Archivsuche

Artikel vom Montag, 12. März 2018

Vonovia-Angebot für Buwog erfolgreich

Vonovia-Angebot für Buwog erfolgreich

Bochum/Wien (APA) - Das Angebot des deutschen Immobilienkonzerns Vonovia für die österreichische Buwog ist erfolgreich. Bis jetzt wurden 73,7 Prozent der Buwog-Aktien angedient, teilte Vonovia am Montagabend mit. Damit sei die nötige Übernahmeschwelle von 50 Prozent plus einer Aktie überschritten.

Nach der Holding geht auch Wienwert AG in die Insolvenz

Nach der Holding geht auch Wienwert AG in die Insolvenz

Nach der Muttergesellschaft ist auch die Sanierung der Wienwert AG gescheitert. Der Antrag auf Insolvenz soll am Dienstag folgen. Die Gläubiger der Mutter-Holding können kaum noch auf Geld hoffen. Nach Angaben von Wienwert-Vorstand Gruze gab es 15 Interessenten, das Risiko aus der insolventen Holding sein den Interessenten zu hoch gewesen.

Automatischer Steuerausgleich erstmals durchgeführt: Die Bilanz

Erstmals hat der Staat für bestimmte Bürger automatisch einen Steuerausgleich erstellt. Spendenorganisationen und Relgionsgemeinschaften mussten erstmals selbst die Beiträge der Bürger am die Finanz melden. Welche Summen die Organisationen gemeldet haben.

E-Control - Kunden profitieren vom Wettbewerb am Energiemarkt

E-Control - Kunden profitieren vom Wettbewerb am Energiemarkt

Wien (APA) - Der Strom- und Gasmarkt ist weiter in Bewegung. Die Kunden profitierten vom lebhaften Wettbewerb, die Einsparpotenziale bei einem Wechsel des Strom- und Gaslieferanten sind nach wie vor hoch, so das Fazit der Regulierungsbehörde E-Control anlässlich der Präsentation ihres Jahresberichts 2017. Die Wechselzahlen erreichten einen Rekord.

EU will wegen Brexit Pläne für Kapitalmarktunion vorantreiben

EU will wegen Brexit Pläne für Kapitalmarktunion vorantreiben

London (APA/Reuters) - Die EU-Kommission fordert mit Blick auf den geplanten britischen EU-Austritt mehr Anstrengungen zur Schaffung einer gemeinsamen Kapitalmarktunion. "Bis zum Eintritt des Brexit müssen die Voraussetzungen für einen wahrhaft einheitlichen Kapitalmarkt gegeben sein", sagte Kommission-Vizepräsident Valdis Dombrovskis am Montag.

Lauda will ab dieser Woche Flüge verkaufen

Lauda will ab dieser Woche Flüge verkaufen

Niki Lauda wird noch diese Woche nähere Details zum Neustart seiner Airline bekanntgeben. Lauda soll laut Bild-Zeitung zu wenig Piloten haben, um die verfügbaren Slots auch tatscählich zu nutzen. Urspürnglich wollte die aus der Niki-Insolvenz hervorgegangene Airline auch von Wien aus abheben.

RWE/E.ON-Deal bringt auch Kärntner Kelag auf Hochspannung

RWE/E.ON-Deal bringt auch Kärntner Kelag auf Hochspannung

Die deutsche Regierung begrüßt die Fusion der beiden deutschen Stromkonzerne RWE und E.ON bei gleichzeitiger Zerlegung von Innogy. Verbraucherschützer sind skeptisch, die Anleger jubeln. Die Fusion beschäftigt Monopolexperten. Der Deal hat auch Auswirkungen auf Österreich: RWE ist über ihre Tochter Innogy maßgeblich an der Kärntner Kelag beteiligt. Und zwei Österreicher sitzen als Kontrolleure bei RWE an den Schalthebeln.

Marktaufsicht nimmt ProSiebenSat.1-Kritiker Viceroy ins Visier

Marktaufsicht nimmt ProSiebenSat.1-Kritiker Viceroy ins Visier

München (APA/Reuters) - Die Attacke des Analysehauses Viceroy Research gegen ProSiebenSat.1 war nach Darstellung der deutschen Finanzmarkaufsicht BaFin illegal. Eine am 6. März von Viceroy veröffentlichte Verkaufsempfehlung für Aktien des deutschen Fernsehkonzerns habe gegen das Wertpapierhandelsgesetz verstoßen, teilte die BaFin am Montag mit.

ÖAMTC kritisiert Studie zu Steuerausfall wegen Abgasskandals

ÖAMTC kritisiert Studie zu Steuerausfall wegen Abgasskandals

Wien (APA) - Der Autofahrerclub ÖAMTC hat am Montag mit scharfer Kritik auf eine von den EU-Grünen beauftragte Studie reagiert, derzufolge dem heimischen Fiskus von 2010 bis 2016 2,53 Mrd. Euro wegen Abgasschwindeleien von Autokonzernen entgangen sind. "Die Grünen verwechseln dabei politische Wunschvorstellungen mit gesetzlichen Grundlagen", so ÖAMTC-Vertreter Bernhard Wiesinger am Montag in einer Aussendung.

Scholz bekennt sich zum Ziel der "Schwarzen Null" in Deutschland

Scholz bekennt sich zum Ziel der "Schwarzen Null" in Deutschland

Berlin (APA/dpa) - Der künftige deutsche Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich zum Ziel eines weiteren Verzichts auf neue Schulden im Budget bekannt. "Wir haben uns alle gemeinsam die 'Schwarze Null' vorgenommen", sagte der designierte deutsche Vizekanzler am Montag in Berlin.

Chinesische AgBank besorgt sich 12,8 Mrd. Euro frisches Kapital

Chinesische AgBank besorgt sich 12,8 Mrd. Euro frisches Kapital

Peking (APA/Reuters) - Die Agricultural Bank of China (AgBank) will mit einer milliardenschweren Aktienplatzierung ihre Kapitaldecke aufpolstern. Durch die bis zu 100 Mrd. Yuan (12,8 Mrd. Euro) schwere Kapitalerhöhung verbessere sich die Kernkapitalquote von 10,38 auf 11,23 Prozent, teilte die drittgrößte chinesische Bank am Montag mit.

Jürgen Roth, Vizepräsident Wirtschaftskammer Österreich

Handelskrieg: "Es kann nur Verlierer geben"

Der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich, Jürgen Roth, über Folgen des Handelskrieges für heimische Betriebe.

Trump kündigt Handelsgespräche mit der EU an

Trump kündigt Handelsgespräche mit der EU an

US-Präsident Donald Trump will mit der EU über niedrigere Zölle für amerikanische Produkte verhandeln. Die angekündigten Strafzölle und erneuten Androhungen von Trump vergiften die Atmosphäre im globalen Handel. In einer Wahlveranstaltung hat Trump am Sonntag nochmals nachgelegt und die Autobauer BMW und Daimler ins Visier genommen. Trump will indes eine Ex-Microsoft-Manager als Nachfolger von seinem bisherigen Wirtschaftsberater Cohn einsetzen.

HSH-Käufer Flowers spekuliert auf 450 Millionen beim Börsegang

HSH-Käufer Flowers spekuliert auf 450 Millionen beim Börsegang

Amsterdam (APA/Reuters) - Kurz nach der Übernahme der HSH Nordbank macht J.C. Flowers bei der niederländischen Bank NIBC Kassa. Beim Börsengang will sich Flowers von bis zu 30 Prozent an dem Institut trennen und damit bis zu 450 Mio. Euro einnehmen, wie das niederländische Geldhaus am Montag mitteilte. Der US-Finanzinvestor Flowers hatte NIBC im Jahr 2005 für 1,8 Mrd. Euro von niederländischen Pensionsfonds gekauft.

Jaguar XF Sportbrake: Stilvoller SUV-Konkurrent

Es gibt wieder einen Kombi von Jaguar, den XF Sportbrake und er ist schöner, hochwertiger und ausgewogener zu fahren, denn je. Und man kann sogar unbesorgt tauchen oder Bungee Jumpen und sich trotzdem wie ein englischer Lord fühlen, der die Umwelt pfleglich behandelt. Trend.at hat den neuen Kombinationskraftwagen getestet.

EU-Kommission will europäisch gedeckte Schuldverschreibungen

EU-Kommission will europäisch gedeckte Schuldverschreibungen

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission drängt auf eine weitere Stärkung der Kapitalmärkte und hat am Montag europäische gedeckte Schuldverschreibungen vorgeschlagen. Damit könnten Kreditnehmer in der EU jährliche Einsparungen bis zu 1,9 Mrd. Euro erzielen. Erst vergangene Woche hatte die Brüsseler Behörde die Stärkung von Crowdfunding und die Förderung "grüner" Finanzprodukte verlangt.

Drogeriekette Rossmann will 30-Mio.-Euro-Geldstrafe nicht akzeptieren

Drogerie Rossmann will 30-Mio.-Euro-Geldstrafe nicht akzeptieren

Burgwedel (APA/dpa) - Die deutsche Drogeriemarktkette Rossmann will die vom Oberlandesgericht Düsseldorf verhängte Geldstrafe von 30 Mio. Euro wegen verbotener Preisabsprachen bei Kaffee nicht akzeptieren. Das Unternehmen teilte am Montag mit, es habe fristgemäß Rechtsbeschwerde gegen die Entscheidung beim deutschen Bundesgerichtshof eingelegt. Rossmann könne den Vorwurf illegaler Preisabsprachen nicht nachvollziehen.

AK-Konsumentenberatung-Bilanz: 2017 gab es 334.000 Anfragen

AK-Konsumentenberatung-Bilanz: 2017 gab es 334.000 Anfragen

Wien (APA) - Im vergangenen Jahr haben 334.000 Österreicher Hilfe bei der Konsumentenberatung der Arbeiterkammer gesucht. Dauerbrenner waren Fragen zum Wohnrecht. Fast jede vierte Anfrage in Österreich betraf dieses Thema, in Wien mehr als ein Drittel. Oft ging es um die Miethöhe, um Streit um die Kaution und die Frage, wer für Reparaturen aufkommen muss, sowie um Beschwerden über Makler, gab die AK bekannt.

DHL verlegt Frachtflächen von Wien zum Flughafen Schwechat

DHL verlegt Frachtflächen von Wien zum Flughafen Schwechat

Wien/Schwechat (APA) - Der deutsche Logistikkonzern DHL zieht seine Frachtaktivitäten in Wien am Flughafen Schwechat zusammen. Östlich des Airports in Fischamend baue DHL für mehr als 10 Mio. Euro ab dem Sommer ein Logistikzentrum mit 12.000 Quadratmetern Umschlagfläche, so DHL, Flughafen Wien und der Bürgermeister der Stadtgemeinde Fischamend am Montag in einer Pressekonferenz anlässlich der Vertragsunterzeichnung.

Kritiker von Handelsabkommen fordern neue EU-Handelspolitik

Kritiker von Handelsabkommen fordern neue EU-Handelspolitik

Wien (APA) - Die Plattform "Anders Handeln", der unter anderem Global 2000 und Attac angehören, warnt vor Handelsabkommen à la CETA und fordert eine neue EU-Handelspolitik. CETA sei erst der Anfang, denn die EU verhandle derzeit rund 30 ähnliche Abkommen - aus Sicht der Plattform "trotz breiten Widerstandes". "Anders Handeln" warnt etwa vor Sonderklagerechten für Konzerne und unumkehrbare Deregulierungen.

1 2 3