Archivsuche

Artikel vom Freitag, 10. August 2018

Schlecker-Insolvenzverwalter scheitert mit Millionenklage

Schlecker-Insolvenzverwalter scheitert mit Millionenklage

Frankfurt (APA/dpa) - Der Insolvenzverwalter der Drogeriemarktkette Schlecker ist vor dem Frankfurter Landgericht mit einer Schadenersatzklage über 212 Mio. Euro gegen ehemalige Lieferanten gescheitert. Das sagte eine Gerichtssprecherin am Freitag.

Walter Boltz

Ex-E-Control-Chef Boltz gibt bei Start-up OHHO auf

Der frühere E-Control-Chef Walter Boltz zieht sich aus seinem Start-up OHHO zurück. "Das Geschäftsmodell hat nicht funktioniert", erklärt er dem trend.

WTO-Urteil räumt EU Mitsprache bei Gas-Leitungen aus Russland ein

WTO-Urteil räumt EU Mitsprache bei Gas-Leitungen aus Russland ein

Genf/Moskau/EU-weit (APA/Reuters) - Russland hat im Streit um ein Mitspracherecht der EU beim Bau von Gasleitungen zum Export nach Europa eine Schlappe erlitten. Die Welthandelsorganisation (WTO) entschied am Freitag in Genf, dass EU-Regelungen zur Trennung von Transport und Verkauf des Gases grundsätzlich auch für Pipelines aus Russland gelten.

Trump heizt Währungskrise in Türkei mit neuen Strafzöllen weiter an

Trump heizt Währungskrise in Türkei mit neuen Strafzöllen weiter an

Istanbul (APA/AFP) - Inmitten eines erbitterten Streits um die Inhaftierung eines US-Pastors und des dramatischen Absturzes der türkischen Lira hat US-Präsident Donald Trump neue Strafzölle gegen die Türkei verhängt. Unter Verweis auf die schlechten Beziehungen zur Türkei verkündete Trump am Freitag im Kurzmitteilungsdienst Twitter eine Verdoppelung der Zölle auf Stahl und Aluminium.

Nach Musk-Tweet: US-Kanzleien prüfen Sammelklagen gegen Tesla

Nach Musk-Tweet: US-Kanzleien prüfen Sammelklagen gegen Tesla

Palo Alto (Kalifornien) (APA/dpa) - US-Anwälte nehmen Tesla-Chef Elon Musk ins Visier: Mindestens zwei Kanzleien prüfen, ob der Starunternehmer mit seinem überraschenden Tweet zu einem Börsenrückzug von Tesla gegen Wertpapiergesetze verstoßen hat und trommeln Mandanten für mögliche Sammelklagen zusammen.

Taxi 40100 erwirkte weitere 120.000 Euro Strafe gegen Uber

Taxi 40100 erwirkte weitere 120.000 Euro Strafe gegen Uber

Wien/San Francisco (APA) - Die Taxi-Zentrale 40100 hat weitere 120.000 Strafe gegen den Fahrdienstanbieter Uber erwirkt. Das Exekutionsgericht habe auf Basis mehrerer Anträge der Taxizentrale Strafen in dieser Höhe verhängt, teilte Taxi 40100 am Freitag mit. Uber halte sich nach wie vor nicht an die Auflagen der über das Unternehmen verhängten Einstweiligen Verfügung. Vor zehn Tagen hatte das Gericht 20.000 Euro verhängt.

Hapag-Lloyd rutschte tiefer in die roten Zahlen

Hapag-Lloyd rutschte tiefer in die roten Zahlen

Hamburg (APA/Reuters) - Der Konkurrenzkampf auf See und die gestiegenen Spritpreise haben Deutschlands größte Containerreederei Hapag-Lloyd tiefer in die roten Zahlen getrieben. Im ersten Halbjahr weitete sich der Verlust auf 101 Mio. Euro aus, nach 43 Mio. Euro vor einem Jahr.

UV-Strahlung am Arbeitsplatz - 300.000 Arbeitnehmer gefährdet

UV-Strahlung am Arbeitsplatz - 300.000 Arbeitnehmer gefährdet

Wien (APA) - Bis zu 300.000 österreichische Arbeitnehmer sind besonders stark durch UV-Strahlung am Arbeitsplatz gefährdet. Für Menschen, die täglich im Freien arbeiten, seien umfassende und praxisnahe Schutzmaßnahmen unumgänglich, betonten die Österreichische Krebshilfe, die AUVA und die Österreichische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie bei einer gemeinsamen Pressekonferenz am Freitag in Wien.

Rosenbauer mit gutem Halbjahr - "Wir sind zurück in der Spur"

Rosenbauer mit gutem Halbjahr - "Wir sind zurück in der Spur"

Wien/Leonding (APA) - Der börsennotierte oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer hat sich im ersten Halbjahr gut entwickelt und ist auch für das Gesamtjahr optimistisch. "Wir sind zurück in der Spur", sagte Konzernchef Dieter Siegel am Freitag bei der Halbjahrespressekonferenz. Punkten will man künftig mit einem neuen geräuscharmen Tanklöschfahrzeug mit Hybridantrieb, das ab 2021 produziert werden könnte.

Seeliegenschaft am Wörthersee

Häuser am See - Traumvillen mit Liebhaberpreisen

An Österreichs Seen werden für Traumvillen und Baugründe mit direktem Wasserzugang immer höhere Liebhaberpreise gezahlt. Besonders gefragt sind neu errichtete Immobilien, die auch als Zweitwohnsitz geeignet sind.

Investor und Immobilientycoon René Benko (Aufnahme aus 2016)

Signa Prime Selection: Millionen für René Benko und Aktionäre

Die Luxusimmobilienfirma Signa Prime Selection von René Benko schüttet heuer 120,4 Millionen Euro an ihre prominenten Aktionäre aus. Erstmals als Investor mit dabei: die deutsche RAG-Stiftung.

Erdogan um Zerstreuung von Angst um Lira bemüht

Erdogan um Zerstreuung von Angst um Lira bemüht

Ankara (APA/Reuters) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bemüht sich, die Furcht vor einem weiteren Verfall der Landeswährung Lira zu zerstreuen. "Macht Euch keine Sorgen", rief Erdogan am späten Donnerstagabend in Rize am Schwarzen Meer seinen Anhängern zu. Derzeit liefen gegen die Türkei mehrere Kampagnen, sagte er mit Blick auf den Streit mit den USA. "Beachtet sie nicht."

Häuslbauer müssen wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen

Häuslbauer müssen wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen

Wien (APA) - Häuslbauer müssen wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen. Der Baupreisindex für den Wohnhaus- und Siedlungsbau lag im zweiten Quartal 2018 um 3,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor und ist damit deutlich stärker gestiegen als das allgemeine Preisniveau, geht aus am Freitag veröffentlichten Daten der Statistik Austria hervor.

Ryanair-Streik - Vereinigung Cockpit: Mitarbeiter zahlen die Zeche

Ryanair-Streik - Vereinigung Cockpit: Mitarbeiter zahlen die Zeche

Berlin/Dublin (APA/AFP) - Die deutsche Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat die Pilotenstreiks bei Ryanair verteidigt und erhofft sich davon Verständnis für die Lage des Personals. "Ryanair verkauft Tickets ab 39 Euro und macht gleichzeitig einen Gewinn von 1,4 Mrd. Euro", sagte Gewerkschaftssprecher Janis Schmitt Freitagfrüh dem Bayerischen Rundfunk. "Da ist klar, dass die Zeche die Mitarbeiter zahlen."

Tesla - Verwaltungsrat will Aufklärung über Musk-Pläne

Tesla - Verwaltungsrat will Aufklärung über Musk-Pläne

New York (APA/Reuters) - Der Verwaltungsrat des US-Elektroautoherstellers Tesla verlangt Insidern zufolge von Unternehmenschef Elon Musk mehr Informationen darüber, wie dieser einen Rückzug des Konzerns von der Börse finanzieren will.

Werner H. Hoffmann (li.) und Alfred Taudes

Corporate Governance goes digital: Was Aufsichtsräte können müssen

Digitalisierung und Regulierung verändern auch die Arbeit von Vorständen und Aufsichtsräten Werner H. Hoffmann, wissenschaftlicher Leiter des Programms „Governance Excellence“ der WU Executive Academy und Prof. Alfred Taudes über die neuen Rollen und Aufgaben von Aufsichtsräten.

Rechtsanwalt Georg Kresbach
Kommentar

Fotos im Internet: EuGH-Urteil stärkt Urheberrecht

LEGAL COMMENTARY: Ein neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs stellt die Verwendung von urheberrechtlich geschützten Fotos im Internet klar und stärkt den Urheberschutz. Rechtsanwalt Georg Kresbach von Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH & CoKG erklärt das Urteil und seine Konsequenzen.

Rosenbauer im Halbjahr mit Gewinnsprung und weniger Umsatz

Rosenbauer im Halbjahr mit Gewinnsprung und weniger Umsatz

Wien/Leonding (APA) - Nach einem Gewinneinbruch im vorigen Halbjahr hat der börsenotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer heuer deutlich mehr verdient: Das Periodenergebnis kletterte zwischen Jänner und Juni im Jahresabstand von 3,4 auf 5,3 Mio. Euro. Der Konzern hat auch mehr Aufträge an Land gezogen, das Gesamtjahr soll weit besser ausfallen als 2017. Der Umsatz ging indes von 393,3 Mio. auf 352,7 Mio. Euro zurück.

Türkische Lira taumelt weiter abwärts

Türkische Lira taumelt weiter abwärts

Istanbul/Frankfurt (APA/Reuters) - Die türkische Lira ist am Freitag erneut auf ein Rekordtief gefallen. Der Dollar verteuerte sich zur türkischen Devise um mehr als drei Prozent auf 5,75 Lira.

Post beförderte wieder mehr Pakete und weniger Briefe

Post beförderte wieder mehr Pakete und weniger Briefe

Wien (APA) - Die börsennotierte Post AG hat im ersten Halbjahr 2018 einmal mehr beim Paketgeschäft kräftig zugelegt und dafür weniger Briefe und Werbung ausgetragen. Auch die Finanzdienstleistungen gingen zurück. Trotzdem erwirtschaftet der Bereich Brief, Werbepost & Filialen noch fast drei Viertel des Umsatzes (72,6 Prozent), teilte die Post am Freitag mit.

1 2