) betroffen.

Daimler-Betriebsrat warnt vor Macht asiatischer Batterieproduzenten

Daimler-Betriebsrat warnt vor Macht asiatischer Batterieproduzenten

Stuttgart (APA/dpa) - Die Batterie ist das Herz des Elektroautos - und die Zelle das Herz der Batterie. Alle brauchen sie, aber zumindest in Deutschland will sie niemand produzieren. Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht hält die Dominanz asiatischer Hersteller bei der Batteriezellen-Produktion auf Dauer für gefährlich.

VW liefert bis Jahresende keine Elektro- und Hybridautos mehr aus

VW liefert bis Jahresende keine Elektro- und Hybridautos mehr aus

Wolfsburg (APA/AFP) - Wegen Problemen mit der Zertifizierung liefert Volkswagen bis Ende dieses Jahres keine Hybrid-, Erdgas- und Elektrofahrzeuge aus. Für Fahrzeuge mit Hybrid- oder Erdgasantrieb nehme der Autobauer derzeit keine Bestellungen mehr an, sagte ein VW-Sprecher der "Welt am Sonntag". Auch Elektroautos seien erst ab kommendem Jahr wieder lieferbar.