Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 19. Juli 2018

Auch US-Pharmakonzern Merck senkt nach Trumps Kritik Preise

Auch US-Pharmakonzern Merck senkt nach Trumps Kritik Preise

Whitehouse Station (APA/Reuters) - Die scharfe Kritik von US-Präsident Donald Trump an den Preisen der Pharmakonzerne zeigt immer mehr Wirkung. Der US-Hersteller Merck kündigte am Donnerstag an, den Preis für das Hepatitis-Medikament Zepatier um 60 Prozent zu senken. Bei anderen Arzneimitteln wolle Merck zehn Prozent weniger von den Kunden nehmen.

Cloud-Boom bescherte Microsoft kräftige Geschäftszuwächse

Cloud-Boom bescherte Microsoft kräftige Geschäftszuwächse

Redmond (Washington) (APA/dpa) - Der Software-Riese Microsoft hat Umsatz und Gewinn dank seines brummenden Cloud-Geschäfts kräftig gesteigert. Im vierten Geschäftsquartal (bis Ende Juni) legte der Überschuss im Jahresvergleich um knapp zehn Prozent auf 8,9 Milliarden Dollar (7,67 Mrd. Euro) zu, wie Microsoft am Donnerstag nach US-Börsenschluss am Konzernsitz in Redmond (US-Staat Washington) mitteilte.

Volkswagen schickt 1000 Mitarbeiter in Brasilien in Zwangsurlaub

Volkswagen schickt 1000 Mitarbeiter in Brasilien in Zwangsurlaub

Sao Paulo (APA/Reuters) - Der Volkswagen-Konzern will in Brasilien wegen des schwächeren Wirtschaftswachstums rund 1000 Mitarbeiter vorübergehend in Zwangsurlaub schicken. Die Maßnahme solle einen Monat dauern und am 21. August beginnen, teilte die regionale Gewerkschaft für Beschäftigte im Metallsektor am Donnerstag mit.

EU-Minister beugen sich über die neuen Brexit-Vorschläge aus London

EU-Minister beugen sich über die neuen Brexit-Vorschläge aus London

Brüssel (APA/dpa) - Die neuen Brexit-Vorschläge aus London beschäftigen am Freitag die 27 bleibenden EU-Länder (ab 11.00 Uhr) im Ministerrat in Brüssel. London will für die langfristigen Beziehungen zur Europäischen Union eine Freihandelszone für Waren, aber nicht für Dienstleistungen. Gewünscht ist zudem eine Zollpartnerschaft.

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Washington (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat mit Kritik an der Leitzins-Erhöhung der Notenbank Federal Reserve (Fed) für Verwirrung gesorgt. "Ich bin nicht begeistert (...). Ich bin nicht glücklich, aber gleichzeitig lasse ich sie machen, was sie für das Beste halten", sagte er dem Fernsehsender CNBC laut einem vorab verbreiteten Bericht.

Nobelmarke Burberry zerstört Mode- und Kosmetikwaren für 32 Mio. Euro

Nobelmarke Burberry zerstört Mode- und Kosmetikwaren für 32 Mio. Euro

London (APA/AFP) - Der britische Luxuskonzern Burberry hat im zurückliegenden Jahr unverkaufte Mode- und Kosmetikartikel im Wert von 28,6 Mio. Pfund (32,1 Mio. Euro) vernichtet, um seinen Markenwert zu schützen. Wie das für seine Regenmäntel und Karomuster bekannte Unternehmen am Donnerstag erklärte, verfügt es über "sorgfältige Verfahren, um die Menge an überschüssigen Lagerbeständen zu verringern".

IWF: Harter Brexit würde EU-BIP jährlich um 1,5 Prozent schmälern

IWF: Harter Brexit würde EU-BIP jährlich um 1,5 Prozent schmälern

London (APA/Reuters) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) warnt vor langfristigen Nachteilen für die EU-Wirtschaft durch einen unkontrollierten Brexit. Ein Ausstieg der Briten ohne neue Handelsvereinbarungen mit der EU würde das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Staatengemeinschaft jährlich um rund 1,5 Prozent schmälern, teilte der IWF am Donnerstag mit.

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf tiefstem Stand seit 1969

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf tiefstem Stand seit 1969

Washington (APA/dpa-AFX) - In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend weiter gesunken und auf den tiefsten Stand seit fast 50 Jahren gefallen. Die Anträge gingen um 8.000 auf 207.000 zurück, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. So niedrig war die Zahl der Erstanträge zuletzt im Dezember 1969.

Grasser-Prozess - Grasser verteidigt Vergabe, "Optik katastrophal"

Grasser-Prozess - Grasser verteidigt Vergabe, "Optik katastrophal"

Wien/Linz (APA) - Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser (FPÖ/ÖVP) hat im Korruptionsprozess rund um die Privatisierung der Bundeswohnungen und den Linzer Terminal Tower erneut sein Handeln verteidigt. Die Vergabe der Bundeswohnungen sei korrekt, transparent und ein Erfolg für die Republik gewesen. Aber bei der ersten Einvernahme sah Grasser noch eine "katastrophale Optik" durch das Provisionsgeschäft bei der Buwog.

Magazin: VW-Chef will höhere Rendite bei VW früher erreichen

Magazin: VW-Chef will höhere Rendite bei VW früher erreichen

Frankfurt/Wolfsburg (APA/Reuters) - Die Kernmarke Volkswagen des VW-Konzerns soll nach dem Willen von Konzernchef Herbert Diess schon vier bis fünf Jahre früher als bisher geplant eine Rendite von sechs Prozent erreichen. Spätestens 2021 wolle Diess die Marke von sechs statt der bisher bis dahin angestrebten vier Prozent Gewinn vom Umsatz schaffen, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag ohne Angabe von Quellen.

Catering-Großauftrag auf Türkei-Airports - Do&Co verhandelt wieder

Catering-Großauftrag auf Türkei-Airports - Do&Co verhandelt wieder

Wien/Istanbul (APA) - Der Cateringkonzern Do&Co von Attila Dogudan spricht mit seinem langjährigen türkischen Partner wieder über einen wichtigen Großauftrag: nämlich um die weitere Zusammenarbeit mit dem Großkunden Turkish Airlines. Namentlich geht es auch um neues Geschäft am neuen Großflughafen nahe Istanbul.

Astrid Kleinhanns-Rollé, Managing Director der WU Executive Academy

Management-Checkliste: Acht Tipps für den persönlichen Erfolg

Hands-on-Mentalität ist im Management wichtiger denn je. Eine Checkliste für erfolgreiches Management von Astrid Kleinhanns-Rollé, Managing Director der WU Executive Academy.

US-Frühindikatoren stiegen im Juni stärker als erwartet

US-Frühindikatoren stiegen im Juni stärker als erwartet

Washington (APA/dpa-AFX) - In den USA hat der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im Juni etwas stärker als erwartet zugelegt. Er stieg zum Vormonat um 0,5 Prozent, wie das private Forschungsinstitut Conference Board am Donnerstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet.

Boeing und Airbus festigen Marktmacht - Nachteile für Passagiere?

Boeing und Airbus festigen Marktmacht - Nachteile für Passagiere?

Farnborough (APA/dpa) - Der weltgrößte Flugzeugbauer Boeing hat seinen Rivalen Airbus auf der Luftfahrtmesse in Farnborough bei Neubestellungen abgehängt. Derweil festigten beide Hersteller ihre Macht auf dem Flugzeugmarkt. So hat sich Airbus einen wichtigen Jet des kanadischen Bombardier-Konzerns einverleibt, und Boeing soll die Mehrheit an der Verkehrsflugzeugsparte des brasilianischen Herstellers Embraer übernehmen.

EU vor Gegenschlag auf US-Zölle für Autos

EU vor Gegenschlag auf US-Zölle für Autos

EU-Kommissarin Malmström spricht sich zwar gegen höhere US-Zölle auf EU-Autos aus. Allerdings wird nun eine Liste mit Gegenmaßnahmen gegen die von den USA anvisierten Strafzölle auf Autos vorbereitet. Das deutsche Forschungsinstitut Ifo kritisiert EU-Schutzzölle auf Stahlprodukte.

Einstiegsgehälter: Das verdienen Absolventen

Gute Ausbildung macht sich bezahlt. Master sind gefragt – gerade im technischen Bereich. Uni- und FH-Absolventen mit Master-Abschluss verdienen schon beim Jobeinstieg monatlich brutto deutlich mehr als ihre Bachelor-Kollegen.

Montenegro wehrt sich gegen Verbalangriff Trumps

Montenegro wehrt sich gegen Verbalangriff Trumps

Podgorica/Washington (APA/AFP) - Montenegro hat sich gegen den jüngsten Verbalangriff von US-Präsident Trump gewehrt. Das Land trage "zu Frieden und Stabilität nicht nur auf dem europäischen Kontinent sondern weltweit" bei, erklärte die Regierung in Podgorica am Donnerstag. Trump hatte Montenegro in einem Interview als winziges Land mit "sehr aggressiven" Menschen bezeichnet.

Wohlstand in Deutschland liegt nur auf Niveau der Neunziger

Wohlstand in Deutschland liegt nur auf Niveau der Neunziger

Berlin (APA/dpa) - Das Wohlstandsniveau in Deutschland stagniert laut einer Studie trotz des Wirtschaftswachstums auf dem Niveau der Neunzigerjahre. Hauptgrund dafür sei der fortwirkende, deutliche Anstieg der Einkommensungleichheit, teilte das gewerkschaftsnahe Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung (IMK) am Donnerstag bei der Vorlage des Papiers mit.

Trump kritisiert EU wegen Rekordstrafe gegen Google

Trump kritisiert EU wegen Rekordstrafe gegen Google

Washington/Mountain View (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat die EU wegen der Verhängung einer Rekordkartellstrafe gegen Google kritisiert. "Ich habe es Euch doch gesagt! Die Europäische Union hat soeben eines unserer großen Unternehmen, Google, zu einer fünf Mrd. Dollar Strafe verdonnert. Sie haben die Vereinigten Staaten wirklich ausgenutzt, aber nicht mehr lange", schrieb Trump am Donnerstag auf Twitter.

Comcast gibt im Bieterkampf um Fox-Übernahme auf

Comcast gibt im Bieterkampf um Fox-Übernahme auf

Philadelphia/Burbank (Kalifornien) (APA/dpa) - Der US-Kabelkonzern Comcast gibt sich im Wettbieten mit Disney um große Teile von Rupert Murdochs Medienimperium 21st Century Fox geschlagen. Comcast verfolge die Übernahme von Fox nicht länger und konzentriere sich stattdessen auf den britischen Bezahlsender Sky, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

1 2 3 4