Archivsuche

Artikel vom Montag, 26. Februar 2018

Niederländischer Fonds kauft Italiens Lingerie-Hersteller La Perla

Niederländischer Fonds kauft Italiens Lingerie-Hersteller La Perla

Rom (APA) - Der niederländische Investmentfonds Sapinda kauft den italienischen Lingerie-Hersteller La Perla. Zu einer Einigung kam es mit dem Eigentümer des Konzerns, Silvio Scaglia, der La Perla vor fünf Jahren für 69 Mio. Euro erworben hatte, berichteten italienische Medien am Montag.

BAWAG - Analysten sehen 2017 unterm Strich 11 % weniger Gewinn

BAWAG - Analysten sehen 2017 unterm Strich 11 % weniger Gewinn

Wien (APA) - Analysten erwarten für die am Dienstag anstehenden Jahresergebnisse der BAWAG zwar Zuwächse bei Nettozinsertrag und Provisionsüberschuss, unterm Strich aber einen zurück gegangenen Gewinn.

Causa Optioment - System läuft laut Bericht auf neuer Website weiter

Causa Optioment - System läuft laut Bericht auf neuer Website weiter

Wien (APA) - In der Causa Optioment, ein Bitcoins-Pyramidenspiel unter Betrugsverdacht, läuft das System offenbar unter einer anderen Website weiter, berichtet der "Standard" online am Montagnachmittag. Demnach sollen gleichlautende Renditeversprechen und Modelle wie von Optioment auf der Website "Bitleys" angeboten werden. Angaben über die Verantwortlichen oder ein Impressum gibt es auf der Website nicht.

General-Electric-Aktie nach Bilanz-Korrektur-Erfordernis unter Druck

General-Electric-Aktie nach Bilanz-Korrektur-Erfordernis unter Druck

New York (APA/Reuters) - Im hohen Bogen haben Anleger am Montag Aktien von General Electric (GE) aus ihren Depots geworfen. Die schon 2017 arg gebeutelten Papiere des Traditionskonzerns fielen um 3,7 Prozent auf 13,96 Dollar (11,35 Euro). Damit waren sie im Dow Jones mit Abstand größter Verlierer.

AUA stutzt Tyrolean die Flügel: 80 Technik-Mitarbeiter gekündigt

Kein schönes Einstandsgeschenk für den frisch wiedergewählten Tiroler Landeshauptmann Günther Platter: Die AUA stutzt ihrer Tochter Tyrolean die Flügel. Die Tyrolean Technik wird in die AUA integriert, 80 der 110 Innsbrucker Technik-Mitarbeiter werden gekündigt.

Draghi sieht Zeit noch nicht reif für weniger expansive Geldpolitik

Draghi sieht Zeit noch nicht reif für weniger expansive Geldpolitik

Brüssel/Frankfurt (APA/Reuters) - EZB-Präsident Mario Draghi hält trotz des Aufschwungs im Währungsraum weiterhin eine sehr lockere Geldpolitik für erforderlich. Die Inflationsentwicklung bleibe entscheidend abhängig von einem kräftigen Anschub durch das ganze Arsenal der geldpolitischen Maßnahmen, sagte Draghi am Montag im Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments.

Verkauf von weiterem Casinos-Austria-Anteil an Sazka: BMF sagte Stopp

Verkauf von weiterem Casinos-Austria-Anteil an Sazka: BMF sagte Stopp

Wien (APA) - Die für heute, Montag, anberaumte außerordentliche Hauptversammlung der Casinos Austria zur Übertragung der Grawe-Anteile an die tschechische Sazka-Gruppe ist am Freitag kurzfristig abgesagt worden. Der Grund: Das Finanzministerium, Teileigner des Glücksspielkonzerns, sagte Stopp. Der Deal soll zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Pirelli schloss 2017 mit Gewinn- und Umsatzwachstum

Pirelli schloss 2017 mit Gewinn- und Umsatzwachstum

Rom/Mailand (APA) - Der italienische Reifenhersteller Pirelli, der am 4. Oktober an die Mailänder Börse zurückgekehrt ist, hat das Jahr 2017 mit einem Gewinn- und Umsatzwachstum abgeschlossen. Der Umsatz stieg gegenüber 2016 um 7,6 Prozent auf 5,352 Mrd. Euro. Der Nettogewinn kletterte um 60,5 Prozent auf 263,4 Mio. Euro, teilte der Konzern am Montag mit.

Der Milliardär Li Shufu, neuer Großaktionär bei Daimler.

Chinesischer Milliardär Li Shufu steigt groß bei Daimler ein

Der chinesische Milliardär Li Shufu hat sich über seinen Geely-Konzern mit fast zehn Prozent an Daimler beteiligt. Li Shufu hat mit Daimler große Pläne. Er will nicht nur Investor, sondern auch Freund und Partner sein.

Smartphones mit Augen, Ohren und Verstand

Mobile World Congress: Smartphones mit Augen, Ohren und Verstand

Smartphones werden richtig intelligent, verspricht die Mobilfunk-Industrie. Beim Mobile World Congress in Barcelona kommt keine Smartphone-Ankündigung ohne den Hinweis auf eine Funktion auf Basis künstlicher Intelligenz (KI) aus.

Eurofighter-U-Ausschuss: Alle Parteien für Fortsetzung

Eurofighter-U-Ausschuss: Alle Parteien für Fortsetzung

Wien (APA) - Der Eurofighter-Untersuchungsausschuss dürfte fortgesetzt werden - zumindest haben das alle Fraktionen am Montag im Geschäftsordnungsausschuss des Nationalrats bekräftigt. Ein entsprechender Antrag der NEOS wurde einstimmig vertagt, um offene Detailfragen abzuklären, berichtete die Parlamentskorrespondenz.

US-Konzern Allegion steigt bei Grazer Firma Nuki mit 23 Prozent ein

US-Konzern Allegion steigt bei Grazer Firma Nuki mit 23 Prozent ein

Wien/Graz (APA) - Der in den USA börsenotierte Konzern Allegion steigt beim Grazer Unternehmen Nuki ein. Allegion übernimmt im Zuge einer Finanzierungsrunde einen Minderheitsanteil, teilte Nuki am Montag mit. Die Höhe des Investments wird nicht genannt. Allegion wird künftig 23 Prozent an der Nuki Home Solutions GmbH halten.

Steuersenkung auf zehn Prozent bei Nächtigungen ab November in Kraft

Steuersenkung auf zehn Prozent bei Nächtigungen ab November in Kraft

Krumpendorf (APA) - Die für Tourismus zuständige ÖVP-Ministerin Elisabeth Köstinger hat am Montag die angekündigte Steuersenkung bei Nächtigungen von 13 auf zehn Prozent konkretisiert. Die Causa werde am Mittwoch von ihr im Ministerrat eingebracht, in Kraft treten soll das entsprechende Gesetz am 1. November, sagte Köstinger bei einem Pressegespräch in Krumpendorf (Bezirk Klagenfurt/Land) in Kärnten.

Ehemaliges Wiener Griensteidl als Cafe Klimt wiedereröffnet

Ehemaliges Wiener Griensteidl als Cafe Klimt wiedereröffnet

Wien (APA) - Das ehemalige Wiener Cafe Griensteidl, das zuletzt von der Agentur Friendship als "Rien" mit einer Mischung aus Lokal, Galerie und Designshop bespielt wurde, hat unter neuem Namen geöffnet. Es firmiert nun unter Cafe Klimt. Geführt wird es als klassisches Kaffeehaus inklusive Souvenirshop, sagte eine Sprecherin am Montag zur APA.

Kryptowährungen - EU-Kommission warnt vor Risiken

Kryptowährungen - EU-Kommission warnt vor Risiken

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat neuerlich vor Risiken bei Kryptowährungen gewarnt. Nach einem Runden Tisch mit Vertretern der Industrie und der Banken sagte der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, am Montag, er schließe ein Vorangehen der Brüsseler Behörde bei Regulierungen nicht aus. Kryptowährungen seien in ihrem Wert nicht sicher, und es gebe beträchtliche Spekulationen.

Betriebsräte in Deutschland beklagen gestiegenen Arbeitsdruck

Betriebsräte in Deutschland beklagen gestiegenen Arbeitsdruck

Düsseldorf/Frankfurt (APA/dpa) - Die größeren deutschen Unternehmen sind auf die Herausforderungen der Digitalisierung und des gleichzeitigen demografischen Wandels nicht ausreichend vorbereitet. Das ist das Fazit einer heute, Montag, veröffentlichten Betriebsrätebefragung der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung in Düsseldorf.

80 Mitarbeiter von Jobabbau bei Tyrolean in Innsbruck betroffen

80 Mitarbeiter von Jobabbau bei Tyrolean in Innsbruck betroffen

Innsbruck/Schwechat (APA) - Die Tyrolean Technik in Innsbruck, eine Tochter der Austrian Airlines (AUA), wird 80 ihrer 110 Mitarbeiter abbauen. Die sogenannte Schwerwartung soll zum Halbjahr aus Kostengründen geschlossen werden. Die Linienwartung mit 30 Mitarbeitern soll aber am Innsbrucker Standort erhalten bleiben, teilte AUA-Chef Kay Kratky am Montag in einer Pressekonferenz in der Tiroler Landeshauptstadt mit.

General Electric muss Gewinn für Jahre 2016 und 2017 neu berechnen

General Electric muss Gewinn für Jahre 2016 und 2017 neu berechnen

Fairfield (Connecticut) (APA/Reuters) - Der US-Industriekonzern General Electric (GE) berechnet den Gewinn für seine Geschäftsjahre 2016 und 2017 neu. Grund seien neue Bilanzierungsstandards, hieß es in einer Mitteilung an die Börsenaufsicht. Dies geschehe vor allem mit Blick auf die Bewertung von Umsätzen aus langfristigen Verträgen.

Britische Regierung will Strom- und Gaspreise deckeln

Britische Regierung will Strom- und Gaspreise deckeln

London (APA/Reuters) - Die britische Regierung will den starken Anstieg der Strom- und Gaspreise stoppen. Mit einer neuen Gesetzesregelung sollen die Tarife für elf Millionen Haushalte in den nächsten Jahren gedeckelt werden, erklärte Premierministerin Theresa May am Montag. Sie sprach von "Abzockerverträgen", in denen viele Bürger gefangen seien.

Brexit - Labour-Chef Corbyn für Zollunion mit EU nach Austritt

Brexit - Labour-Chef Corbyn für Zollunion mit EU nach Austritt

London (APA/Reuters) - Der britische Oppositionschef Jeremy Corbyn strebt nach dem britischen Ausstieg aus der Europäischen Union offenbar enge Handelsbeziehungen mit den verbleibenden 27 EU-Ländern an. In Auszügen einer für Montag erwarteten Rede plädiert der Labour-Vorsitzende für eine neue und starke Beziehung zum Binnenmarkt, die einen zollfreien Zugang beinhalte.

1 2 3