Archivsuche

Artikel vom Freitag, 16. Februar 2018

Buwog-Chef Riedl verteidigt kräftige Wertsteigerung des Unternehmens

Buwog-Chef Riedl verteidigt kräftige Wertsteigerung des Unternehmens

Wien/Bochum (APA) - Buwog-Chef Daniel Riedl widerspricht dem Vorwurf, die Bundeswohnungen seien 2004 von der damaligen Bundesregierung zu billig verkauft worden. Zur in diesen 14 Jahren eingetretenen Wertsteigerung von 588 Mio. auf 3,2 Mrd. Euro, soviel bietet die deutsche Vonovia, sagte Riedl am Freitag im Ö1-"Mittagsjournal" des ORF-Radios: "Ich bin persönlich stolz drauf."

Wienwert-Masseverwalter: 40.000 Euro Vermögen, Bonds nicht besichert

Wienwert-Masseverwalter: 40.000 Euro Vermögen, Bonds nicht besichert

Wien (APA) - Bei der insolventen Wienwert-Holding hat am Freitag die erste Gläubigerversammlung stattgefunden. Laut Bericht des Masseverwalters Norbert Abel beträgt das liquide Vermögen derzeit gerade einmal 40.000 Euro, berichtete Anlegeranwalt Lukas Aigner am Nachmittag. Die Anleihen seien aus Sicht des Masseverwalters faktisch nicht besichert.

Medienkonzern Vivendi lässt Anleger über 2018 im Dunkeln: Aktie fällt

Medienkonzern Vivendi lässt Anleger über 2018 im Dunkeln: Aktie fällt

Paris (APA/Reuters) - Der französische Medienkonzern Vivendi hat nach einem Gewinnsprung 2017 einen klaren Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr gescheut. Das sorgte an der Börse für Enttäuschung: Vivendi-Aktien brachen am Freitag zeitweise um knapp neun Prozent ein und waren größter Verlierer im Parise Auswahlindex CAC 40.

Air France-KLM will Alitalia als Partner behalten

Air France-KLM will Alitalia als Partner behalten

Rom (APA/Reuters) - Air France-KLM will einen Verlust des zum Verkauf stehenden Partners Alitalia an Lufthansa und andere Konkurrenten vermeiden.

Vor Verkauf stehende HSH Nordbank übertraf Gewinnziel 2017 spürbar

Vor Verkauf stehende HSH Nordbank übertraf Gewinnziel 2017 spürbar

Berlin (APA/Reuters) - Die kurz vorm Verkauf stehende HSH Nordbank hat ihr Gewinnziel 2017 deutlich übertroffen. Das Management erwarte ein Vorsteuerergebnis von knapp 300 Mio. Euro, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag von zwei Personen, die mit den vorläufigen Daten vertraut sind. Bisher hatte das Institut für 2017 öffentlich mit einem Ergebnis etwa auf dem Vorjahresniveau von 121 Mio. Euro gerechnet.

US-Steuerreform brockte Coca-Cola Milliardenverlust ein

US-Steuerreform brockte Coca-Cola Milliardenverlust ein

Atlanta (APA/dpa-AFX) - Eine hohe Abschreibung aufgrund der US-Steuerreform hat dem Getränkeriesen Coca-Cola einen Milliardenverlust im Schlussquartal eingebrockt. Unter dem Strich stand ein Minus von 2,8 Mrd. US-Dollar (2,2 Mrd. Euro), wie der Pepsi-Konkurrent am Freitag mitteilte. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch 550 Mio. Dollar verdient.

Cyber-Räuber erbeuteten via Swift Millionenbetrag bei russischer Bank

Cyber-Räuber erbeuteten via Swift Millionenbetrag bei russischer Bank

Magnitogorsk (APA/Reuters) - Hacker haben bei einem Angriff auf eine russische Bank, der schon voriges Jahr erfolgt ist, einen Millionenbetrag erbeutet. Insgesamt hätten sie mit Hilfe des internationalen Zahlungssystems Swift 339,5 Mio. Rubel (4,8 Mio. Euro) - gestohlen, teilte die russische Zentralbank am Freitag mit.

Metro verteidigt sich gegen Vorwürfe der deutschen Staatsanwaltschaft

Metro verteidigt sich gegen Vorwürfe der deutschen Staatsanwaltschaft

Düsseldorf (APA/Reuters) - Vorstand und Aufsichtsrat von Metro sehen trotz der Ermittlungen der deutschen Staatsanwaltschaft wegen Insiderhandels und Marktmanipulation kein Fehlverhalten. Der Verdacht der Ermittler, der Kapitalmarkt sei zu spät über Pläne zur Aufspaltung des alten Metro-Konzerns in einen Lebensmittel- und einen Elektronikhändler um Media-Saturn informiert worden, trage nicht, so AR-Chef Jürgen Steinemann.

AUA droht Streik: Airline versteht Gesprächsabbruch nicht

Wien/Schwechat (APA) - Im AUA-Gehaltsstreit, bei dem nun auch ein Streik nicht ausgeschlossen ist, kann die Airlineführung den Abbruch der Verhandlungen nicht verstehen. Bis Donnerstagabend habe es konstruktive Gespräche mit Gewerkschaft und Betriebsrat gegeben, sagte Unternehmenssprecher Peter Thier am Freitag gegenüber der APA.

Allianz will längerfristig keine Kohlekraftwerke mehr versichern

Allianz will längerfristig keine Kohlekraftwerke mehr versichern

München (APA/Reuters) - Der deutsche Allianz-Konzern will auf längere Sicht keine Kohlekraftwerke mehr versichern. Ein abrupter Rückzug aus dem Geschäft, das in den Fokus einer Bürgerinitiative geraten ist, sei aber nicht sinnvoll, betonte Vorstandschef Oliver Bäte heute, Freitag, in München. "Die Richtung ist eindeutig: raus", sagte er. "Martialische Sprüche" seien aber nicht angebracht.

Gewinne beim Ölkonzern Eni sprudelten 2017 wieder

Gewinne beim Ölkonzern Eni sprudelten 2017 wieder

Rom (APA/dpa-AFX) - Der italienische Ölkonzern Eni hat 2017 von der steigenden Förderung von Öl und Erdgas sowie anziehenden Preisen profitiert. Der Umsatz kletterte um 2017 um ein Fünftel auf fast 67 Mrd. Euro, wie das Unternehmen heute, Freitag, in Rom mitteilte. Das operative Ergebnis vor Sondereffekten wurde mit knapp 5,8 Mrd. Euro mehr als verdoppelt. Unter dem Strich verdiente der Konzern 3,4 Mrd. Euro.

Montana Tech Chef Michael Tojner und das UACF Werk Rumänien

Varta-Chef Tojner holt Partner für das E-Auto-Batterie-Geschäft

Michael Tojner, Chef des Industriekonzerns Montana Tech, zu dem auch Teile des Batterieherstellers Varta gehören, will die E-Auto-Batterien künftig mit einem prominenten Partner bauen. Die E-Mobility soll aus der Varta AG ausgelagert werden.

Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der Condor

Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der Condor

Wien/Frankfurt (APA) - Niki Laudas neue Fluggesellschaft Laudamotion wird eng mit der Thomas-Cook-Tochter Condor zusammenarbeiten. Ab sofort können über die Condor-Website und Reisebüros Flüge zu spanischen Zielen ab den Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Basel gebucht werden, wie die beiden Gesellschaften heute, Freitag, mitteilten.

Marianne Heiß

Österreicherin Marianne Heiß wird VW-Aufsichtsrätin

Marianne Heiß, Finanzchefin der Werbeagentur BBDO Group Germany, soll auch in den Prüfungsausschuss des Volkswagen-Konzerns einziehen.

Die Kpfbergbahn in Annaberg

Lift an Marcel Hirschers Hausberg in Schwierigkeiten

Olympiasieger Marcel Hirscher ohne Skilift auf seinen Hausberg? Seine Heimatgemeinde Annaberg kämpft gegen den Stillstand der Kopfbergbahn, die Annaberg an die Skiregion Dachstein-West anbindet.

Tschechische Wirtschaft beschleunigte 2017 Wachstum auf 4,5 Prozent

Tschechische Wirtschaft beschleunigte 2017 Wachstum auf 4,5 Prozent

Prag (APA) - Die tschechische Wirtschaft ist 2017 gegenüber dem Jahr davor um 4,5 Prozent gewachsen, teilte das tschechische Statistikamt (CSU) heute, Freitag, mit. Dazu hätten vor allem die Auslandsnachfrage sowie der Konsum der privaten Haushalte beigetragen. Den meisten Wirtschaftszweigen, vor allem der Industrie und den Dienstleistungen, sei es gut gegangen.

Hofer-Mutter Aldi Süd will 45 Supermärkte in Norditalien eröffnen

Hofer-Mutter Aldi Süd will 45 Supermärkte in Norditalien eröffnen

Rom/Sattledt/Mülheim (APA) - Die Hofer-Mutter Aldi Süd plant in diesem Jahr die Eröffnung von 45 Supermärkten in Italien. Der erste Aldi-Diskonter in Italien ist seit dem heutigen Freitag in Castellanza nahe Mailand offen, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung "Sole 24 Ore" am Freitag. 880 Personen wurden bereits in Italien angestellt, das Personal soll auf 1.500 aufgestockt werden.

Anti-Rauchen-Volksbegehren - Wegen enormen Ansturms: "Server down"

Anti-Rauchen-Volksbegehren - Wegen enormen Ansturms: "Server down"

Wien (APA) - Der Wunsch der Österreicher nach einem totalen Rauchverbot in der Gastronomie ist offenbar extrem groß: Wegen des Ansturms, das entsprechende Volksbegehren der Ärztekammer zu unterstützen, sind die Computer-Server für die Abwicklung am Freitag komplett abgestürzt. "Server down", hieß es aus dem Innenministerium.

Advertorial

Welcher Mazda Businesstyp sind Sie?

Jeder Unternehmer hat seinen eigenen Drive. Machen Sie jetzt den Mazda Business Typtest und sichern Sie sich Ihr Mazda Plus Business Paket zum Vorzugspreis.

Renault schaffte 2017 dank europäischer Autokonjunktur Gewinnschub

Renault schaffte 2017 dank europäischer Autokonjunktur Gewinnschub

Boulogne-Billancourt (APA/dpa) - Der französische Autobauer Renault hat im vergangenen Jahr von der brummenden europäischen Autokonjunktur profitiert. Dank kräftig gestiegener Verkäufe kletterte der Umsatz um knapp 15 Prozent auf 58,8 Mrd. Euro, wie das Unternehmen heute, Freitag, am Firmensitz in Boulogne-Billancourt mitteilte.

1 2