Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 13. Juni 2018

Wienerberger kauft in den Niederlanden zu

Wienerberger kauft in den Niederlanden zu

Wien (APA) - Der börsennotierte Wienerberger-Konzern kauft in den Niederlanden zu. Übernommen wird der Vormauerziegelproduzent Daas Baksteen. Das Unternehmen erwirtschaftet mit zwei Produktionsstandorten nahe der deutschen Grenze einen Umsatz von rund 24 Mio. Mio. Euro und beschäftigt 125 Mitarbeiter. Produziert werden Vormauerziegel und Pflaster aus Ton. Zum Kaufpreis gab es in einer Aussendung keine Angaben.

Deutsches Bierkartell: Carlsberg und Ex-Manager schweigen

Deutsches Bierkartell: Carlsberg und Ex-Manager schweigen

Düsseldorf (APA/dpa) - Zum Prozessauftakt um das sogenannte Bierkartell vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf haben sich die Betroffenen heute (Mittwoch) nicht zu den Vorwürfen der Generalstaatsanwaltschaft geäußert. Sowohl der ehemalige Deutschland-Chef der Carlsberg-Brauerei, Wolfgang Burgard, als auch die heutige Geschäftsführung schwiegen.

Wienerberger kauft in den Niederlanden zu

Wienerberger kauft in den Niederlanden zu

Wien (APA) - Der börsennotierte Wienerberger-Konzern kauft in den Niederlanden zu. Übernommen wird der Vormauerziegelproduzent Daas Baksteen. Das Unternehmen erwirtschaftet mit zwei Produktionsstandorten nahe der deutschen Grenze einen Umsatz von rund 24 Mio. Mio. Euro und beschäftigt 125 Mitarbeiter. Produziert werden Vormauerziegel und Pflaster aus Ton. Zum Kaufpreis gab es in einer Aussendung keine Angaben.

Deutsches Bierkartell: Carlsberg und Ex-Manager schweigen

Deutsches Bierkartell: Carlsberg und Ex-Manager schweigen

Düsseldorf (APA/dpa) - Zum Prozessauftakt um das sogenannte Bierkartell vor dem Oberlandesgericht in Düsseldorf haben sich die Betroffenen heute (Mittwoch) nicht zu den Vorwürfen der Generalstaatsanwaltschaft geäußert. Sowohl der ehemalige Deutschland-Chef der Carlsberg-Brauerei, Wolfgang Burgard, als auch die heutige Geschäftsführung schwiegen.

Benkos Signa verkaufte Generali Tower

Benkos Signa verkaufte Generali Tower

Wien (APA) - Die Signa Prime Capital Market GmbH, eine Firma aus dem Hause des Tiroler Immobilieninvestors Rene Benko, hat Generali Tower in Wien-Kaisermühlen verkauft, geht aus einer Unternehmensmitteilung von Dienstagabend hervor. Die Höhe des Verkaufspreises wurde auf APA-Anfrage nicht genannt, die Immobile sei an ein österreichisches Familienunternehmen verkauft worden, hieß es.

AMAG verlängert Vertrag von Vorstandschef Wieser bis Ende 2019

Wien/Ranshofen (APA) - Der Aufsichtsrat der börsennotierten AMAG Austria Metall AG hat in seiner Sitzung am heutigen Mittwoch beschlossen, den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden Helmut Wieser (64) bis zum 31. Dezember 2019 zu verlängern.

Markus Wagner, Gründer und CEO i5invest

i5invest CEO Markus Wagner "Gründen ist kein Lifestyle"

Sechs Monate, drei Deals und Hunderte Millionen Euro für die Beteiligten - dahinter steht der Name i5invest. Ein Gespräch mit Gründer Markus Wagner über lange Wege zum Exit, ältere Gründer und das Leben im Valley.

Nestle schließt Caro-Kaffee-Werk im deutschen Ludwigsburg

Nestle schließt Caro-Kaffee-Werk im deutschen Ludwigsburg

Stuttgart/Vevey (APA/awp/sda) - Der Schweizer Nahrungsmittelkonzerns Nestle wird sein Caro-Kaffee-Werk in Ludwigsburg bei Stuttgart Ende des Jahres schließen. Ein Konzernsprecher bestätigte die Pläne am Mittwoch. Zuvor hatten mehrere Medien darüber berichtet.

Bitcoin-Sinkflug geht weiter unter 6.500-Dollar-Marke

Bitcoin-Sinkflug geht weiter unter 6.500-Dollar-Marke

Die Krypto-Währungen sind unter Beschuss von Hackern. Aber auch Ermittlungen von US-Behörden haben vor allem den zehn größten Krypto-Währungen mit Verlusten im zweistelligen Prozentbeträgen kräftig zugesetzt. Die Anleger sind nervös. Experten rechnen nun mit weiteren Wertverlusten.

Industrieproduktion in EU im April um 0,8 Prozent gesunken

Industrieproduktion in EU im April um 0,8 Prozent gesunken

Brüssel (APA) - Die Industrieproduktion in der EU ist im April gegenüber dem Vormonat um 0,8 Prozent gesunken. In der Eurozone gab es ein Minus von 0,9 Prozent. Die größten Zuwächse verbuchte mit Abstand Irland (+9,1 Prozent), das stärkste Minus musste Litauen (-7,9 Prozent) einstecken. Aus Österreich lagen keine Monatsdaten vor.

Erwerbstätigkeit in EU im ersten Quartal 2018 plus 0,4 Prozent

Erwerbstätigkeit in EU im ersten Quartal 2018 plus 0,4 Prozent

Brüssel/Wien (APA) - Die Erwerbstätigkeit in der EU ist im ersten Quartal 2018 gegenüber den letzten drei Monaten des Vorjahres um 0,4 Prozent gestiegen. Auch die Eurozone verzeichnete eine Erhöhung um 0,4 Prozent. Österreich lag mit einem Plus von 0,5 Prozent leicht über dem EU-Durchschnitt. Rumänien wies den höchsten Zuwachs (+1,9 Prozent) auf. Einziges Land mit einem Rückgang war Estland (-1,4 Prozent).

Britische Inflationsrate verharrt überraschend bei 2,4 Prozent

Britische Inflationsrate verharrt überraschend bei 2,4 Prozent

London (APA/Reuters) - Die Inflation in Großbritannien verharrt trotz kräftig steigender Ölpreise im Mai auf dem niedrigsten Wert seit gut einem Jahr. Die Verbraucherpreise legten im Mai nach den am Mittwoch vom Statistikamt ONS veröffentlichten Daten um 2,4 Prozent zum Vorjahresmonat zu.

Passagier-Boom in Frankfurt geht weiter

Passagier-Boom in Frankfurt geht weiter

Frankfurt (APA/dpa) - Die anhaltende Reiselust hat dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im Mai erneut kräftige Zuwächse beschert. Im abgelaufenen Monat zählte der Frankfurter Flughafen als Deutschlands größter Airport gut 6,1 Millionen Fluggäste und damit 9,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das im MDAX gelistete Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Heimische Energieversorger bei Elektromobilität aktiver als Deutsche

Heimische Energieversorger bei Elektromobilität aktiver als Deutsche

Wien (APA) - Rund drei Viertel der Energieversorgungsunternehmen (EVU) sind im Bereich Elektromobilität aktiv oder planen einen Einstieg, zeigt eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Österreich und Deutschland unter 184 Firmen. Österreichische Versorger sind demnach etwas entschlossener als die deutschen Pendants und betreiben verhältnismäßig mehr Ladesäulen.

Budget: Doch kein Nulldefizit 2018

Budget: Doch kein Nulldefizit 2018

Wien (APA) - Die Regierung hat am Mittwoch im Ministerrat in einem Jahressteuergesetz 2018 zahlreiche steuerliche Maßnahmen beschlossen. Geändert werden unter anderem Einkommens-, Körperschafts-, Umgründungs-, Umsatz-, Grunderwerbs- und Versicherungssteuergesetz. Meldungen über das mögliche Erreichen eines Nulldefizits schon im Jahr 2018 rückte Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) wieder zurecht.

EU-Digitalkommissarin arbeitet an Netz von Faktencheckern

EU-Digitalkommissarin arbeitet an Netz von Faktencheckern

Wien (APA) - EU-Digitalkommissarin Mariya Gabriel arbeitet an einem Netz von Faktencheckern. Bisher habe die EU-Kommission in elf Ländern solche Organisationen identifiziert. Ziel ist eine gesicherte Plattform, sagte Gabriel am Mittwoch in Wien im Gespräch mit der APA. Details wollte die EU-Kommissarin nicht nennen, es handle sich aber um nicht staatliche Organisationen, die das auf freiwilliger Basis machen.

Altstoffsammlung in Österreich war 2017 stabil

Altstoffsammlung in Österreich war 2017 stabil

Wien (APA) - Die Österreicher haben 2017 wie 2016 pro Person wieder etwa 113 Kilogramm Altstoffe gesammelt und damit deren Wiederverwertung ermöglicht. Die Gesamtmenge stieg mit der Bevölkerung leicht (+1,3 Prozent) auf 1,07 Mio. Tonnen, teilte die Altstoff Recycling Austria (ARA) am Mittwoch mit. Die ARA selber hält bei der Altstoffsammlung rund 80 Prozent Marktanteil.

Gericht: Preiserhöhungsklausel der EVN unzulässig

Gericht: Preiserhöhungsklausel der EVN unzulässig

Wiener Neustadt (APA) - Das Landesgericht Wiener Neustadt hat nach Angaben des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) eine Preiserhöhungsklausel des Energieversorgers EVN für gesetzeswidrig erklärt. Damit wurde laut Aussendung von Mittwoch die Ansicht des VKI bestätigt, der im Auftrag des Sozialministeriums eine Verbandsklage gegen die EVN führt. Der Energieversorger hat berufen, das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Chef der Modemarke Guess wegen Belästigungsvorwürfen zurückgetreten

Chef der Modemarke Guess wegen Belästigungsvorwürfen zurückgetreten

New York (APA/AFP) - Nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung ist der Chef und Mitgründer der US-Modemarke Guess, Paul Marciano, als Vorstandschef zurückgetreten. Marciano habe in seiner Kommunikation mit Models und Fotografen "schlechtes Urteilsvermögen" an den Tag gelegt und sich selbst in Situationen gebracht, in denen "Vorwürfe wegen unangemessenen Verhaltens" erhoben werden konnten, verkündete der Konzern.

Tesla CEO Elon Musk

Kündigungswelle bei Tesla: Der Druck auf Elon Musk wird größer

Anhaltende Verluste und die Probleme bei der Produktion des hunderttausendfach vorbestellten Model 3 machen Tesla zu schaffen. Der E-Mobility-Pionier muss Mitarbeiter kündigen, um die Kosten in Griff zu bekommen.

1 2 3