Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 10. Juli 2018

VW will Milliarden in Elektro-Offensive in China investieren

VW will Milliarden in Elektro-Offensive in China investieren

Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen will mit seinen Partnern in China Milliarden in Elektromobilität, autonomes Fahren und Digitalisierung stecken. Bis zum Jahr 2022 sollten insgesamt 15 Mrd. Euro für diese Zukunftsthemen bereitgestellt werden, teilte VW am Dienstag mit. Mit dem Geld solle auch die Forschung und Entwicklung neuer Technologien finanziert werden.

EuGH berät über milliardenschwere EZB-Anleihenkäufe

EuGH berät über milliardenschwere Anleihenkäufe der EZB

Luxemburg (APA/dpa) - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Dienstag über die umstrittenen Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) beraten. Die Beteiligten brachten vor dem höchsten EU-Gericht in Luxemburg ihre Anliegen vor. Ein Urteil dürfte in einigen Monaten fallen. Der EuGH-Generalanwalt soll nun am 5. Oktober seine Sicht der Dinge darlegen.

Insolvente Autokette Forstinger zahlt erste Teilquote

Insolvente Autokette Forstinger zahlt erste Teilquote an Gläubiger

Die insolvente Autozubehörkette Forstinger zahlt im Rahmen ihres Sanierungsverfahrens die erste Teilquote an ihre Gläubiger aus. Es fließen 2,2 Mio. Euro: die erste Teilquote von 6 Prozent plus Verfahrenskosten.

SAP weitet Partnerschaft mit Thomson Reuters aus

SAP weitet Partnerschaft mit Thomson Reuters aus

Frankfurt/Walldorf/Toronto (APA/Reuters) - Der deutsche Software-Konzern SAP und der kanadische Informations- und Datenanbieter Thomson Reuters vertiefen ihre Partnerschaften beim Thema Wechselkurse. Künftig könnten SAP-Kunden grenzüberschreitende Geschäfte mit unterschiedlichen Währungen mit Hilfe der Daten von Thomson Reuters jederzeit genauer berechnen, wie SAP am Dienstag mitteilte.

Leihradanbieter "Ofo"vor Rückzug aus Wien

Leihradanbieter "Ofo" zieht sich offenbar aus Wien zurück

Wien (APA) - Der chinesische Leihradanbieter "Ofo" zieht sich aus Wien zurück. Laut einem Bericht von "derstandard.at" sollen die Bikes innerhalb der nächsten Wochen von der Straße geholt werden. Begründet wird dies unter anderem mit den neuen strengen Regeln für stationsungebundene Leihräder bzw. dem neuen Limit von 1.500 Drahteseln pro Anbieter.

Ottakringer kauft Aktien zurück

Ottakringer kauft Aktien im Wert von 17 Mio. Euro zurück

Wien (APA) - Wie im Mai bekannt gegeben will sich der Wiener Getränkekonzern Ottakringer mit dem Rückkauf von bis zu 190.000 Stammaktien mit frei verfügbaren Papieren eindecken, um sie dann als Währung für mögliche Übernahmen zu verwenden. Jetzt hat die Ottakringer Getränke AG im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots 172.454 Stück zu durchschnittlich je 100,00 Euro/Aktie übernommen.

Iran will trotz US-Sanktionen so viel Öl wie möglich verkaufen

Iran will trotz US-Sanktionen so viel Öl wie möglich verkaufen

London (APA/Reuters) - Der Iran befürchtet wirtschaftliche Belastungen durch die US-Sanktionen und will diese durch den Verkauf von möglichst viel Öl abmildern. "Es wäre ein Fehler zu glauben, dass der US-Wirtschaftskrieg gegen den Iran keine Auswirkungen haben wird", sagte Vizepräsident Eshaq Jahangiri am Dienstag der Nachrichtenagentur Fars zufolge. Sein Land versuche aber, "so viel Öl zu verkaufen, wie wir können."

Halbjahresbilanz: Nachfrage nach Dieselautos bricht ein

Das erste Halbjahr brachte für den österreichischen Automarkt eine dramatische Wende. Nach bislang leichten Rückgängen bei Dieselmodellen, brach die Nachfrage kräftig ein. Insgesamt war die Bilanz des ersten Halbjahres aber erfreulich. Bei der Nachfrage nach Automarken und Modellen war die Entwicklung äußerst unterschiedlich. Beim Beliebtheitsranking von Neuwagen gab es ein paar Überraschungen.

Post investiert 50 Mio. Euro in Paketzentrum in Niederösterreich

Post investiert 50 Mio. Euro in Paketzentrum in Niederösterreich

Hagenbrunn (APA) - Die Österreichische Post investiert 50 Mio. Euro in ein Paketzentrum in Hagenbrunn (Bezirk Korneuburg). Der Spatenstich ist am Dienstag erfolgt. Der Vollbetrieb soll laut einer Aussendung "rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft 2019" erreicht sein.

May kämpft nach Aufstand der Brexit-Hardliner um ihr Amt

May kämpft nach Aufstand der Brexit-Hardliner um ihr Amt

London (APA/AFP/dpa) - Nach dem Aufstand der Brexit-Hardliner in ihrem Kabinett kämpft die britische Premierministerin Theresa May um ihre Macht. Wenige Stunden nach dem spektakulären Rücktritt von Außenminister Boris Johnson berief sie am Dienstag ihr neues Kabinett zusammen und sprach danach von einer "produktiven Sitzung". Mehrere konservative Spitzenpolitiker stellten sich hinter sie.

Alitalia steigerte Zahl der Passagiere

Alitalia steigerte Zahl der Passagiere

Rom (APA) - Die krisengeschüttelte Alitalia segelt wieder auf Wachstumskurs. Im zweiten Quartal 2018 meldete die italienische Fluggesellschaft ein Wachstum bei der Passagierzahl von 6,4 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017. Die Einnahmen durch den Passagierverkehr stiegen um 7,3 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2017, teilte die Airline in einer Presseaussendung mit.

Übernahme von Air-Berlin-Teilen treibt Lufthansa weiter an

Übernahme von Air-Berlin-Teilen treibt Lufthansa weiter an

Frankfurt/Schwechat/Basel (APA/dpa-AFX/sda) - Reißender Ticketabsatz und die Übernahme von Air-Berlin-Teilen haben der Lufthansa im ersten Halbjahr kräftigen Aufwind beschert. Von Jänner bis Juni beförderte die Kranich-Linie samt ihren Töchtern wie Swiss, Austrian Airlines und Eurowings rund 66,9 Millionen Fluggäste und damit um 11,9 Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Dax-Konzern am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Kräftiger Anstieg der Flugausfälle bei Lufthansa & Co

Kräftiger Anstieg der Flugausfälle bei Lufthansa & Co

Die Lufthansa und ihre Billigflugtochter Eurowings haben massive Verspätungen und einen kräftigen Anstieg bei Flugausfällen eingeräumt. Auch bei der Tochter AUA sowie beim Billigkonkurrenten Ryanair drohen nun zur Hauptreisezeit Flugausfälle. Die Reiseveranstalter steigen auf die Barrikaden. Die Fluggastrechte-Agenturen haben Hochkonjunktur.

AUA-KV-Abschluss vorerst geplatzt - Flugausfälle Ende Juli drohen

AUA-KV-Abschluss vorerst geplatzt - Flugausfälle Ende Juli drohen

Wien/Schwechat (APA) - Der Abschluss des neuen Kollektivvertrag (KV) für das AUA-Bordpersonal ist vorerst geplatzt. Nach der Einigung auf ein Eckpunktepapier am 1. Mai hätte der fertig ausformulierte Vertragstext am 18. Juni unterschrieben werden sollen. Stattdessen sei er vom Unternehmen wieder aufgeschnürt worden, kritisierte der Betriebsrat am Dienstag. Für Ende Juli sind Betriebsversammlungen geplant.

Elektroauto-Hersteller Tesla will Fabrik in China bauen

Elektroauto-Hersteller Tesla will Fabrik in China bauen

Elektro-Autopionier Tesla kommt nicht zuletzt aufgrund der von US-Präsident Donald Trump verfügten Strafzölle zusätzlich unter Druck. Tesla will hat die Preise für seine Autos in China bereits massiv erhöht. In der Nähe von Shanghai soll aber nun ein Werk errichtet werden.

Lebensmittelindustrie kritisiert Rabattschlachten im Handel

Lebensmittelindustrie kritisiert Rabattschlachten im Handel

Wien (APA) - Die heimische Lebensmittelindustrie stöhnt unter den steigenden Aktionsangeboten der Supermarktketten. Dies sei eine "Abwärtsspirale" für Händler und Nahrungsmittelproduzenten, sagte die Fachverbandsgeschäftsführerin Katharina Koßdorff im APA-Gespräch. Durch die Rabattschlachten würde die Wertigkeit von Lebensmittel für die Konsumenten sinken und die Erlöse für die Produzenten schrumpfen.

Pepsi meldet trotz Softdrink-Flaute Geschäftszuwächse

Pepsi meldet trotz Softdrink-Flaute Geschäftszuwächse

Purchase (New York) (APA/dpa) - Dank florierender Geschäfte mit Snack-Produkten hat der Coca-Cola-Konkurrent PepsiCo im zweiten Quartal trotz schwacher Nachfrage nach Softdrinks den Umsatz gesteigert. Verglichen mit dem Vorjahreswert legten die Erlöse um 2,4 Prozent auf 16,1 Mrd. Dollar (13,7 Mrd. Euro) zu, wie Pepsi am Dienstag mitteilte.

Notenbank-Chef schlägt Alarm: Italien ist krisenanfälliger

Notenbank-Chef schlägt Alarm: Italien ist krisenanfälliger

Rom (APA/Reuters) - Italiens Notenbank-Chef hält sein Land für deutlich krisenanfälliger als noch vor zehn Jahren. Der Reformeifer sei abgeebbt und sollte es eine neue Finanzkrise geben, sei das Land nun viel verwundbarer, sagte der Gouverneur der Banca d'Italia, Ignazio Visco, am Dienstag in Rom.

Großaktionär Cerberus soll Deutscher Bank auf die Sprünge helfen

Großaktionär Cerberus soll Deutscher Bank auf die Sprünge helfen

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Deutsche Bank setzt bei ihrem Umbau auf Hilfe von ihrem Großaktionär Cerberus. Die Beratungssparte des US-Finanzinvestors soll das Geldhaus unterstützen, die Kosten zu drücken und neue Gewinnquellen zu erschließen.

Unternehmer Carlo Benetton im Alter von 74 Jahren gestorben

Unternehmer Carlo Benetton im Alter von 74 Jahren gestorben

Rom (APA) - Der italienische Modeunternehmer Carlo Benetton ist am Dienstag im Alter von 74 Jahren gestorben. Er war der jüngste der vier Benetton-Geschwister, die 1965 die Modegruppe Benetton gegründet hatten. Das Unternehmen steht unter der Leitung von Luciano Benetton, der den Konzern mit den Geschwistern Carlo, Giuliana und Gilberto gegründet hatte.

1 2 3