Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 26. Juli 2018

Strafzölle - IHS-Kocher: EU hat bekommen, was sie wollte

Strafzölle - IHS-Kocher: EU hat bekommen, was sie wollte

Wien (APA) - Die Ergebnisse des Treffens zwischen EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und US-Präsident Donald Trump können sich aus EU-Sicht durchaus sehen lassen, findet der Chef des Instituts für Höhere Studien (IHS), Martin Kocher. "Die EU hat bekommen, was sie gewollt hat", sagte der Ökonom am Donnerstag zu APA. Im Gegenzug würden die vermeintlichen Zugeständnisse die Europäer nicht schmerzen.

Tabakkonzern BAT profitiert von traditionellem Zigaretten-Geschäft

Tabakkonzern BAT profitiert von traditionellem Zigaretten-Geschäft

London (APA/dpa-AFX) - Höhere Zigarettenpreise und die Übernahme von Reynolds American haben dem Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) im ersten Halbjahr Rückenwind beschert. Der Umsatz stieg um rund 57 Prozent auf 11,6 Mrd. britische Pfund (13 Mrd. Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in London mitteilte. Der operative Gewinn legte um rund 72 Prozent auf 4,4 Mrd. Pfund zu.

Datenschutz und Börsengang bremsten Spotify aus

Datenschutz und Börsengang bremsten Spotify aus

Stockholm (APA/dpa-AFX) - Der schwedische Musikstreaming-Marktführer Spotify hat im zweiten Quartal unter den Auswirkungen der neuen europäischen Datenschutz-Regeln gelitten. Die sogenannte Datenschutz-Grundverordnung hatte bereits dem Sozialen Netzwerk Facebook zu schaffen gemacht - hier war die Zahl der aktiven Nutzer in Europa zurückgegangen.

Ex-Julius-Bär-Banker in Geldwäscherei-Skandal in Miami verhaftet

Ex-Julius-Bär-Banker in Geldwäscherei-Skandal in Miami verhaftet

New York/Zürich (APA/Reuters) - Ein ehemaliger Manager der Schweizer Privatbank Julius Bär ist offenbar in den Skandal um die Ölfirma PDVSA aus Venezuela involviert. Der 44-jährige deutsche Staatsbürger sei am Dienstag in Miami verhaftet worden, teilte das US-Justizministerium mit. Er war zuvor Vize-Chairman von Julius Bär in Panama. Neben ihm sei in dem Fall auch noch ein 45-jähriger Kolumbianer in Italien festgenommen worden.

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stiegen stärker als erwartet

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stiegen stärker als erwartet

Washington (APA/dpa-AFX) - In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe von sehr niedrigem Niveau aus stärker als erwartet gestiegen. Die Anträge legten um 9.000 auf 217.000 zu, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem schwächeren Anstieg auf 215.000 gerechnet.

Teures Kerosin: American Airlines kappte erneut Gewinnziel

Teures Kerosin: American Airlines kappte erneut Gewinnziel

Fort Worth (Texas) (APA/dpa-AFX) - Die gestiegenen Kerosinpreise machen der US-Fluggesellschaft American Airlines noch stärker zu schaffen als gedacht. Nachdem Unternehmenschef Doug Parker sein Gewinnziel für 2018 bereits im April gekappt hatte, strich er seine Erwartungen bei der Vorlage der Quartalszahlen am Donnerstag weiter zusammen.

Pharmakonzern Bristol-Myers-Squibb erhöht Jahresziel

Pharmakonzern Bristol-Myers-Squibb schraubte Ergebnisziel nach oben

New York (APA/Reuters) - Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers-Squibb hat nach einem unerwartet kräftigen Ergebnisanstieg im zweiten Quartal seine Jahresziele erhöht. Vor allem das Geschäft mit der Krebsimmuntherapie Opdivo und dem Blutverdünner Eliquis läuft rund für das Unternehmen.

US-Börsen zur Eröffnung ohne klare Richtung - Facebook-Kurs stürzt ab

US-Börsen zur Eröffnung ohne klare Richtung - Facebook-Kurs stürzt ab

New York (APA) - Die US-Börsen haben am Donnerstag ohne klare Richtung tendiert. Nachdem am Vorabend eine Unterredung zwischen US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker für etwas Entspannung im transatlantischen Handelsstreit gesorgt hatte, bewegten heute Zahlenveröffentlichungen.

Frankreich bestätigt TGV-Großauftrag für Siemens-Partner Alstom

Frankreich bestätigt TGV-Großauftrag für Siemens-Partner Alstom

Paris (APA/dpa) - Die französische Staatsbahn hat einen Großauftrag für 100 TGV-Hochgeschwindigkeitszüge des Siemens-Partners Alstom bestätigt. Der Auftrag habe einen Wert von 2,7 Mrd. Euro, teilte die SNCF am Donnerstag in Saint-Ouen bei Paris mit. Nach früheren Angaben des Unternehmens soll die geplante neue TGV-Generation 2022 in Dienst genommen werden.

Strafzölle - USA müssen Abnehmer für Soja und Gas selbst finden

Strafzölle - USA müssen Abnehmer für Soja und Gas selbst finden

Brüssel (APA) - Das Treffen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker mit US-Präsident Donald Trump am Mittwoch in Washington habe ein exzellentes Resultat gebracht, hieß es aus Kommissionskreisen am Donnerstag. Bei den Importen von Sojabohnen und Flüssiggas, betonten Kommissionsvertreter, die EU sei keine Planwirtschaft wie die Sowjetunion. Für diese US-Produkte müssten Abnehmer am Markt gefunden werden.

Konjunkturdynamik im Einzelhandel abgeschwächt

Konjunkturdynamik im Einzelhandel hat sich im Halbjahr abgeschwächt

Wien (APA) - Nach einem Aufschwung im vergangenen Jahr hat die Wachstumsdynamik im stationären Einzelhandel im ersten Halbjahr 2018 etwas an Schwung verloren. "Die Erwartungen sind nicht ganz eingetreten", sagte Handelsobmann Peter Buchmüller am Donnerstag. Der Handel steigerte die Umsätze im Halbjahr nominell um 1,3 Prozent auf 34,6 Mrd. Euro. Preisbereinigt war das allerdings ein Minus von 0,6 Prozent.

EZB bleibt auf Kurs und lässt sich Zeit bei Zinswende

EZB bleibt auf Kurs und lässt sich Zeit bei Zinswende

Frankfurt (APA/dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hält an ihrem allmählichen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik fest. Die Währungshüter peilen nach Jahren im Krisenmodus weiterhin ein Ende ihrer milliardenschweren Anleihenkäufe zum Jahresende 2018 an, wie die EZB am Donnerstag im Anschluss an eine Ratssitzung in Frankfurt mitteilte. Mit einer Zinswende hat es die Notenbank zunächst aber nicht eilig.

Mastercard mit Gewinnsprung

Mastercard mit Gewinnsprung

Purchase (New York) (APA/dpa) - Der US-Kreditkarten-Riese Mastercard hat den Gewinn im Frühjahr dank geringerer Steuern und großer Kauflaune seiner Kunden kräftig gesteigert. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum legte der Überschuss im zweiten Quartal um knapp ein Drittel auf 1,6 Mrd. Dollar (1,4 Mrd. Euro) zu, wie der Visa-Konkurrent am Donnerstag mitteilte.

McDonald's steigerte Gewinn deutlich

McDonald's steigerte Gewinn deutlich

Oak Brook (Illinois) (APA/dpa) - Der weltgrößte Fast-Food-Konzern McDonald's hat im Frühjahr dank modernisierter Filialen und Sonderangeboten mehr Kunden als erwartet in seine Schnellrestaurants gelockt und deutlich besser verdient. Verglichen mit dem Vorjahreswert legte der Gewinn im zweiten Quartal um 7 Prozent auf unter dem Strich 1,5 Mrd. Dollar (1,3 Mrd. Euro) zu, wie der Burger-King-Konkurrent am Donnerstag mitteilte.

Nachruf: Sergio Marchionne - das Juwel des Fiat-Konzerns

Nachruf. Sergio Marchionne - ein Visionär, Vollblutmanager, harter Verhandlungspartner und unkonventionell - eigenwilliger Mensch ist tot. Ein Nachruf von Andreas Klauser, CEO der Palfinger AG, der als Europachef von Fiat Industrial und Chef der Fiat-Landmaschinen-Sparte CNH Global einer der engsten Mitarbeiter Marchionnes war.




Facebook verliert rund 123.000.000.000 Dollar Börsenwert

Facebook verliert rund 123 Milliarden Dollar Börsenwert

Facebook wird nach schwächeren Zahlen von den Anlegern gleich zur Börseneröffnung abgestraft, obwohl Gewinn und Umsatz noch immer kräftig auf Milliarden-Niveau steigen. Binnen weniger Minuten ist der Börsenwert des Unternehmen um rund 123 Milliarden Dollar gesunken. Die Facebook-Aktie hat knapp ein Fünftel ihres Werts verloren. Der Aktienkurs noitierte somit um 19,6 Prozent niedriger als am Vortag.

Thomas Arnoldner

Telekom: Führungswechsel offiziell, Thomas Arnoldner übernimmt

Der 40-jährige Thomas Arnoldner, bis April in der Geschäftsführung von T-Systems für die Bereiche Sales & Services verantwortlich, löst Alejandro Plater als Chef der Telekom Austria ab. Plater wird künftig als COO für den operativen Betrieb zuständig sein.

Wizz-Chef sieht einige Airlines von Wien bald wieder abwandern

Wizz-Chef sieht einige Airlines von Wien bald wieder abwandern

Wien/Budapest (APA) - Am Flughafen Wien expandieren derzeit viele Fluggesellschaften. Darunter die ungarische Billig-Airline Wizz. Wizz-Air-Gründer Jozsef Varadi hält den Markt hier für überhitzt. Das sei zum Vorteil der Konsumenten. Aber er glaube, dass es in zwei Jahren einige Anbieter nicht mehr geben wird, sagte der Airlinechef im "Kurier" und in der "Kronen Zeitung" (Donnerstag).

Deutscher Autozulieferer NHG willigte in Schlichtung ein

Deutscher Autozulieferer NHG willigte in Schlichtung ein

Frankfurt (APA/dpa) - Beim deutschen Autozulieferer Neue Halberg Guss (NHG) haben sich Gewerkschaft und Management auf eine Schlichtung geeinigt. Man akzeptiere den von der Gewerkschaft IG Metall benannten Arbeitsrichter Lothar Jordan aus Mannheim als Schlichter, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag auf Anfrage.

Lkw-Blockabfertigung: Egger-Finanzchef übt Kritik

Lkw-Blockabfertigung: Egger-Finanzchef übt Kritik

St. Johann in Tirol (APA) - Der Finanzchef des Tiroler Holzkonzerns Egger übt Kritik an der Tiroler Verkehrspolitik. Die vom Land durchgeführten Lkw-Blockabfertigungen würden dazu führen, dass die Schwerfahrzeuge "alle zu spät kommen" und Kundentermine nicht eingehalten werden können, sagte Leissing am Donnerstag bei der Bilanzpressekonferenz der Gruppe am Stammsitz in St. Johann in Tirol.

1 2 3 4