Archivsuche

Artikel vom Montag, 23. April 2018

Chinas Führung demonstriert Ehrgeiz in Wirtschaftspolitik

Chinas Führung demonstriert Ehrgeiz in Wirtschaftspolitik

Peking (APA/Reuters) - Mitten im Handelsstreit mit den USA macht Chinas Führung in der Wirtschaftspolitik Tempo. Die Volksrepublik werde alles daran setzen, die diesjährigen Ziele zu erreichen, erklärte das Politbüro der regierenden Kommunistischen Partei am Montag der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge. So sollen Strukturreformen und die Stärkung der Binnennachfrage für eine stabile Volkswirtschaft sorgen.

Klimaabkommen - US-Milliardär Bloomberg spendete 4,5 Millionen Dollar

Klimaabkommen - US-Milliardär Bloomberg spendete 4,5 Millionen Dollar

Washington (APA/AFP) - Der US-Milliardär und frühere New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg will mit einer Spende von 4,5 Millionen Dollar (3,7 Millionen Euro) den Beitrag der USA zum Pariser Klimaschutzabkommen für 2018 bezahlen. "Amerika ist eine Verpflichtung eingegangen und als Amerikaner müssen wir alle Verantwortung übernehmen, wenn die Regierung das nicht tun wird", sagte er am Sonntag im Fernsehsender CBS.

Wieder Streiks bei Frankreichs Bahn und Air France

Wieder Streiks bei Frankreichs Bahn und Air France

Paris (APA/dpa) - Streiks bei der französischen Bahn und der Fluggesellschaft Air France haben am Montag erneut Pendler und Reisende beeinträchtigt. Im Bahnverkehr in Frankreich fielen allerdings etwas weniger Züge aus als an den vorherigen Streiktagen vergangene Woche. Trotzdem fuhren laut Ankündigung des Bahnbetreibers SNCF im Durchschnitt nur zwei von fünf TGV-Hochgeschwindigkeitszügen.

Weltbank: Überweisungen von Migranten in die Heimat nehmen stark zu

Weltbank: Überweisungen von Migranten in die Heimat nehmen stark zu

Washington (APA/AFP) - Geldüberweisungen von Migranten in ihre Heimat haben 2017 einen neuen Rekordwert erreicht: Wie die Weltbank am Montag mitteilte, schickten Migranten weltweit 466 Mrd. Dollar (378,6 Mrd. Euro) an ihre Angehörigen in ihren Herkunftsländern. Das waren 8,5 Prozent mehr als 2016, als 429 Mrd. Dollar überwiesen wurden.

Früherer Audi-Manager Hatz geht gegen seine Untersuchungshaft vor

Früherer Audi-Manager Hatz geht gegen seine Untersuchungshaft vor

München (APA/AFP) - Der frühere Audi-Manager Wolfgang Hatz, der wegen der Abgasaffäre seit knapp sieben Monaten in Untersuchungshaft sitzt, will nach einem Medienbericht mit einer Beschwerde beim deutschen Bundesverfassungsgericht seine Freilassung erreichen.

UBS steigert Gewinn zu Jahresbeginn

UBS steigert Gewinn zu Jahresbeginn

Zürich (APA/Reuters) - Die UBS hat ihren Gewinn zu Jahresbeginn dank steigender Erträge im Kerngeschäft Vermögensverwaltung und einer guten Entwicklung der Investmentbank gesteigert. Im traditionell starken ersten Quartal stand unter dem Strich ein Plus von 1,5 Milliarden Franken (1,25 Mrd. Euro) und damit 19 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie die größte Schweizer Bank am Montag mitteilte.

Zuliefergruppe Prevent plant Klage auf Schadenersatz gegen VW

Zuliefergruppe Prevent plant Klage auf Schadenersatz gegen VW

Berlin/Wolfsburg (APA/Reuters) - Der Streit zwischen Volkswagen (VW) und der Zuliefergruppe Prevent eskaliert einem Medienbericht zufolge. Prevent-Firmen bereiten eine Milliardenklage vor, die bald zu Gericht gehen soll, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Montagsausgabe) laut Vorabbericht. Ein Prevent-Sprecher bestätigte der Zeitung, dass derzeit eine Klage auf Schadenersatz ausgearbeitet werde, die nach ihrer Fertigstellung umgehend eingereicht werde.

1 2 3