Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 6. Februar 2018

US-Fonds will italienische Privatbahn Italo übernehmen

US-Fonds will italienische Privatbahn Italo übernehmen

Rom (APA) - Italiens private Bahngesellschaft Italo, die noch bis Ende Februar an die Mailänder Börse gehen will, wird vom US-Fonds Global Infrastructure Partners umworben. Der auf Infrastrukturen spezialisierte Fonds biete 1,9 Mrd. Euro für die Übernahme, teilte die Bahngesellschaft mit. Bis Mittwoch hat Italo Zeit, um das Angebot anzunehmen.

Italienische Großbank Intesa mit höherem Gewinn

Italienische Großbank Intesa mit höherem Gewinn

Rom (APA) - Italiens größte Bank Intesa Sanpaolo hat 2017 den bereinigten Gewinn auf 3,8 Mrd. Euro gesteigert. Das Nettoergebnis nach der staatlich geförderten Akquisition von Teilen zweier regionalen Pleitebanken lag bei 7,3 Mrd. Euro. 2016 waren es noch 3,1 Mrd. Euro.

Japans Notenbank signalisiert nervösen Märkten Festhalten an Nullzins

Japans Notenbank signalisiert nervösen Märkten Festhalten an Nullzins

Tokio (APA/Reuters) - Inmitten der jüngsten Kursturbulenzen an den Aktienmärkten weltweit hat Japans Notenbank (BoJ) ein Festhalten am Nullzins signalisiert. BoJ-Chef Haruhiko Kuroda schloss eine baldige Erhöhung am Dienstag aus.

Ausverkauf am Aktienmarkt - DAX stürzt um 3,6 Prozent ab

Ausverkauf am Aktienmarkt - DAX stürzt um 3,6 Prozent ab

Frankfurt am Main (APA/Reuters) - Nach dem Crash an der Wall Street flüchten Anleger auch aus deutschen Aktienwerten. Der DAX verlor zur Eröffnung am Dienstag 3,6 Prozent auf 12.235 Punkte. Das ist der größte Kurssturz seit eineinhalb Jahren. "Von einer Panik sind die Anleger nicht weit entfernt", sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader.

Wiener Börse startet tiefrot - ATX bricht 5,4 Prozent ein

Wiener Börse startet tiefrot - ATX bricht 5,4 Prozent ein

Wien (APA) - Die Angst vor schneller steigenden Zinsen hat am Dienstag zum Handelsstart für massive Abschläge an der Wiener Börse gesorgt. Gegen 9.15 Uhr rutschte der Leitindex ATX im Einklang mit dem europäischen Umfeld um 5,37 Prozent auf 3.318,70 Punkte ab.

BÖRSENFLASH - Europas Leitbörsen im Frühhandel unter Druck

BÖRSENFLASH - Europas Leitbörsen im Frühhandel unter Druck

Wien/Frankfurt am Main (APA) - Nach dem Ausverkauf an den US-Börsen sowie in Asien haben auch die europäischen Börsen mit einem deutlichen Kursrutsch reagiert. Der deutsche DAX notierte im Frühhandel 3,46 Prozent tiefer bei insgesamt 12.249,19 Punkten.

Airbnb & Co: Wien verfügt Strafen gegen sechs Plattformen

Airbnb & Co: Wien verfügt Strafen gegen sechs Plattformen

Den Internetplattformen zur Privatvermietung von Wohnungen und Zimmern geht es nun nach Barcelona, Berlin, Mallorca und vielen anderen Städten auch in Wien an den Kragen. Aibnb reizt seinen Spielraum dabei bis zum Äußersten aus und ignoriert die gesetzlichen Vorgaben der Stadt Wien.

Finanzmärkte in Panik - Das jähe Ende der Trump-Rally?

Finanzmärkte in Panik - Das jähe Ende der Trump-Rally?

New York/Washington (APA/dpa) - Ausnahmezustand an der Wall Street: Am "dunkelgrauen" Montag erlebt die US-Börse einen handfesten Aktien-Crash. Für Präsident Trump, der die bisherigen Rekordhochs stets als sein persönliches Verdienst verkaufte, droht eine bittere Lektion: Die Kurse können auch fallen.

Wirbelstürme ließen bei Münchener Rück 2017 Gewinn einbrechen

Wirbelstürme ließen bei Münchener Rück 2017 Gewinn einbrechen

München (APA/Reuters) - Die Serie von Wirbelstürmen im Herbst hat bei der Münchener Rück einen Großteil des Gewinns weggefegt. Weil die Orkane Harvey, Irma und Maria den weltgrößten Rückversicherer allein 2,7 Mrd. Euro kosteten, stand im vergangenen Jahr unter dem Strich nur noch ein Überschuss von 392 Mio. Euro, 85 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Dividende bleibt mit 8,60 Euro je Aktie trotzdem stabil.

Deutsche Aktienkurse machen vorbörslich wieder Boden gut

Deutsche Aktienkurse machen vorbörslich wieder Boden gut

Frankfurt am Main (APA/dpa) - Der deutsche Aktienindex Dax hat Dienstagfrüh im vorbörslichen Aktienhandel heftige Kurseinbußen zum Teil wieder wettgemacht. Zuletzt deutete der XDax als Vorab-Indikator für den deutschen Leitindex noch auf ein Minus von 3,07 Prozent auf 12.298 Punkte hin. Zuvor war der Dax um bis zu 8 Prozent niedriger erwartet worden.

Toyota steuert auf Rekordgewinn zu

Toyota steuert auf Rekordgewinn zu

Tokio (APA/dpa/Reuters) - Toyota rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Rekordgewinn. Wie der japanische Volkswagen-Rivale am Dienstag bekanntgab, dürfte zum Bilanzstichtag 31. März ein Nettoergebnis von 2,4 Billionen Yen (17,56 Mrd. Euro) stehen. Der Autobauer hob damit seine Prognose an. Im November war der Konzern noch von 1,95 Billionen Yen Gewinn ausgegangen.

Absturz an Finanzmärkten belastet Ölpreise

Absturz an Finanzmärkten belastet Ölpreise

Frankfurt/Singapur (APA/dpa) - Die Ölpreise sind am Dienstag gesunken. Marktbeobachter erklärten die Verluste mit einer allgemein trüben Stimmung an den internationalen Finanzmärkten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April kostete in der Früh 66,97 US-Dollar (53,83 Euro). Das waren um 65 Cent weniger als am Vortag.

ams AG mit starkem Ergebnis- und Umsatzplus 2017

ams AG mit starkem Ergebnis- und Umsatzplus 2017

Graz (APA) - Der in der Schweiz börsennotierte steirische Sensor-und Chiphersteller ams AG hat voriges Jahr Umsatz und Ergebnisse deutlich gesteigert. Die Erlöse legten von 549,9 Mio. auf 1,064 Mrd. Euro zu, das EBIT wuchs von 97,1 auf 168,7 Mio. Euro, wobei die EBIT-Marge von 18 auf 16 Prozent zurückging. Nach Steuern blieben 127,5 (102,9) Mio. Euro Gewinn, wie ams Dienstagfrüh mitteilte.

1 2 3