Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 10. Juli 2018

AUA im ersten Halbjahr mit mehr Passagieren und besserer Auslastung

AUA im ersten Halbjahr mit mehr Passagieren und besserer Auslastung

Wien/Schwechat (APA) - Die Austrian Airlines befand sich im heurigen ersten Halbjahr im Steigflug und verbuchte ein deutliches Plus bei den Passagieren sowie eine bessere Auslastung. Die Zahl der beförderten Fluggäste erhöhte sich in den ersten sechs Monaten um 9,8 Prozent auf 6,4 Millionen, geht aus den Zahlen der deutschen Konzernmutter Lufthansa von heute, Dienstag, hervor.

Abgasskandal - Umfrage: Viel Ärger bei Dieselklägern

Abgasskandal - Umfrage: Viel Ärger bei Dieselklägern

Wien/Wolfsburg (APA) - Der Frust der vom Dieselabgasskandal betroffenen VW-Kunden ist groß. Nach dem Softwareupdate seien Verschleiß und Spritverbrauch höher, die Leistung aber geringer, berichtete die private Sammelklage-Plattform Cobin Claims unter Berufung auf eine Umfrage unter den angemeldeten Klägern. Cobin-Claims-Geschäftsführer Oliver Jaindl sprach in einem Pressegespräch am Dienstag von einem "Flächenbrand".

Hapag-Lloyd tritt auf die Kostenbremse

Hapag-Lloyd tritt auf die Kostenbremse

Hamburg (APA/Reuters) - Die größte deutsche Reederei Hapag-Lloyd will wegen des Margendrucks Kosten senken. Das Marktumfeld bleibe herausfordernd, auch wenn es Anzeichen für eine Verbesserung der Frachtraten gebe, sagte Vorstandschef Rolf Habben Jansen am Dienstag in Hamburg vor den Aktionären.

Airbus benennt Bombardier-C-Serie in A220 um

Airbus benennt Bombardier-C-Serie in A220 um

Toulouse (APA/dpa) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus nennt die von Bombardier übernommene Mittelstrecken-Baureihe C-Serie in A220 um. Der Name wurde am Dienstag im Airbus-Auslieferungszentrum bei Toulouse vorgestellt, wo ein Flugzeug mit einer entsprechenden Lackierung zunächst vor Mitarbeitern und Journalisten vorbeiflog und dann landen sollte.

Takeda nimmt in USA erste Hürde für Mega-Übernahme

Pharmakonzern Takeda nimmt in USA erste Hürde für Mega-Übernahme

Tokio (APA/Reuters) - Der Pharmakonzern Takeda hat für die bisher größte Übernahme eines japanischen Unternehmens im Ausland grünes Licht von den Behörden in den USA erhalten. Die US-Kartellbehörde habe den 62 Mrd. US-Dollar (52,6 Mrd. Euro) schweren Kauf des irischen Arzneimittelhersteller Shire ohne Auflagen genehmigt, teilte Takeda am Dienstag mit.

Transparency kritisiert: Drittel der EU-Abgeordneten mit Nebenjobs

Transparency kritisiert: Drittel der EU-Abgeordneten mit Nebenjobs

Brüssel (APA) - Gut ein Drittel der Europaabgeordneten geht laut einem Bericht von Transparency International zum Teil lukrativen Nebentätigkeiten nach. Drei EU-Abgeordnete haben demnach Jobs für Organisationen, die im EU-Lobbyregister stehen, darunter der ÖVP-Europaabgeordnete Paul Rübig mit einer Tätigkeit für die Wirtschaftskammer (WKÖ). Die meisten bezahlten Nebenjobs gibt es in der Rechtsaußenfraktion ENF.

Chinas Schaumstoffindustrie setzt massenhaft illegale Ozonkiller ein

Chinas Schaumstoffindustrie setzt massenhaft illegale Ozonkiller ein

Peking (APA/dpa) - Chinas Schaumstoffindustrie benutzt im großen Stil verbotene Chemikalien, die die Ozonschicht schädigen. Wie Ermittlungen der Umweltschutzorganisation Environmental Investigation Agency (EIA) ergaben, wird trotz eines weltweiten Verbots in chinesischen Unternehmen der Ozonkiller Trichlorfluormethan (CFC-11) zum Aufschäumen von Kunststoffen eingesetzt.

Berlin stärkt Draghi vor EuGH bei Anleihenkäufen den Rücken

Berlin stärkt Draghi vor EuGH bei Anleihenkäufen den Rücken

Luxemburg (APA/Reuters) - Die deutsche Regierung hat in einer mündlichen Anhörung vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) die billionenschweren Staatsanleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) in weiten Teilen für rechtlich unbedenklich gehalten. Der Beschluss und die Ausführung der Käufe seien "derzeit noch mit den Verträgen vereinbar", sagte Rechtsprofessor Ulrich Häde.

Britische Industrieproduktion erneut überraschend gesunken

Britische Industrieproduktion erneut überraschend gesunken

London (APA/dpa-AFX) - In Großbritannien ist die Industrieproduktion im Mai überraschend gefallen. Die Produktion sei um 0,4 Prozent zum Vormonat gesunken, teilte das Statistikamt ONS am Dienstag in London mit. Dies ist der dritte Rückgang in Folge. Volkswirte wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten im Schnitt mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet.

Microsoft erweitert Tablet-Reihe mit "Surface Go"

Microsoft erweitert Tablet-Reihe mit "Surface Go"

Redmond (Washington)/Berlin (APA/dpa) - Microsoft hat seine Tablet-Reihe Surface um ein weiteres Einstiegsmodell erweitert und fordert damit Apple mit dessen iPad heraus. Das "Surface Go" ist gut 520 Gramm schwer, hat ein 10-Zoll-Display und lässt sich wie das "Surface Pro" über das Cover mit integrierter Tastatur auch als Notebook-Ersatz nutzen. Auch die Eingabe mit dem separat erhältlichen Stift ist möglich.

VW-Stratege Sedran wird Nutzfahrzeuge-Chef

VW-Stratege Sedran wird Nutzfahrzeuge-Chef

Wolfsburg/Hannover (APA/dpa) - Volkswagen-Strategiechef Thomas Sedran soll künftig die Nutzfahrzeug-Tochter des Konzerns leiten. Der frühere Opel-Chef soll im Spätsommer die Nachfolge von Eckhard Scholz antreten, hieß es am Dienstag aus Unternehmenskreisen. Zuvor hatte das "Handelsblatt" berichtet. Die Mitarbeiter waren dem Bericht zufolge in der Früh in einem Schreiben über den Wechsel informiert worden.

Audi verkaufte im Juni weniger

Audi verkaufte im Juni weniger

Ingolstadt (APA/dpa) - Die Volkswagen-Tochter Audi hat im Juni unter anderem wegen abwartender Kunden in China weniger Autos verkauft. Weltweit lieferte das Unternehmen vergangenen Monat 164.000 Autos aus, das waren 3,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie Audi am Dienstag in Ingolstadt mitteilte.

VW verstärkt Zusammenarbeit mit Chinas FAW-Konzern

VW verstärkt Zusammenarbeit mit Chinas FAW-Konzern

Berlin (APA/Reuters) - Volkswagen hat mit dem chinesischen Automobilkonzern FAW ein Rahmenabkommen für eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Mobilität abgeschlossen. Das Abkommen wurde am Dienstag in Berlin unterzeichnet und bezieht sich auch auf kleine, leichte Elektrofahrzeuge, sogenannte NEV. Die Absichtserklärung wurde mit der Volkswagen (China) Investment Co geschlossen.

Deutschland und China kooperieren bei autonomen Autos

Deutschland und China kooperieren bei autonomen Autos

Berlin (APA/dpa) - Deutschland und China wollen ihre Zusammenarbeit bei autonomen Fahrzeugen als einer der wichtigsten Zukunftstechnologien der Autoindustrie vertiefen. "Wir hoffen, dass der heutige Tag ein guter Tag ist", sagte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag bei einem Treffen mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang in Berlin. Es gehe um eine offene, transparente Kooperation.

BMW und Great Wall vereinbaren Unternehmen für E-Mini aus China

BMW und Great Wall vereinbaren Unternehmen für E-Mini aus China

München/Berlin (APA/dpa) - BMW und der chinesische Autobauer Great Wall haben ihr Gemeinschaftsunternehmen für den Bau des neuen Elektro-Mini in China besiegelt. Die Münchener unterzeichneten am Dienstag eine entsprechende Vereinbarung mit Great Wall Motor, wie BMW in München mitteilte.

Britische Wirtschaft spürt im Mai Rückenwind

Britische Wirtschaft spürt im Mai Rückenwind

London (APA/Reuters) - Die britische Konjunktur hat im Mai Fahrt aufgenommen. Die Wirtschaftsleistung legte zum Vormonat um 0,3 Prozent zu, wie aus am Dienstag vorgelegten Zahlen des Statistikamtes hervorgeht. Sie bilden den Auftakt einer neu aufgelegten monatlichen Datenreihe, die auch die Notenbank stärker in den Blick nehmen dürfte.

Deutsche Start-ups sammeln weniger Geld bei Investoren ein - Studie

Deutsche Start-ups sammeln weniger Geld bei Investoren ein - Studie

Berlin (APA/Reuters) - Start-ups aus Deutschland haben im ersten Halbjahr 2018 etwas weniger Finanzmittel bei Investoren eingesammelt. Die Investitionen sanken binnen Jahresfrist um sieben Prozent auf 2,4 Mrd. Euro, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Unternehmensberatung EY (Ernst & Young) hervorgeht.

Äthiopien und Eritrea nahmen Flug- und Telefonverbindungen auf

Äthiopien und Eritrea nahmen Flug- und Telefonverbindungen auf

Addis Abeba (APA/Reuters) - Einen Tag nach der Friedenserklärung bestehen wieder Telefonverbindungen zwischen Äthiopien und Eritrea. Die äthiopische staatliche Telefongesellschaft schickte am Dienstag Textnachrichten an ihre Kunden und informierte sie "mit Freude", dass die seit 1998 unterbrochenen Leitungen freigeschaltet seien.

Continental geht mit Uber-Rivale strategische Partnerschaft ein

Continental geht mit Uber-Rivale strategische Partnerschaft ein

Peking/Hannover (APA/Reuters) - Der deutsche Autozulieferer Continental und der chinesische Fahrdienst Didi Chuxing wollen künftig bei alternativen Antrieben und vernetztem Fahren zusammenarbeiten. Wie der chinesische Uber-Rivale am Dienstag mitteilte, wurde dazu eine strategische Partnerschaft geschlossen.

Lebensmittelhandel - Greenpeace unterstützt Regulierungsforderung

Lebensmittelhandel - Greenpeace unterstützt Regulierungsforderung

Wien (APA) - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace unterstützt die Forderung von Handel und Lebensmittel-Erzeugern, neue Gentechnik-Verfahren EU-weit zu regulieren. Bei diesen Techniken werde gezielt in die DNA etwa von Pflanzen eingegriffen, mit dem Ziel, neue Eigenschaften zu entwickeln. Welche Risiken dabei entstehen können, sei bisher ungeklärt.

1 2 3