Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 22. November 2018

Italien-Budget - Salvini gibt sich wieder unversöhnlich

Italien-Budget - Salvini gibt sich wieder unversöhnlich

Rom (APA/Reuters) - Der italienische Vizepremier Matteo Salvini gibt sich im Budgetstreit mit der EU-Kommission wieder unversöhnlich. Sein Land werde dem Druck nicht nachgeben, sagte er am Donnerstag. Insbesondere werde er in künftigen Diskussion keine Forderungen nach einem Verzicht auf die Pensionsreform akzeptieren. Am Mittwochabend hatte Salvini noch beschwichtigende Signale ausgesandt.

Brexit - Britischer Minister sieht Fortschritte in Gesprächen

Brexit - Britischer Minister sieht Fortschritte in Gesprächen

London (APA/Reuters) - Der britische Gesundheitsminister Matt Hancock sieht Erfolge in den Verhandlungen mit der EU. Premierministerin Theresa May habe gute Fortschritte in ihren Gesprächen mit dem Präsidenten der EU-Kommission Jean-Claude Juncker gemacht, sagte Hancock am Donnerstag der BBC.

Deutsche Familienversicherung nimmt neuen Anlauf an die Börse

Deutsche Familienversicherung nimmt neuen Anlauf an die Börse

München (APA/Reuters) - Die DFV Deutsche Familienversicherung nimmt noch heuer einen zweiten Anlauf an die Börse. Dabei macht der junge Versicherer deutliche Abstriche am Preis: Bis zu 4,37 Millionen Aktien werden zum Festpreis von 12 Euro angeboten, wie die DFV am Donnerstag mitteilte. Die Zeichnungsfrist soll noch diese Woche starten.

Geschäftsklima in Frankreichs Industrie überraschend gestiegen

Geschäftsklima in Frankreichs Industrie überraschend gestiegen

Paris (APA/Reuters) - Die Stimmung in der französischen Industrie hat sich im November verbessert. Das entsprechende Barometer stieg um einen Punkt auf 105 Zähler, wie das Statistikamt Insee am Donnerstag zu seiner Umfrage unter Führungskräften mitteilte. Ökonomen hatten mit einer Stagnation gerechnet, nachdem das Klima im Oktober so schlecht ausfiel wie seit zwei Jahren nicht mehr.

Quartalsgewinn der Schweizerischen Post deutlich gesunken =

Quartalsgewinn der Schweizerischen Post deutlich gesunken

Hauptsächlich die schwierigen Rahmenbedingungen bei PostFinance sowie die Bereinigungen bei PostAuto beeinflussten die Konzernzahlen weiterhin, heißt es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Das widerspiegelt auch das Betriebsergebnis (EBIT) von 384 Mio. Franken.

China kündigt Gegenmaßnahmen gegen neue US-Handelsrestriktionen an

China kündigt Gegenmaßnahmen gegen neue US-Handelsrestriktionen an

Peking (APA/Reuters) - China hat angekündigt, sich gegen die Restriktionen der USA bei Hochtechnologie-Exporten zur Wehr zu setzen. Die Regierung prüfe zunächst die Auswirkungen der jüngsten US-Maßnahmen zur Exportkontrolle, erklärte das Handelsministerium am Donnerstag.

BAWAG sucht auch unter Lebensmittelketten nach Kooperationspartnern

BAWAG sucht auch unter Lebensmittelketten nach Kooperationspartnern

Wien (APA) - Vom bisherigen Kooperationspartner, der österreichischen Post, läuft bei der BAWAG gerade die Trennung. Im Privatkundengeschäft stößt die mehrheitlich US-Fonds gehörende Bank in neue Geschäftsmodelle. Vorstand David O'Leary will Kunden in dem Moment erreichen, wo sie bestimmte Finanzangebote brauchen. "Wir setzen daher auf Kooperationen mit dem Handel." Im Visier ist auch der Lebensmittelhandel.

Krisensitzung bei Nissan - Entlassung von Ghosn erwartet

Krisensitzung bei Nissan - Entlassung von Ghosn erwartet

Tokio/Paris (APA/dpa-AFX) - Drei Tage nach der spektakulären Verhaftung von Topmanager Carlos Ghosn berät der Nissan-Konzern in diesen Stunden über Konsequenzen der Affäre. Japans zweitgrößter Autobauer werde Ghosn und den ebenfalls verhafteten Direktor Greg Kelly voraussichtlich entlassen, hatte Nissan-Vorstandschef Hiroto Saikawa bereits zu Wochenbeginn angekündigt.

Tirol schloss Tourismusjahr 2017/2018 mit Rekordergebnis

Tirol schloss Tourismusjahr 2017/2018 mit Rekordergebnis

Innsbruck (APA) - Das mit 31. Oktober zu Ende gegangene Tourismusjahr 2017/18 brachte in Tirol "das beste Ergebnis im historischen Vergleich", teilte die Tirol Werbung am Donnerstag in einer Aussendung mit. Knapp 49,4 Mio. Übernachtungen im Zeitraum November 2017 bis Oktober 2018 entsprechen einer Steigerung um 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, hieß es.

Cognac-Durst der Chinesen hilft Remy Cointreau

Cognac-Durst der Chinesen hilft Remy Cointreau

Paris/Düsseldorf (APA/Reuters) - Der Appetit der Chinesen auf Edel-Cognac und Kostensenkungen haben bei Remy Cointreau die Kassen klingeln lassen. Der französische Spirituosenhersteller verbuchte im ersten Halbjahr (April bis September) einen Anstieg des Betriebsergebnisses auf vergleichbarer Basis um 10,1 Prozent auf 138 Mio. Euro, wie der Remy-Martin-Hersteller am Donnerstag mitteilte.

Auch Dänemark stoppt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Auch Dänemark stoppt Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien

Kopenhagen/Istanbul (APA/Reuters) - Dänemark setzt alle Exporte von Waffen und Militärausrüstung nach Saudi-Arabien aus. Die Entscheidung sei in Absprache mit anderen EU-Staaten wegen der Tötung des saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi und der Lage in Jemen getroffen worden, teilte das dänische Außenministerium am Donnerstag mit.

Kosovo knebelt Handel mit Serbien durch 100-prozentige Einfuhrzölle

Kosovo knebelt Handel mit Serbien durch 100-prozentige Einfuhrzölle

Prishtina (Pristina)/Belgrad/Europa-weit (APA/AFP) - Der Kosovo hat mit massiven Zöllen auf serbische Importe die Spannungen mit Serbien weiter angeheizt. Die Regierung beschloss am Mittwoch einen einhundertprozentigen Aufschlag auf Importe aus dem Nachbarland. Regierungschef Ramush Haradinaj sprach von einer Antwort auf die "Aggressivität" Belgrads. Belgrad forderte eine Rücknahme der Zoll-Entscheidung. Kritik kam auch von der Europäischen Union.

Neue Masche bei Cum-Ex-Steuerbetrug regt Finanz in Deutschland auf

Neue Masche bei Cum-Ex-Steuerbetrug regt Finanz in Deutschland auf

Berlin (APA/dpa) - In Deutschland bahnt sich ein neuer Betrugsskandal mit dubiosen Aktiengeschäften zu Lasten der Steuerzahler an. Nach Recherchen von WDR und "Süddeutscher Zeitung" geht die Staatsanwaltschaft Köln einer bisher unbekannten Masche nach, mit der Banker und Aktienhändler Millionen deutscher Steuergelder ergaunert haben könnten. Der Trick solle auf "Phantom-Papieren" basieren.

Scheidender Facebook-Manager übernahm Verantwortung für PR-Affäre

Scheidender Facebook-Manager übernahm Verantwortung für PR-Affäre

Menlo Park (APA/AFP) - Der scheidende Facebook-Kommunikationschef Elliot Schrage hat die Verantwortung für die umstrittene Zusammenarbeit mit einer konservativen PR-Firma übernommen. "Die Verantwortung für diese Entscheidungen liegt bei der Führung des Kommunikationsteams", erklärte Schrage am Mittwoch. "Das bin ich."

Airline-Pleiten brachten Reiseveranstalter heuer in Turbulenzen

Airline-Pleiten brachten Reiseveranstalter heuer in Turbulenzen

Wien/London (APA) - Airline-Pleiten und Hurrikans haben das Geschäft der Reiseveranstalter in den vergangenen zwölf Monaten gehörig durcheinandergewirbelt. Im Dezember 2017 meldete etwa auch die Österreich-Tochter Niki der bereits insolventen deutschen Air Berlin Konkurs an. "Es gab ein regelrechtes Wettrennen um Flugsessel", sagte der Österreich-Chef des Reiseanbieters Thomas Cook, Ioannis Afukatudis, zur APA.

Brexit - May und Sanchez berieten Gibraltar-Frage

Brexit - May und Sanchez berieten Gibraltar-Frage

Madrid (APA/Reuters) - Die britische Premierministerin Theresa May und ihr spanischer Amtskollege Pedro Sanchez haben in einem Telefonat versucht, die Differenzen in der Gibraltar-Frage auszuräumen. May habe ihre Haltung bekräftigt, nur ein Brexit-Abkommen zu schließen, das für das gesamte Vereinigte Königreich, einschließlich der Enklave Gibraltar gelte, wie ihr Büro am Mittwochabend mitteilte.

1 2