Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 7. März 2018

Volkswagen will Autos in die Lüfte bringen

Volkswagen will Autos in die Lüfte bringen

Wolfsburg (APA/Reuters) - Mit dem Auto fahren und jederzeit in die Lüfte abheben - welcher Großstädter träumt nicht davon, so einem Stau aus dem Weg zu gehen? Die Autoindustrie tüftelt bereits an Lufttaxis, die in Ballungsräumen Fahrgäste transportieren sollen. Volkswagen geht einen Schritt weiter.

Siemens liefert Regionalzüge für 900 Mio. Euro nach Israel

Siemens liefert Regionalzüge für 900 Mio. Euro nach Israel

München (APA/Reuters) - Die staatliche israelische Eisenbahngesellschaft hat bei Siemens 60 Regionalzüge für rund 900 Mio. Euro bestellt. Es sei der erste Auftrag für die "Desiro HC"-Baureihe außerhalb Deutschlands, erklärte die Siemens-Sparte Mobility am Mittwoch. Israel Railways Ltd. (ISR) bekommt zunächst 24 Züge, davon sechs mit vier Wagen und 18 mit sechs Wagen.

Das Ende der Banken - reformiert das Finanzsystem!

Analyse. Birgt Fintech die Lösung für die Probleme im Finanzwesen? Das Potenzial ist da. Aber ohne grundlegende politische Reformen werden auch Blockchain & Co. keine Verbesserungen bringen.

Ottakringer plant Rückkauf von bis zu 190.000 Stammaktien

Ottakringer plant Rückkauf von bis zu 190.000 Stammaktien

Wien (APA) - Die börsenotierte Ottakringer Getränke AG will bis zu 190.000 Stammaktien der Gesellschaft zurückkaufen. Das entspricht einem Anteil von 7,88 Prozent der Stammaktien bzw. 6,69 Prozent des Grundkapitals. Als Angebotspreis werden 100 Euro je Aktie exklusive Dividende 2017 anvisiert. Das ist gegenüber dem heutigen Schlusskurs von 109 Euro ein Abschlag von 8,25 Prozent.

Coca-Cola braut erstmals alkoholisches Getränk

Coca-Cola braut erstmals alkoholisches Getränk

Der Dosengetränkhersteller aus den USA versucht einmal mehr ein alkoholisches Getränk auf den Markt zu bringen. Dieses Mal sogar unter der Verwendung des Markennamens. Das Getränk soll erstmals in Japan verkauft werden.

Handelsstreit und Strafzölle: Die EU kontert Trumps Drohungen

Die Reaktion der Europäischen Union auf einen möglicherweise von US-Präsident Donald Trump eingeleiteten Handelskrieg nimmt mehr und mehr Gestalt an. Doch die EU-Kommission will eine Eskalation unbedingt vermeiden.

Wechsel im Vorstand der Linz Textil

Wechsel im Vorstand der Linz Textil

Linz (APA) - Bei der börsennotierten Linz Textil Holding AG gibt es einen Wechsel im Vorstand: Der bisherige Technik-Vorstand Manfred Kern (65) legt sein Mandat mit 12. April zurück, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Seine Funktion als Geschäftsführer der Linz Textil GmbH übt er noch bis zum 30. September 2018 aus. Dann werde er aus der Gruppe ausscheiden.

Mafiöse Praktiken im Glücksspielbereich - 2017 deutlich mehr Razzien

Mafiöse Praktiken im Glücksspielbereich - 2017 deutlich mehr Razzien

Wien (APA) - Die Finanzpolizei hat 2017 im Glücksspielbereich wieder alle Hände voll zu tun gehabt. Es gab nicht nur deutlich mehr Razzien, sondern es wurden auch viel mehr Spielautomaten beschlagnahmt. Besonders oft ausgerückt sind die Beamten in Oberösterreich, der Hochburg des illegalen Glücksspiels.

US-Handelsdefizit so groß wie zuletzt im Oktober 2008

US-Handelsdefizit so groß wie zuletzt im Oktober 2008

Washington (APA/Reuters) - Mitten im Zollstreit hat sich das Handelsdefizit der USA so stark ausgeweitet wie seit über neun Jahren nicht mehr. Die Importe übertrafen die Exporte im Jänner um 56,6 (Vormonat: 53,9) Mrd. Dollar (45,60 Mrd. Euro), wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Das könnte den aktuellen Handelskonflikt der Vereinigten Staaten etwa mit der EU verschärfen.

Strafzölle - US-Handelsminister: USA streben "keinen Handelskrieg" an

Strafzölle - US-Handelsminister: USA streben "keinen Handelskrieg" an

Washington (APA/AFP) - Die USA streben nach den Worten ihres Handelsministers Wilbur Ross "keinen Handelskrieg" an. Der Minister sagte am Mittwoch dem Sender CNBC, die Entscheidung für Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte sei "wohl durchdacht" getroffen worden.

Brexit - EU will Zugang für Banken aus Großbritannien begrenzen

Brexit - EU will Zugang für Banken aus Großbritannien begrenzen

Wien/London (APA/Reuters/dpa-AFX) - Die Europäische Union will Großbritannien ein Freihandelsabkommen ohne einen freien Zugang für Banken aus dem Königreich zum Binnenmarkt anbieten. Bei Dienstleistungen sei das Ziel der EU, einen Marktzugang unter den Regeln des jeweiligen Gastlandes zu gewähren, heißt es im Entwurf für die Leitlinien aller 27 EU-Staaten, aus dem Reuters am Mittwoch zitierte.

Glücksspielgesetz - Zurückgezogener Entwurf kommt diese Woche

Glücksspielgesetz - Zurückgezogener Entwurf kommt diese Woche

Wien (APA) - Das Finanzministerium will seinen bereits veröffentlichten, jedoch kurz darauf zurückgezogenen Gesetzesentwurf für ein schärferes Vorgehen gegen illegales Online-Glücksspiel diese Woche - am Donnerstag oder Freitag - erneut in Begutachtung schicken. Das sagte ein Sprecher der Ministeriums am Mittwoch zur APA.

EU warnt Italien und Kroatien vor wirtschaftlichen Ungleichgewichten

EU warnt Italien und Kroatien vor wirtschaftlichen Ungleichgewichten

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat Italien, Kroatien und Zypern vor "übermäßigen wirtschaftlichen Ungleichgewichten" gewarnt. In ihrer jährlichen Analyse zum Europäischen Semester vom Mittwoch stellt die EU-Kommission wirtschaftliche Ungleichgewichte in insgesamt elf EU-Staaten fest, Österreich ist nicht darunter.

Raiffeisen Immobilien 2017 mit deutlich mehr Transaktionen

Raiffeisen Immobilien 2017 mit deutlich mehr Transaktionen

Wien (APA) - Raiffeisen Immobilien hat voriges Jahr seine Geschäftstätigkeit spürbar ausgeweitet. Es wurden deutlich mehr Transaktionen und Bewertungen durchgeführt. Die Zahl der abgewickelten Transaktionen wuchs um 11 Prozent auf 7.599, der Wert der vermittelten Liegenschaften um 14 Prozent auf 715 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Spekulation um Ausstieg des Staats aus Pariser Flughafenbetreiber

Spekulation um Ausstieg des Staats aus Pariser Flughafenbetreiber

Paris (APA/Reuters) - Spekulationen auf einen Ausstieg des französischen Staats beflügeln Aeroports de Paris (ADP) haben am Mittwoch die Fantasien der Börsianer beflügelt. Die Aktien des Flughafen-Betreibers stiegen um bis zu 5,5 Prozent und steuerten damit auf den größten Tagesgewinn seit fast sechseinhalb Jahren zu.

Dividendenregen - Dax-Firmen zahlen Rekordsumme

Dividendenregen - Dax-Firmen zahlen Rekordsumme

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Unternehmen aus dem Dax schütten für 2017 so hohe Dividenden aus wie noch nie. Zwar haben erst gut zwei Drittel der 30 größten börsennotierten deutschen Konzerne ihre Geschäftsergebnisse des vergangenen Jahres vorgelegt, aber schon jetzt ist klar, dass sie ihre Eigentümer mehr denn je am Gewinn teilhaben lassen.

EU-Sozialkommissarin Thyssen drängt auf Lohnsteigerungen

EU-Sozialkommissarin Thyssen drängt auf Lohnsteigerungen

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat sich bei der Präsentation ihrer jährlichen Analyse zum Europäischen Semester erfreut über den anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung gezeigt. Valdis Dombrovskis, Vizepräsident der EU-Kommission, forderte gleichzeitig, dass die Staaten noch robuster gegen allfällige Krisen werden. EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen verlangte Lohnsteigerungen für die Beschäftigten.

ITB - Österreich kämpft heuer verstärkt um Urlauber aus aller Welt

ITB - Österreich kämpft heuer verstärkt um Urlauber aus aller Welt

Wien/Berlin (APA) - Zum Winterausklang denken viele längst an den Sommerurlaub. Die geopolitische Lage hat sich etwas beruhigt - die Türkei und Ägypten rücken wieder in den Blickpunkt. Das bedeutet aber auch verschärfte Konkurrenz für Österreich. "Wir sind natürlich auf einem sehr starken Wettbewerbsfeld unterwegs", betonte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) auf der weltgrößten Branchenmesse ITB in Berlin.

Steirische Auto-Stiftung im Finale: Magna vergab 3.000 neue Jobs

Steirische Auto-Stiftung im Finale: Magna vergab 3.000 neue Jobs

Graz/Aurora (APA) - Die steirische Automotive-Stiftung, die das AMS Steiermark gemeinsam mit dem Land und Magna 2015 eingerichtet hat, ist so gut wie abgeschlossen. Etwa 1.700 Männer und Frauen haben in den vergangenen Jahren ihre arbeitsplatznahe Ausbildung abgeschlossen oder zumindest begonnen. 80 Plätze stehen noch zur Verfügung, hieß es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Graz.

Telecom Italia startet Neuausrichtung - Abspaltung von Festnetzsparte

Telecom Italia startet Neuausrichtung - Abspaltung von Festnetzsparte

Mailand (APA/Reuters) - Die hoch verschuldete Telecom Italia (TIM) treibt die Abspaltung ihrer Festnetzsparte voran. Damit läutet der neue Firmenchef Amos Genish eine umfassende strategische Neuausrichtung ein.

1 2 3