Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 12. Juni 2018

Deutsche Wirtschaft hofft nach Trump-Gipfel auf Chancen in Nordkorea

Deutsche Wirtschaft hofft nach Trump-Gipfel auf Chancen in Nordkorea

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Wirtschaft hofft nach dem Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un auf Geschäftschancen in dem bisher stark abgeschotteten Land. "Auch die deutsche Wirtschaft erhofft sich durch einen Friedensprozess und eine politische Annäherung eine Öffnung des nordkoreanischen Marktes", sagte DIHK-Außenwirtschaftschef Volker Treier am Dienstag zu Reuters.

OMV-Chef will Sorge von Norwegen zu Gazprom-Deal ausräumen

OMV-Chef will Sorge von Norwegen zu Gazprom-Deal ausräumen

Wien (APA/Reuters) - Der Wiener Öl- und Gaskonzern OMV möchte die Bedenken aus Norwegen zum geplanten Milliarden-Tauschgeschäft mit dem russischen Energieriesen Gazprom ausräumen. "Wir nehmen das sehr ernst. Wir müssen uns jetzt zu dritt mit dem Minister zusammensetzen und evaluieren, wo die Probleme sind", sagte Konzernchef Rainer Seele am Dienstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters.

Fußball-WM: Nur ein kurzer Kick für Russlands Wirtschaft

Die Fußball-Weltmeisterschaft wird in Russland den Rubel rollen lassen. Für das von Sanktionen gezeichnete Land und seine schwächelnde Wirtschaft wird die WM allerdings nur ein Strohfeuer sein.

Brenner-Transit: Kein Durchbruch, Klage gegen Blockabfertigung

Brenner-Transit: Kein Durchbruch, Klage gegen Blockabfertigung

Bozen/Rom (APA) - Der Brenner-Transit-Gipfel am Dienstag in Bozen hat keinen Durchbruch gebracht. Alle Teilnehmer unterzeichneten das "Memorandum of Understanding" - bis auf Tirols LH Günther Platter (ÖVP). Er hatte seine Unterschrift an ein Zusatzprotokoll geknüpft, das von Bayern aufgrund der darin enthaltenen Lkw-Blockabfertigung nicht akzeptiert wurde. Gegen eben diese brachte Deutschland indes eine Klage ein.

Deutsche Fachkräfte in Start-ups verdienen weniger,arbeiten aber mehr

Deutsche Fachkräfte in Start-ups verdienen weniger,arbeiten aber mehr

Hamburg (APA/AFP) - Deutsche Fachkräfte verdienen in jungen Unternehmen im Schnitt 16.500 Euro weniger im Jahr als in der klassischen Industrie. Liegt das Durchschnittsgehalt in Start-ups bei 41.000 Euro brutto, sind es in gestandenen Unternehmen 57.500 Euro, wie ein am Dienstag veröffentlichter Gehaltsvergleich des Portals Gehalt.de in Kooperation mit dem Digitalmagazin "Gründerszene" ergab.

Tracking-App: Porsche Versicherung belohnt guten Fahrstil

Die Porsche Versicherung bietet erstmals für ihre Kfz-Kaskoversicherung eine Tracking App. Sie gewährt damit allen Autobesitzern der VW-Gruppe, die unter 24 Jahren sind, bis zu 20 Rabatt auf ihre Versicherungsprämie. So funktioniert die Überwachung und das Belohnungssystem der Assekuranz.

US-Inflation zieht an - Ökonom: "Zinsschritt am Mittwoch gesetzt"

US-Inflation zieht an - Ökonom: "Zinsschritt am Mittwoch gesetzt"

Washington (APA/Reuters) - Die Inflation in den USA zieht kräftig an und macht eine rasche Zinserhöhung sehr wahrscheinlich. Die Verbraucherpreise legten im Mai um 2,8 Prozent zum Vorjahresmonat zu, wie das Arbeitsministerium am Dienstag mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Februar 2012. Experten hatten mit einem etwas niedrigeren Zuwachs gerechnet, nach einer Inflationsrate von 2,5 Prozent im April.

Audi-Chef Stadler nach Ermittlungen im Visier des VW-Aufsichtsrats

Rupert Stadler war bisher der Top-Manager im VW-Konzern, der so gut wie unbeschadet aus der Diesel-Affäre gefahren ist. Nun ermittelt nicht nur die Staatsanwaltschaft. Auch intern soll auf Betreiben des Konzern-Aufsichtsrats gegen den 55-jährigen Audi-CEO ermittelt werden. Die Niebelungentreue der Familien Piech und Porsche gegenüber Stadler soll mehr als nur Risse haben.

Daimler widerspricht "Bild"-Bericht über 3 Mio. verdächtige Autos

Daimler widerspricht "Bild"-Bericht über 3 Mio. verdächtige Autos

Frankfurt/Stuttgart (APA/Reuters) - Daimler hat einem Medienbericht über ein womöglich noch viel größeres Ausmaß der Diesel-Abgasmanipulation bei Mercedes widersprochen. "Der Rückruf ist eindeutig auf die am Montag genannten Zahlen begrenzt", sagte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

ÖGB-Kongress: FCG-Chef Schnedl mit 92,86 Prozent wiedergewählt

ÖGB-Kongress: FCG-Chef Schnedl mit 92,86 Prozent wiedergewählt

Wien (APA) - Beim Bundestag der Christgewerkschafter ist Norbert Schnedl am Dienstagnachmittag als Vorsitzender wiedergewählt worden. Der FCG-Chef erhielt 92,86 Prozent der Delegiertenstimmen. Angenommen wurde auch ein Leitantrag mit dem Titel "#Mensch #Arbeit #Zukunft".

E.ON baut großen Solarpark in Texas

E.ON baut großen Solarpark in Texas

Düsseldorf (APA/Reuters) - Der deutsche Energiekonzern E.ON treibt in den USA den Ausbau des Geschäfts mit erneuerbarer Energie voran. E.ON errichte im US-Bundesstaat Texas eine Anlage mit einer Leistung von 100 Megawatt, teilte der Versorger am Dienstag mit. Das Projekt mit den Namen West of the Pecos werde aus 350.000 Photovoltaikmodulen bestehen und auf einer Fläche von 271 Hektar gebaut.

Lidl hat Vertriebszentrum bei Belgrad eröffnet

Lidl hat Vertriebszentrum bei Belgrad eröffnet

Belgrad (APA) - Der deutsche Lebensmittel-Diskonter Lidl hat heute, Dienstag, in Novi Pazar bei Belgrad sein Vertriebszentrum auf 45.000 Quadratmetern eröffnet. Die Investition im Wert von 55 Mio. Euro wird als erster Schritt zur Eröffnung von Lidl-Supermärkten gesehen. Bis Jahresende sollen es 16 sein, kündigte Präsident Aleksandar Vucic bei der Eröffnung laut Tanjug an.

Fußball-WM: Hoch-Zeit der Sportwetten-Anbieter

Die vier Wochen lang dauernde Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist für Sportwettenanbieter ein doppelter Jackpot: Zu WM-Zeiten wird mehr gewettet, und das auch mit höheren Einsätzen als sonst.

Fußball-WM: Eine Prestigefrage für Sportartikelbranche

Zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland halten sich Großkonzerne wie Adidas und Nike mit Umsatzerwartungen auffällig zurück. Das liegt auch am Austragungsort: Das mit Sanktionen belegte Russland steckt in der Wirtschaftskrise, die Begeisterung ist dort längst nicht so groß wie vor vier Jahren in Brasilien.

EU-Parlament will Einwegflaschen aus seinen Räumen verbannen

EU-Parlament will Einwegflaschen aus seinen Räumen verbannen

Straßburg (APA/AFP) - Beim Kampf gegen Plastikmüll will das Europaparlament mit gutem Beispiel vorangehen. Dazu sollen Wasserflaschen aus Plastik künftig aus den Räumen der EU-Volksvertretung verbannt werden, wie das Präsidium am Montagabend beschloss. "Die neuen Auflagen gelten ab Sommer kommenden Jahres", erläuterte die finnische Grüne Heidi Hautala, die zu den 14 Vize-Präsidenten des Parlaments gehört.

Wirtschaftskriminalität in Deutschland auf Fünf-Jahres-Hoch

Wirtschaftskriminalität in Deutschland auf Fünf-Jahres-Hoch

Wiesbaden (APA/dpa) - Anlagebetrug, Abzocke im Internet, Abrechnungsschwindel im Gesundheitswesen: Wirtschaftskriminalität hat in Deutschland 2017 sprunghaft angezogen. 74.070 Fälle wurden nach Angaben des deutschen Bundeskriminalamts (BKA) erfasst und damit um 28,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Dies sei der höchste Stand der vergangenen fünf Jahre, teilte die Behörde am Dienstag in Wiesbaden mit.

SBB betreibt auch nach 2019 Großteil des Schweizer Bahnnetzes

SBB betreibt auch nach 2019 Großteil des Schweizer Bahnnetzes

Bern (APA/sda) - Die SBB dürfen ab 2019 den größten Teil der Schweizer Bahnlinien sowie das ganze Intercity-Netz betreiben. Die BLS erhält die Konzession für die beiden Interregio-Linien Bern - Biel und Bern - Burgdorf - Olten, die SBB für den Rest, hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) am Dienstag entschieden. Die neuen Konzessionen werden für zehn Jahre erteilt, um eine Weiterentwicklung ermöglichen.

OECD fordert Deutschland zu größeren Anstrengungen bei Reformen auf

OECD fordert Deutschland zu größeren Anstrengungen bei Reformen auf

Berlin (APA/dpa/Reuters) - Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat Deutschland zu verstärkten Anstrengungen bei Strukturreformen sowie im Klimaschutz aufgefordert. Im neuen OECD-Wirtschaftsbericht zu Deutschland heißt es, angesichts einer starken Haushaltslage bestehe auf kurze Sicht Spielraum zur Finanzierung prioritärer Ausgaben.

Tele2 Niederlande/Deutsche Telekom wid vertieft geprüft

Kommission wird Tele2 Niederlande/Deutsche Telekom vertieft prüfen

Brüssel (APA/Reuters) - Das EU-Kartellamt nimmt den geplanten Kauf von Tele2 Niederlande durch die Deutsche Telekom nach Aussagen von Insidern wahrscheinlich genauer unter die Lupe. Das sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Eine eingehende Prüfung dauert üblicherweise bis zu vier Monate.

Postautoskandal kostet Chef der Aargauischen Kantonalbank den Job

Postautoskandal kostet Chef der Aargauischen Kantonalbank den Job

Aarau (APA/awp/sda) - Der Postautoskandal in der Schweiz fordert ein weiteres Opfer: Pascal Koradi tritt als Direktionspräsident der Aargauischen Kantonalbank zurück, teilte das Institut am Dienstag mit. Vor dem Amtsantritt bei der Kantonalbank war Koradi Finanzchef der Schweizerischen Post. Sein Rücktritt von der Leitung der AKB geschehe im Interesse und zur Wahrung der Reputation der Bank, schreibt die Kantonalbank.

1 2 3 4