Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 23. August 2018

Debatte um deutsche Exporte: Ifo-Forscher verteidigen Überschuss

Debatte um deutsche Exporte: Ifo-Forscher verteidigen Überschuss

München (APA/dpa) - Das Ifo-Institut aus München hat Länder wie Deutschland in der Debatte um die Folgen starker Exportbilanzen verteidigt. Staaten mit hohen Leistungsbilanz-Überschüssen seien nicht für Arbeitslosigkeit in anderen Staaten verantwortlich, erklärten die Ökonomen in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

SBO-Chef Grohmann rechnet mit mehrjähriger Wachstumsphase

SBO-Chef Grohmann rechnet mit mehrjähriger Wachstumsphase

Wien/Ternitz (APA) - Der im ATX der Wiener Börse notierte Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (SBO) hat im ersten Halbjahr 2018 seinen Umsatz und die Auftragseingänge kräftig gesteigert und das Betriebsergebnis (EBIT) deutlich in die Gewinnzone gedreht. Nach mehreren mageren Jahren erwartet SBO-Chef Gerald Grohmann nun eine mehrjährige Wachstumsphase, weil zurückgestellte Investitionen nachgeholt werden müssten.

Apple drängt datenhungrige Sicherheits-App von Facebook aus dem Store

Apple drängt datenhungrige Sicherheits-App von Facebook aus dem Store

Cupertino (Kalifornien) (APA/dpa) - Facebooks Sicherheits-App Onavo Protect, die nebenbei Informationen über die Nutzung anderer Anwendungen sammelte, ist aus Apples App Store für iPhone und iPad geflogen. Dem "Wall Street Journal" zufolge zog Facebook die Anwendung auf Druck von Apple zurück.

Facebook schaltet hunderte Apps wegen Zweifeln am Datenschutz ab

Facebook schaltet hunderte Apps wegen Zweifeln am Datenschutz ab

Menlo Park (APA/AFP) - Die Internetplattform Facebook hat aus Datenschutzgründen hunderte Apps vorübergehend abgeschaltet. Angesichts von Sicherheitsbedenken seien mehr als 400 Apps suspendiert worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Privatisierung des Triest-Flughafen: 55-Prozent-Anteil wird angeboten

Privatisierung des Triest-Flughafen: 55-Prozent-Anteil wird angeboten

Triest (APA) - Die norditalienische Region Friaul-Julisch Venetien unternimmt einen zweiten Versuch zur Privatisierung des Flughafens von Triest. Nachdem ein erster Versuch wegen Mangels an Interessenerklärungen gescheitert war, stockt die Region den angebotenen Anteil an der Betreibergesellschaft des Flughafens von 45 auf 55 Prozent auf.

Österreichs Pharmaindustrie - Hoffen auf stabile Marktbedingungen

Österreichs Pharmaindustrie - Hoffen auf stabile Marktbedingungen

Wien (APA) - Die Pharmaindustrie stand in den vergangenen Jahren wegen zum Teil extrem hoher Preise für innovative Arzneimittel und - wiederkehrend - wegen Versorgungsproblemen bei Generika in Kritik. Der seit Anfang Juli neue Generalsekretär der Pharmig (Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs), Alexander Herzog, wünscht vor allem stabile Rahmenbedingungen und Wertschätzung für die Industrie.

Quartalsgewinn bei Kapsch TrafficCom um 62 Prozent eingebrochen

Quartalsgewinn bei Kapsch TrafficCom um 62 Prozent eingebrochen

Wien (APA) - Beim börsennotierten Mautanbieter Kapsch TrafficCom ist im ersten Quartal 2018/19 der Nettogewinn um 62,3 Prozent auf 2,5 Mio. Euro eingebrochen. Der Gewinn je Aktie lag bei 21 (Vorjahr: 52) Cent. Ein Grund dafür waren Währungsverluste, es gab aber auch Projektverschiebungen. Deshalb hatte das Unternehmen schon Ende Juli seinen Ausblick für das Wirtschaftsjahr 2018/19 gesenkt.

Semperit macht mehrere Fabriken dicht, Verlust bis Juni 67,4 Mio Euro

Semperit macht mehrere Fabriken dicht, Verlust bis Juni 67,4 Mio Euro

Wien (APA) - Der Gummikonzern Semperit hat seinen Konzernumbau beschleunigt. Nachdem zuletzt bereits Werke in Frankreich und China geschlossen wurden, wird nun um die Schließung bzw. den Verkauf zweier weiterer Werke in Europa verhandelt. Das teilte die Firma am Donnerstag mit. Der Halbjahresverlust nach Steuern lag heuer bei 67,4 Mio. Euro.

Gesetzgebung - Jarolim wirft Regierung Metternich'sches Vorgehen vor

Gesetzgebung - Jarolim wirft Regierung Metternich'sches Vorgehen vor

Wien (APA) - SPÖ-Justizsprecher Hannes Jarolim fühlt sich angesichts des Vorgehens der Regierung beim Standortsicherungsgesetz an die Zeiten Metternichs erinnert. Zum Zweck der "Spin Control" werde Expertise und Informationsaustausch im Stellungnahmeverfahren unterbunden. Nachhaltige Folgen werde dies aber nicht haben, denn der Verfassungsgerichtshof werde das Gesetz so gut wie sicher aufheben, ist Jarolim überzeugt.

Ein Milliardär macht gegen Trump mobil

Milliardär Tom Steyer macht gegen Trump mobil

Washington - Dem Immobilienmogul im Weißen Haus könnte nicht nur die Justiz gefährlich werden. US-Präsident Donald Trump ist auch aus seiner eigenen sozialen Schicht ein mächtiger Gegner erwachsen: Der US-Milliardär Tom Steyer, langjähriger Chef eines Hedgefonds.

1 2 3 4