Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 22. März 2018

Insider - Cloud-Anbieter Dropbox schlägt Aktien über Preisspanne los

Insider - Cloud-Anbieter Dropbox schlägt Aktien über Preisspanne los

New York (APA/Reuters) - Dank einer hohen Nachfrage hat der Cloud-Anbieter Dropbox nach Informationen von Insidern seine Aktien beim Börsengang zu einem höheren Preis als geplant losgeschlagen. Die Anteilsscheine sollen zu 21 Dollar (17,09 Euro) ausgegeben werden, sagten mit der Angelegeneheit vertraute Personen am Donnerstag. Damit würde das Unternehmen mit 9,18 Milliarden Dollar bewertet.

Facebook-Chef Zuckerberg soll vor Kongressausschuss aussagen

Facebook-Chef Zuckerberg soll vor Kongressausschuss aussagen

Menlo Park/London (APA/Reuters) - Im Datenskandal bei Facebook muss sich Vorstandschef Mark Zuckerberg den kritischen Fragen der US-Abgeordneten stellen. Politiker von Republikanern und Demokraten erklärten am Donnerstag, bei einer Vernehmung von Facebook-Managern seien viele Fragen offen geblieben. Zuckerberg solle daher vor einem Kongress-Ausschuss aussagen.

Fast 48.000 Menschen protestierten in Paris gegen Macrons Reformpläne

Fast 48.000 Menschen protestierten in Paris gegen Macrons Reformpläne

Paris (APA/dpa) - Zahlreiche Menschen haben in Frankreich gegen Reformpläne von Präsident Emmanuel Macron protestiert und mit Streiks den Bahn- und Flugverkehr gestört. In Paris gingen laut einer Zählung im Auftrag mehrerer französischer Medien fast 48.000 Menschen auf die Straße, eine ähnliche Zahl meldete auch die Polizei.

Trump leitet milliardenschwere Handelsmaßnahmen gegen China ein

Trump leitet milliardenschwere Handelsmaßnahmen gegen China ein

Washington/Peking/Brüssel (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump leitet milliardenschwere Handelsmaßnahmen gegen China in die Wege. Er unterzeichnet am Donnerstag eine entsprechende Anordnung. Die Schritte hätten ein Volumen von 60 Mrd. Dollar (48,84 Mrd. Euro), sagte Trump.

WTO folgt EU-Einspruch gegen russische Strafzölle

WTO folgt EU-Einspruch gegen russische Strafzölle

Genf (APA/dpa) - Die EU bleibt mit ihrer Klage gegen russische Strafzölle auf billige Kleinlaster aus Deutschland und Italien auch nach Protesten Russlands weitgehend erfolgreich. Ein Berufungsgremium der Welthandelsorganisation (WTO) schmetterte Einwände Moskaus gegen eine erste Entscheidung von Anfang 2017 am Donnerstag ab. Der Entscheid des Berufungsgremiums ist bindend.

VW Konzernchef Matthias Müller, Genfer Autosalon 2018

Diesel: Ein sauberes Comeback

Drohende Fahrverbote in großen Städten werden das Ende des Diesels nur noch beschleunigen, sagen Experten. Doch neue Tests und internationale Trends lassen die Autobauer auf eine baldige Wiedergeburt der diskreditierten Technologie hoffen.

Salinen Austria mit 118 Mio. Euro Umsatz und 6,4 Mio. Gewinn 2016/17

Salinen Austria mit 118 Mio. Euro Umsatz und 6,4 Mio. Gewinn 2016/17

Ebensee (APA) - Die Salinen Austria AG mit Sitz in Ebensee hat das Geschäftsjahr 2016/17 (mit 30. Juni) mit einem Umsatz von 118 Mio. Euro und einem Gewinn von 6,4 Mio. Euro abgeschlossen, wie im Amtsblatt der Wiener Zeitung (Donnerstagausgabe) veröffentlicht wurde. Mit den Zahlen sei man zufrieden, sagte der seit Juli 2017 Vorstandsvorsitzende Peter Untersperger im Gespräch mit der APA.

Haftbefehl gegen Südkoreas Ex-Präsidenten Lee erlassen

Haftbefehl gegen Südkoreas Ex-Präsidenten Lee erlassen

Seoul (APA/AFP) - Ein südkoreanisches Gericht hat am Donnerstag wegen Korruptionsvorwürfen einen Haftbefehl gegen den ehemaligen Präsidenten Lee Myung-bak ausgestellt. Die Staatsanwaltschaft befürchtete, dass Lee Beweismittel vernichten könnte, wenn er weiter auf freiem Fuß bleibe, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap am Donnerstag.

Commerzbank stoppt wegen Daten-Skandal Werbung auf Facebook

Commerzbank stoppt wegen Daten-Skandal Werbung auf Facebook

Menlo Park/London/Frankfurt (APA/Reuters) - Die Commerzbank stoppt als einer der ersten Werbekunden wegen des Daten-Skandals bei Facebook ihre Werbung in dem Online-Netzwerk. "Wir pausieren mit Kampagnenschaltungen auf Facebook. Brand-Safetyness und Datensicherheit sind uns sehr wichtig", sagte Markenchef Uwe Hellmann dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe).

Jenoptik baut Konzernstruktur um

Jenoptik baut Konzernstruktur um

Jena (APA/dpa) - Mit einem kräftigen Umsatz- und Ertragsplus im Rücken will sich der deutsche Technologie- und Rüstungskonzern Jenoptik heuer neu aufstellen. Jenoptik soll wieder zu einem Unternehmen werden, das sich auf seine Kernkompetenz in der Optoelektronik konzentriere - und damit auf optische Systeme, Laser und Sensoren, sagte der Vorstandschef des TecDax-Unternehmens, Stefan Traeger, am Donnerstag in Jena.

Nationalrat: Senkung der Arbeitslosenbeiträge beschlossen

Nationalrat: Senkung der Arbeitslosenbeiträge beschlossen

Wien (APA) - FPÖ und ÖVP haben am Donnerstag eine weitere Senkung der Arbeitslosenbeiträge für geringe Einkommen beschlossen. Außerdem hat die Koalition mit einem "Fristsetzungsantrag" sicher gestellt, dass ihr Sicherheits- bzw. Überwachungspaket ab 19. April beschlossen werden kann.

Streiks und Demonstrationen gegen Macrons Reformpläne

Streiks und Demonstrationen gegen Macrons Reformpläne

Paris (APA/dpa) - Zehntausende Menschen haben in Frankreich gegen Reformpläne von Präsident Emmanuel Macron protestiert und mit Streiks den Bahn- und Flugverkehr gestört. Beim staatlichen Bahnbetreiber SNCF legten nach Unternehmensangaben 35 Prozent der Mitarbeiter die Arbeit nieder. Zeitgleich streikten auch Beschäftigte des öffentlichen Dienstes.

US-Regierung: Strafzölle gegen China - EU bleibt verschont

US-Regierung: Strafzölle gegen China - EU bleibt verschont

Einen Tag vor der Einführung von Strafzöllen gegen die EU rudern die USA zurück. Gegen China hat US-Präsident Trump milliardenschwere Handelsmaßnahmen eingeleitet. Auch für andere, nicht zur EU gehörenden Länder, soll es keine Strafzölle geben.

Bericht: Daimler und BMW legen auch Mobilitätsdienste zusammen

Bericht: Daimler und BMW legen auch Mobilitätsdienste zusammen

Hamburg/Stuttgart/München (APA/dpa) - Die Rivalen Daimler und BMW legen laut einem Medienbericht neben ihren Carsharing-Anbietern Car2go und DriveNow auch andere Mobilitätsdienste zusammen. In ein Gemeinschaftsunternehmen sollen auch die Taxi- und Mobilitäts-Apps Mytaxi und Moovel von Daimler sowie der Parkdienst ParkNow von BMW einfließen, wie das "Manager Magazin" am Donnerstag unter Berufung auf Konzernkreise berichtete.

Verpackungsspezialist Rondo investiert in Digitalisierung

Die erste industrielle digitale Druckmaschine Österreichs wurde bei der Rondo Ganahl AG installiert. Damit baut der Verpackungsspezialist seine digitale Druckproduktion am Standort St. Ruprecht weiter aus.

BMW startet Massenproduktion von Elektroautos nicht vor 2020

BMW startet Massenproduktion von Elektroautos nicht vor 2020

München (APA/Reuters) - BMW will erst 2020 mit der Massenproduktion von Elektroautos beginnen. Die E-Autos der aktuellen, vierten Generation ließen sich dafür noch nicht kostengünstig genug bauen, sagte Vorstandschef Harald Krüger am Donnerstag in einer Analystenkonferenz. "Wir wollten auf die fünfte Generation warten, um bei den Kosten wettbewerbsfähiger zu sein."

Sberbank nimmt an Sanierung der kroatischen Agrokor teil

Sberbank nimmt an Sanierung der kroatischen Agrokor teil

Zagreb (APA) - Der kroatische Konzern Agrokor und sein größter Gläubiger, die russische Sberbank, haben ihren Streit um die Sanierung des angeschlagenen Unternehmens begraben. Die russische Bank, bei der Agrokor mit mehr als 1 Mrd. Euro in der Kreide steht, soll ab jetzt an der Sanierung des Konzerns teilnehmen, berichteten die Medien.

Oö. Fensterhersteller Josko übernahm Sonnenschutzhersteller

Oö. Fensterhersteller Josko übernahm Sonnenschutzhersteller

Kopfing (APA) - Der oö. Fenster- und Türenhersteller Josko mit Sitz in Kopfing (Bez. Schärding) hat 2017 zum dritten Mal in Folge beim Umsatz zugelegt. Die Erlöse stiegen um 4 Prozent auf 138 Mio. Euro. Weiter gewachsen ist auch das Angebot: CEO und Mehrheitseigentümer Johann Scheuringer übernahm den tschechischen Sonnenschutzhersteller Eurosun mit 120 Mitarbeitern komplett. Seit 2013 war Josko daran beteiligt.

THEMA: Datenschutz-Grundverordnung DSGVO

Budget: Wien beklagt Aus für 350 Unterstützungspersonen an Schulen

Budget: Wien beklagt Aus für 350 Unterstützungspersonen an Schulen

Wien (APA) - Die Budgetpläne des Bundes im Bildungsbereich stößt der Stadt Wien sauer auf. Denn durch die nicht mehr gegebene Dotierung des "Integrationstopfs" ab 2019 - für heuer sind hier noch 80 Mio. Euro vorgesehen - würden rund 350 Unterstützungspersonen - beispielsweise Sozialarbeiter - an Wiener Schulen wegfallen, teilte Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) am Donnerstag mit.

1 2 3