Archivsuche

Artikel vom Freitag, 20. April 2018

Heta - Bund dürfte gesamte Vorfinanzierungen zurückbekommen

Heta - Bund dürfte gesamte Vorfinanzierungen zurückbekommen

Wien/Klagenfurt (APA) - Der Bund dürfte bei der Heta, der Abbaugesellschaft der Kärntner Hypo Alpe Adria, seine gesamten Vorfinanzierungen von über 9 Mrd. Euro zurückbekommen. "Es gibt Indikatoren, dass der Bund das, was er im Rahmen der Abwicklung in die Hand genommen hat, zum größten Teil und vielleicht auch alles zurückkriegen wird", sagte Heta-Finanzvorstand Arnold Schiefer am Freitag beim Pressegespräch in Wien.

Hannes Androsch ist Industrieller und ehemaliger SPÖ-Finanzminister sowie Vizekanzler der Ära Kreisky.
Kommentar

Hannes Androsch - Der Feind des Mittelmaßes

Die obsessive Auseinandersetzung mit dem, was die Welt im Innersten zusammen hält, beflügelt: Hannes Androsch ist mit 80 in der Form seines Lebens. trend-Autor Bernhard Ecker, 45, gibt seit fünf Jahren mit dem Jubilar historische Bestseller heraus. Ein sehr persönlicher Text über durchaus fordernde Begegnungen mit einer Ausnahmeerscheinung.

Air-Berlin-Chef Winkelmann bleibt vorerst im Amt

Air-Berlin-Chef Winkelmann bleibt vorerst im Amt

Berlin (APA/dpa) - Thomas Winkelmann bleibt doch noch länger Air-Berlin-Chef. Insolvenzverwalter und Gläubigervertreter haben beschlossen, den 58-Jährigen auf unabsehbare Zeit weiter zu beschäftigen, wie das "Manager Magazin" berichtete. Winkelmann werde die Insolvenzverwaltung unterstützen, bestätigte ein Sprecher von Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Freitag.

Brexit-Verhandlungen hängen wegen irischer Grenze fest

Brexit-Verhandlungen hängen wegen irischer Grenze fest

London (APA/Reuters) - Der Streit über die künftige Grenze zwischen Irland und Nordirland bremst die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens. Die Regierung in London erklärte am Freitag, man werde Nordirlands Platz im britischen Binnenmarkt verteidigen.

WKÖ: Österreich mit 1.500 Euro Mindestlohn Vizeeuropameister

WKÖ: Österreich mit 1.500 Euro Mindestlohn Vizeeuropameister

Wien (APA) - Die deutliche Verringerung des Anteils an Niedriglohn-Beziehern sieht die Wirtschaftskammer (WKÖ) vor allem als große Leistung der Unternehmen, nicht nur als Erfolg der Gewerkschaft. Mit einem Mindestlohn von 1.500 Euro liege Österreich im europäischen Vergleich nur hinter Luxemburg. In Deutschland hingegen sei der Mindestlohn um 14 Prozent niedriger als in Österreich.

Ölpreis gestiegen auf 75 Dollar - Trump kritisiert OPEC

Ölpreis gestiegen auf 75 Dollar - Trump kritisiert OPEC

Jeddah/Washington (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat die OPEC für den Anstieg der Ölpreise kritisiert. Der Preis werde künstlich hochgetrieben, twitterte Trump am Freitag. "Das ist nicht gut und wird nicht akzeptiert!" Der OPEC warf er vor, "Spielchen" zu spielen.

Vonovia hält nun 77,24 Prozent der Buwog

Vonovia hält nun 77,24 Prozent der Buwog

Wien/Bochum (APA) - Der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia SE hat seinen Anteil an der Buwog nach deren mehrheitlicher Übernahme von 74,19 Prozent auf nunmehr 77,24 Prozent gesteigert. Das ging am Freitag aus einer Pflichtmitteilung der Buwog hervor.

Hypotheken-Altlasten brockten General Electric Milliardenverlust ein

Hypotheken-Altlasten brockten General Electric Milliardenverlust ein

Fairfield (Connecticut) (APA/dpa) - Altlasten haben der kriselnden US-Industrie-Ikone General Electric (GE) zu Jahresbeginn die Bilanz verhagelt. Eine hohe Rückstellung aufgrund von Ermittlungen der US-Justiz wegen zweifelhafter Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise sorgten im ersten Quartal für einen Verlust von 1,2 Mrd. Dollar (1 Mrd. Euro). Das teilte der Konzern am Freitag in Boston mit.

kika/Leiner-Mutter Steinhoff kämpft ums Überleben

Kika/Leiner-Mutter Steinhoff kämpft ums Überleben

Der angeschlagene Möbelkonzern Steinhoff hat über 10 Milliarden Euro Schulden. Die im Herbst eingestandenen Bilanzmanipulationen sollen weiter zurückreichen, als bisher angenommen wurde. Die Kika/Leiner-Mutter lädt zur Hautpversammlung.

Opel - Betriebsrat: PSA will 3.700 Stellen in Deutschland streichen

Opel - Betriebsrat: PSA will 3.700 Stellen in Deutschland streichen

Rüsselsheim/Frankfurt (APA/Reuters) - Bei Opel in Deutschland sollen nach derzeitigen Plänen des französischen Mutterkonzerns PSA nach Informationen des Betriebsrats bis zum Ende des Jahrzehnts 3.700 der rund 19.000 Stellen wegfallen. "Die haben uns einen Abbauplan vorgelegt bis 2020, dass sie 3.700 Arbeitsplätze abbauen wollen", sagte Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug heute, Freitag, in Frankfurt.

Im Hotel- und Gastgewerbe verdient jeder Zweite unter 1.700 Euro

Im Hotel- und Gastgewerbe verdient jeder Zweite unter 1.700 Euro

Wien/Linz (APA) - Im Hotel- und Gastgewerbe verdient rund jeder Zweite - konkret 48 Prozent - brutto weniger als 1.700 Euro im Monat für Vollzeitarbeit. Für 29 Prozent war in dieser Branche 1.500 Euro der Maximallohn. Das berichtete der Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich Johann Kalliauer in einer Pressekonferenz am Freitag in Linz.

Dieselskandal - Porsche-Manager in Untersuchungshaft

Dieselskandal - Porsche-Manager in Untersuchungshaft

Stuttgart (APA/dpa) - Nach der Diesel-Razzia bei Porsche haben die Ermittler einen Manager des deutschen Autobauers in Untersuchungshaft genommen. Darüber informierte Vorstandschef Oliver Blume die Mitarbeiter am Freitag in einem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Es bestehe Verdunkelungs- und Fluchtgefahr, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der Autobauer weist die Vorwürfe zurück.

Merkel will Eskalation im Handelsstreit mit USA vermeiden

Merkel will Eskalation im Handelsstreit mit USA vermeiden

Berlin (APA/dpa) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei ihren Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump in der kommenden Woche eine Eskalation im Handelsstreit verhindern. Regierungssprecher Steffen Seibert sprach heute, Freitag, in Berlin von einer "Angelegenheit großer Dringlichkeit".

Österreich: Beschäftigung 2017 stieg auf 75,4 Prozent

Österreich: Beschäftigung 2017 stieg auf 75,4 Prozent

Brüssel (APA) - Neun EU-Staaten haben ihre EU-Beschäftigungsziele bis 2020 bereits erreicht. Österreich hat sich mit einer Erwerbstätigenquote von 75,4 Prozent im Jahr 2017 gegenüber 2016 (74,8 Prozent) zwar verbessert, liegt aber noch unter seinem Ziel von 77,0 Prozent, wie aus Daten des EU-Statistikamtes Eurostat von heute, Freitag, hervorgeht.

Lufthansa-Tochter Eurowings kündigt Koop mit Laudamotion

Lufthansa-Tochter Eurowings kündigt Koop mit Laudamotion

Eurowings steigt aus der Kooperation mit Niki Laudas Laudamotion aus. Die Anmietung von Flugzeugen sowie nicht kompatible IT wurden offiziell als Gründe genannt.

Hamburger Datenschutzbeauftragter startete Verfahren gegen Facebook

Hamburger Datenschutzbeauftragter startete Verfahren gegen Facebook

Hamburg/Menlo Park/London (APA/Reuters) - Der deutschlandweit für Facebook zuständige Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen das Unternehmen eingeleitet. Dem US-Konzern werde der Missbrauch der Daten seiner Nutzer vorgeworfen, teilte ein Sprecher der Behörde am Freitag mit. Der erste Schritt sei eine Anhörung zu den Vorwürfen, sagte er weiter.

Brexit - Verhandlungen hängen offenbar an Irland-Grenze fest

Brexit - Verhandlungen hängen offenbar an Irland-Grenze fest

London (APA/Reuters) - Die Brexit-Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien sind offenbar an der Frage des Grenzmanagements zwischen Irland und Nordirland festgefahren. Die Regierung in London erklärte am Freitag, sie werde Nordirlands Platz im britischen Binnenmarkt schützen.

Scheuer pocht im Dieselskandal auf Software-Updates

Scheuer pocht im Dieselskandal auf Software-Updates

Berlin (APA/dpa/AFP) - Im Diesel-Skandal pocht der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer auf die freiwilligen Software-Updates für Millionen Autos. "Ich mache gerade Druck, dass bis Ende 2018 auch wirklich alle versprochenen 5,3 Millionen Autos nachgebessert werden", sagte der CSU-Politiker der "Süddeutschen Zeitung" (SZ/Freitag).

BBT: Strabag will Vergabe von Mega-Baulos an Porr-Konsortium kippen

BBT: Strabag will Vergabe von Mega-Baulos an Porr-Konsortium kippen

Innsbruck/Wien (APA) - Der Baukonzern Strabag will mit einem Feststellungsantrag die Verbgabe des bisher größten Bauloses beim Brennerbasistunnel (BBT) an ein Porr-Konsortium zu Fall bringen, wie BBT-SE-Vorstand Konrad Bergmeister der "Tiroler Tageszeitung" (Freitagausgabe) bestätigte. Damit es zu keiner Verzögerung komme, habe das Bundesverwaltungsgericht die mündliche Verhandlung bereits für den 4. Mai anberaumt.

BBT: Strabag will Vergabe von Mega-Baulos an Porr-Konsortium kippen

BBT: Strabag will Vergabe von Mega-Baulos an Porr-Konsortium kippen

Innsbruck/Wien (APA) - Der Baukonzern Strabag will mit einem Feststellungsantrag die Verbgabe des bisher größten Bauloses beim Brennerbasistunnel (BBT) an ein Porr-Konsortium zu Fall bringen, wie BBT-SE-Vorstand Konrad Bergmeister der "Tiroler Tageszeitung" (Freitagausgabe) bestätigte. Damit es zu keiner Verzögerung komme, habe das Bundesverwaltungsgericht die mündliche Verhandlung bereits für den 4. Mai anberaumt.

1 2