Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 31. Juli 2018

Gericht verhängte 20.000 Euro Strafe gegen Uber in Wien

Gericht verhängte 20.000 Euro Strafe gegen Uber in Wien

Wien/San Francisco (APA) - Der US-Fahrtenvermittler Uber ist in Wien von einem Gericht zu einer 20.000 Euro hohen Geldstrafe verdonnert worden. Weil Uber sich nicht an die Auflagen der über das Unternehmen verhängten Einstweiligen Verfügung hält, habe das Exekutionsgericht für die Innere Stadt Wien nun eine erste Strafe verhängt, teilte die Funkzentrale Taxi 40100 mit, die den Konkurrenten geklagt hatte.

Ölexport brachte Irak seit 2015 mehr als 700 Milliarden Dollar ein

Ölexport brachte Irak seit 2015 mehr als 700 Milliarden Dollar ein

Bagdad (APA/AFP) - Die Ölexporte haben dem Irak seit 2005 mehr als 700 Mrd. Dollar (599 Mrd. Euro) eingebracht. Wie die Zentralbank am Dienstag mitteilte, beliefen sich die Einnahmen aus dem Ölexport zwischen 2005 und 2017 auf 706,2 Mrd. Dollar.

Trump legt sich mit mächtigen konservativen Großspendern an

Trump legt sich mit mächtigen konservativen Großspendern an

Washington (APA/AFP) - US-Präsident Donald Trump ist auf Konfrontationskurs zu den konservativen Großindustriellen Charles und David Koch gegangen, die seit Jahren zu den wichtigsten Geldgebern seiner Republikanischen Partei zählen. Trump bezeichnete die beiden Milliardäre am Dienstag auf Twitter als "totalen Witz" in republikanischen Kreisen, der Einfluss ihres Netzwerks sei "überbewertet".

VW droht Rückruf von 124.000 E-Autos

VW droht Rückruf von 124.000 E-Autos

Wolfsburg (APA/dpa) - Volkswagen droht wegen der Verwendung eines von Zulieferern gefertigten Bauteils mit Cadmium-Spuren der Rückruf von 124.000 Elektro- und Hybridautos der Marken Volkswagen, Audi und Porsche. Ein Konzernsprecher sagte am Dienstag, eine entsprechende Rückrufanordnung durch das Kraftfahrtbundesamt (KBA) sei zur Zeit "in Klärung".

Klage wegen Online-Waffenplänen für 3D-Drucker in den USA

Klage wegen Online-Waffenplänen für 3D-Drucker in den USA

Washington (APA) - In den USA wächst der Widerstand gegen die bevorstehende Veröffentlichung von Plänen im Internet für die Herstellung von Schusswaffen mittels 3D-Druckern. Der Generalstaatsanwalt des Bundesstaats Washington, Bob Ferguson, beantragte am Montag (Ortszeit) bei einem Bundesgericht in Seattle eine einstweilige Verfügung dagegen. Er reichte zudem Klage gegen die Regierung von Präsident Donald Trump ein.

IWF uneins über Tragfähigkeit der griechischen Schuldenlast

IWF uneins über Tragfähigkeit der griechischen Schuldenlast

Frankfurt/Washington/Athen (APA/dpa) - Das Leitungsgremium des Internationalen Währungsfonds (IWF) ist mit Blick auf die Schuldentragfähigkeit von Griechenland uneins. Die jüngsten Hilfsmaßnahmen durch die Eurozone werden durch das Direktorium des Währungsfonds jedoch begrüßt, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Länderbericht ("Artikel-IV-Konsultationen") hervorgeht.

Netzbetreiber: Novelle des Telekomgesetzes widerspricht 5G-Strategie

Netzbetreiber: Novelle des Telekomgesetzes widerspricht 5G-Strategie

Wien (APA) - Die Bundesregierung will Österreich bei der nächsten Mobilfunkgeneration 5G führend in Europa positionieren - macht aber mit der geplanten Novelle zum Telekomgesetzes das Gegenteil, kritisiert der Mobilfunkbetreiber "3". Und auch die Telekom Austria bemängelt, dass die Novelle hinter den Zielen zurück bleibt.

Ryanair-Chef: "Wo gestreikt wird, werden Flugzeuge abgezogen"

Ryanair-Chef: "Wo gestreikt wird, werden Flugzeuge abgezogen"

Wien/Dublin/Schwechat (APA) - Bei Europas größtem Billigflieger Ryanair dürften die Turbulenzen im Streit mit dem Personal weiter anhalten. Gestern kündigten auch die deutschen Piloten an, am Boden zu bleiben, falls es bis 6. August kein "verhandlungsfähiges Angebot" gibt. Ryanair-Chef Michael O'Leary hat dafür freilich wenig Verständnis. "Wir haben alles getan, um Streiks zu verhindern."

Neuer Chef will AUA schnell rentabel und "sexy" machen

Neuer Chef will AUA schnell rentabel und "sexy" machen

Chefwechsel bei der AUA: Kay Kratky übergibt das Kommando an Alexis von Hoensbroech. Der Astrophysiker will mit der österreichischen Lufthansa-Tochter hoch hinaus. Sein Credo: "Erfolg macht sexy."

Reiche Privatbankkunden scheuen Investment auf Pump

Reiche Privatbankkunden scheuen wegen Risiko Investments auf Pump

Zürich (APA/Reuters) - Die reichen Privatkunden der Schweizer Vermögensverwalter lassen angesichts der unsicheren weltpolitischen Lage und der langen Börsenhausse lieber die Finger von riskanten Anlagen auf Pump. Vor allem in Asien hätten Kunden ihre kreditfinanzierten Investments zurückgefahren, erklärten die Schweizer Großbanken UBS und Credit Suisse bei der Veröffentlichung ihrer Halbjahreszahlen.

Osram leitet Verkauf von Leuchtengeschäft ein

Osram leitet Verkauf von Leuchtengeschäft ein

München (APA/Reuters) - Osram trennt sich von seinem auf Großprojekte spezialisierten Geschäftsfeld Lighting Solutions (LS). Nach langer Restrukturierung habe sich die Ertragslage deutlich stabilisiert, "so dass wir nun einen geordneten Verkaufsprozess anstoßen", sagte Vorstandschef Olaf Berlien am Dienstag. Jetzt sollen Gespräche mit Interessenten geführt werden.

Angeschlagener Marktforscher GfK verkauft Unternehmensteile

Angeschlagener Marktforscher GfK verkauft Unternehmensteile

Nürnberg (APA) - Das in Schwierigkeiten steckende deutsche Marktforschungsunternehmen GfK verkauft einen Teil seines Geschäfts mit 1.000 Mitarbeitern. Übernommen werden diese bei der Transaktion für 105 Mio. Euro von der Schweizer Umfrage- und Marktforschungsgesellschaft Ipsos, wie beide Unternehmen am Montagabend mitteilten.

Schweizer Vermögensverwalter GAM bestätigt Gewinnrückgang im Halbjahr

Schweizer Vermögensverwalter GAM bestätigt Gewinnrückgang im Halbjahr

Zürich (APA/awp/sda) - GAM muss erneut schlechte Nachrichten bekanntgeben. Der Vermögensverwalter für institutionelle Kunden hat einen für ein Milliardenportfolio zuständigen Investment Director suspendiert. Materielle Nachteile für Kunden seien bisher nicht festgestellt worden, betont das Institut.

HeidelbergCement wirft Auge auf LafargeHolcim-Geschäft in Indonesien

HeidelbergCement wirft Auge auf LafargeHolcim-Geschäft in Indonesien

Heidelberg/Rapperswil-Jona (APA/Reuters) - HeidelbergCement könnte an Teilen des zum Verkauf stehenden Indonesien-Geschäfts des größeren Schweizer Rivalen LafargeHolcim interessiert sein. "LafargeHolcim ist mit dem Verkauf ihres gesamten Indonesien-Engagements im Markt", sagte HeidelbergCement-Chef Bernd Scheifele am Dienstag in einer Telefonkonferenz.

Vorarlberger Verpackungshersteller Alpla kauft in Griechenland zu

Vorarlberger Verpackungshersteller Alpla kauft in Griechenland zu

Wien/Hard (APA) - Der Vorarlberger Verpackungshersteller Alpla will das griechische Unternehmen Argo vollständig übernehmen. Eine entsprechende Vereinbarung mit der auf Verpackungen im Bereich Pharmazie und Körperpflege spezialisierten Firma ist bereits unterzeichnet, teilte Alpla am Dienstag mit.

Exchange Traded Funds: Chancenkiller für Investoren?

Börsen-Indizes wie der Dow Jones, der Dax, der Nikkei oder der ATX bilden als Barometer die Stimmung an den Finanzmärkten ab. Mit Exchange Traded Funds (ETFs) gibt es die Möglichkeit, direkt in Indizes zu investieren. Akhil Dhawan, Asset Manager der Schoellerbank, sieht darin jedoch auch Nachteile.

DIW: Deutsche Wirtschaft mit robustem Wachstum

DIW: Deutsche Wirtschaft mit robustem Wachstum

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Wirtschaft wird nach einer Prognose des DIW-Instituts trotz des schwelenden Handelskonflikts mit den USA vorerst weiter spürbar wachsen. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte im zweiten Quartal um 0,5 Prozent zugelegt haben, schätzt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW).

Deutsche Bundesländer hoffen auf neuen Tesla-Standort

Deutsche Bundesländer hoffen auf neuen Tesla-Standort

Frankfurt/Mainz/Palo Alto (Kalifornien) (APA/awp/sda/dpa) - In den USA kämpft der Elektroautobauer Tesla darum, seine hochgesteckten Produktionsziele für das neue Model 3 zu erreichen. Das hindert Tesla-Boss Musk nicht daran, nach neuen Standorten für eine Expansion Ausschau zu halten - auch in Deutschland.

BÖRSENFLASH - AT&S-Aktie nach Zahlenvorlage über 13 Prozent im Plus

BÖRSENFLASH - AT&S-Aktie nach Zahlenvorlage über 13 Prozent im Plus

Leoben (APA) - Eine starke Zahlenvorlage von AT&S sorgte bei den Anlegern für eine positive Überraschung. Die Aktien des steirischen Leiterplattenherstellers gewannen am Dienstag zu Mittag um über 13 Prozent auf 20,00 Euro und notierten damit so hoch wie seit Mitte Mai nicht mehr.

Türkische Zentralbank hebt Inflationsprognose für 2018 deutlich an

Türkische Zentralbank hebt Inflationsprognose für 2018 deutlich an

Ankara (APA/AFP) - Die türkische Zentralbank hat ihre Inflationsprognose für das laufende Jahr deutlich angehoben und der Lira damit einen weiteren Wertverlust beschert. Die Zentralbank in Ankara äußerte am Dienstag die Erwartung, dass die Inflation Ende 2018 bei 13,4 Prozent liegen werde. Bisher war sie von 8,4 Prozent ausgegangen.

1 2 3