Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 23. Januar 2018

EU nimmt acht Steueroasen von "schwarzer Liste"

EU nimmt acht Steueroasen von "schwarzer Liste"

Brüssel (APA) - Die EU hat acht Steueroasen von ihrer "schwarzen Liste" der Steuersünder genommen. Die Entscheidung der EU-Finanzminister zu "nicht-kooperativen Jurisdiktionen" fiel am Dienstag in Brüssel. Barbados, Grenada, Südkorea, Macao, die Mongolei, Panama, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate wurden in eine eigene Kategorie für genaues Monitoring verschoben, wie der EU-Ministerrat mitteilte.

Wirtschaft brummt, Nachfrage nach Unternehmenskrediten steigt

Wien (APA) - Die Nachfrage nach Unternehmenskrediten steigt in Österreich bereits seit mehr als einem Jahr. Auch für das erste Quartal 2018 erwarten die österreichischen Banken weitere Nachfragesteigerungen im Unternehmenskundengeschäft. Die verstärkte Nachfrage seit dem vierten Quartal 2016 ist vor dem Hintergrund der anhaltend guten Konjunktur zu sehen.

Wizz Air an Kurzstreckenflüge Alitalias interessiert

Wizz Air an Kurzstreckenflüge Alitalias interessiert

Rom/Budapest (APA) - Der ungarische Billigflieger Wizz Air ist an den Kurzstreckenflügen der krisengeschüttelten italienischen Alitalia interessiert. "Ich kann nicht viel sagen, weil der Verkaufsprozess läuft. Es gibt einige Assets, die interessant sind", sagte Unternehmenschef Jozsef Varadi im Interview mit der römischen Tageszeitung "La Repubblica" von heute, Dienstag.

Finanzminister Löger: Gute Chancen auf europäische Digitalsteuer

Brüssel (APA) - Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) sieht gute Chancen auf eine europäische Digitalsteuer. "Wir sind vom Alleingang (Österreichs, Anm.) noch deutlich entfernt", sagte Löger am Dienstag vor Beratungen der EU-Finanzminister in Brüssel.

voestalpine-Chef Eder - USA bleibt Zukunftsmarkt

voestalpine-Chef Eder: - USA bleibt Zukunftsmarkt

Linz (APA) - Die Ankündigungen von US-Präsident Trump, unter dem Motto "America first" US-Firmen vorzuziehen und alle zu bestrafen, die mit Russland Geschäfte machen, sieht voestalpine-Chef Eder inzwischen deutlich entspannter. Es habe sich wohl die Erkenntnis durchgesetzt, dass auch die USA für ihre Sicherheit auf den Import gewisser Stahlsorten angewiesen sei. Die USA bleibt für die Voest ein Zukunftsmarkt.

Niki Lauda

Niki Lauda kauft insolvente Airline Niki zurück

Niki Lauda kommt bei der insolventen Airline Niki doch noch zum Zug. Er übernimmt um mehr als 36,5 Millionen Euro die Kontrolle bei der Airline und will unter dem Markennamen "LaudaMotion" neu durchstarten.

UBS-Präsident Weber: Brauchen Standards für nachhaltige Geldanlage

Davos (APA/dpa) - Um Geldanlagen voranzubringen, bei denen Anleger ein reines Gewissen haben können, braucht es nach Ansicht von Ex-Bundesbank-Präsident Axel Weber eine Art Gütesiegel. "Nachhaltige Investments wird man nur mit globalen Standards richtig vorantreiben können", sagte der heutige Präsident des Verwaltungsrats der Schweizer Großbank UBS der dpa.

US-Softwarekonzern Adobe hebt nach Rekordquartal Prognose an

San Jose (Kalifornien) (APA/Reuters) - Der US-Softwarekonzern Adobe hat nach Rekordumsätzen im Schlussquartal seine Ziele für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Es werde nun mit einem bereinigten Gewinn von 6,20 Dollar (5,1 Euro) statt bisher 5,50 Dollar je Aktie gerechnet, teilte das kalifornische Unternehmen in der Nacht zu Dienstag mit.

US-Ölförderung auf Hochtouren - Folgt erneut Absturz der Ölpreise?

Der Abbau von Erdöl mit der relativ teuren Fracking-Methode lohnt wieder. In den USA gibt es einen "explosionsartigen" Anstieg der Öl-Förderung.

1 2 3