Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 14. September 2017

Daimler-Marke Fuso bringt ersten Elektro-Kleinlaster auf den Markt

Daimler-Marke Fuso bringt ersten Elektro-Kleinlaster auf den Markt

Stuttgart (APA/dpa) - Nach dreijährigem Testlauf bringt Daimlers Lastwagenmarke Fuso ihren Elektro-Lkw "eCanter" offiziell auf den Markt. Start war am Donnerstag in New York, noch in diesem Jahr soll das Fahrzeug an Kunden in den USA, Europa und Japan ausgeliefert werden, wie Daimler mitteilte. 500 Stück sollen es aus der ersten Generation sein, die Großserienproduktion beginnt 2019.

Pirelli will mit Börsengang bis zu 3,3 Mrd. Euro einnehmen

Pirelli will mit Börsengang bis zu 3,3 Mrd. Euro einnehmen

Mailand (APA/Reuters) - Der italienische Reifenhersteller Pirelli will bei seiner Rückkehr an die Mailänder Börse bis zu 3,3 Mrd. Euro einnehmen. Der Continental-Konkurrent kündigte am Donnerstag an, 350 Millionen Aktien in einer vorläufigen Preisspanne von je 6,30 bis 8,30 Euro auszugeben. Damit wird das gesamte Unternehmen mit 6,3 bis 8,3 Mrd. Euro bewertet. Das ist weniger als ursprünglich erhofft.

Prinzhorn-Gruppe mit Großinvestition in der Türkei

Prinzhorn-Gruppe mit Großinvestition in der Türkei

Wien (APA) - Die österreichische Prinzhorn-Gruppe steht vor einer Großinvestition am türkischen Markt. Firmenchef Cord Prinzhorn hat angekündigt, dass die Konzerngesellschaft Hamburger Containerbord in der Provinz Kutahya eine Papierfabrik errichten wird.

EU verlängert Russland-Sanktionen

EU verlängert Russland-Sanktionen

Brüssel (APA/dpa) - Die Europäische Union hat die wegen der Ukrainekrise verhängten Sanktionen gegen rund 190 Personen und Organisationen bis 15. März 2018 verlängert. Dies teilte der Rat der EU-Mitgliedsländer am Donnerstag mit. Dabei geht es um Reiseverbote und das Einfrieren von Vermögenswerten.

7 Millionen Euro Förderung für Frauen in Technik-Berufe

7 Millionen Euro Förderung für Frauen in Technik-Berufe

Wien (APA) - Mädchen und Frauen sind in Österreich in technischen Berufen stark unterrepräsentiert. Fast jedes zweite Mädchen wählt als Lehrberuf Friseurin, Verkäuferin oder Bürokauffrau. Bei wissenschaftlichem Personal in Forschung und Technik liegt der Frauenanteil bei etwa 24 Prozent. Mit Förderprogrammen in Höhe von sieben Mio. Euro jährlich will das Infrastrukturministerium Frauen fördern.

Tesla CEO Elon Musk bei der Präsentation des Model X im September 2015.

Teslas nächster Streich: Elektro-Sattelschlepper

Nach dem Roadster, der Limousine, dem SUV und dem Familien-Elektroauto lässt Tesla nun seine nächste Entwicklung aus der Garage: Einen Elektro-Sattelschlepper. Die Präsentation hat Elon Musk für den 26. Oktober angesetzt.

Formel 1: Red Bull ab 2019 nicht mehr mit Renault-Motoren

Formel 1: Red Bull ab 2019 nicht mehr mit Renault-Motoren

Singapur (APA/dpa) - Renault wird laut übereinstimmenden Medienberichten den Formel-1-Rennstall Red Bull nur noch im kommenden Jahr mit Motoren beliefern. Der französische Autobauer soll demnach den Vertrag mit dem Ex-Weltmeisterteam nicht verlängern wollen. Das berichteten unter anderem das Magazin "auto, motor und sport" sowie die britische BBC.

Sozialer Ausgleich statt jeder gegen jeden

„Wer das Gold hat, macht die Regeln“, sagte Frank Stronach. Jene, die Attacken auf die Sozialpartner reiten, verfolgen eine ähnliche Agenda.

Forschungsfinanzierung: Jammern verboten

Die Finanzierung von Forschung und Entwicklung verbessert sich. Umso mehr sind nun Universitäten, Wirtschaft und Ministerien gefordert.

Saudi Aramco hält an Börsenplänen fest

Saudi Aramco hält an Börsenplänen fest

Riad (APA/Reuters) - Der saudi-arabische Ölkonzern Aramco hält an seinen Börsenplänen fest. Der Prozess, einen Teil des Unternehmens an die Börse zu bringen, sei weiterhin auf dem Weg, teilte Aramco am Donnerstag mit. Die Agentur Bloomberg hatte zuvor unter Berufung auf Insider berichtet, dass Saudi-Arabien derzeit einen Alternativplan vorbereite.

Reiseversicherung: Starker Anstieg bei Notfällen

Die Österreicher sind heuer im Sommer deutlich mehr auf Urlaub gefahren als im Jahr davor. Das zeigt sich auch an den sprunghaft angestiegen Notfällen, in denen die Reiseversicherer Hilfe leisten mussten.

Nowotny in Schlichtungsstelle der europäischen Bankenaufsicht berufen

Nowotny wird Schlichter in europäischer Bankenaufsicht

Wien/Frankfurt (APA) - Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny wird ab 1. Oktober für ein Jahr Mitglied der Schlichtungsstelle (Mediation Panel) der europäischen Bankenaufsicht. Der "Einheitliche Aufsichtsmechanismus" (SSM) beaufsichtigt alle Kreditinstitute der teilnehmenden Mitgliedstaaten und besteht aus der Europäischen Zentralbank (EZB) und den nationalen Aufsichtsbehörden.

Siemens verlegt autonome Robotik-Forschung nach China

Siemens verlegt autonome Robotik-Forschung nach China

München (APA/dpa) - Der Elektrokonzern Siemens siedelt ein wichtiges Forschungsgebiet für die Digitalisierung der Industrie in China an: Die dortige Landesgesellschaft übernimmt die globale Führung im Bereich der autonomen Robotik, wie das Unternehmen am Donnerstag bei einem "Innovationstag" in der ostchinesischen Stadt Suzhou mitteilte.

Roboter vernichten Jobs - Unctad schlägt neues Lohnmodell vor

Roboter vernichten Jobs - Unctad schlägt neues Lohnmodell vor

Genf (APA/dpa) - Die Ausbreitung von Robotern in der Wirtschaft könnte einer Studie zufolge Arbeitsplätze vernichten und Beschäftigte in Firmen benachteiligen. Gewinne könnten noch stärker Unternehmern statt Mitarbeitern zu Gute kommen, warnt die UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (Unctad). Sie plädiert in ihrem Investitionsbericht 2017 für ein neues Modell der Entlohnung von Mitarbeitern.

1,65 Mio. Euro Förderung für Start-ups am Land

Für Start-ups am Land gint es 1,65 Millionen Euro Förderung

Wien (APA) - Wirtschaftsministerium und Landwirtschaftsministerium fördern über das aws "innovative Unternehmensgründungen im ländlichen Raum". Zum dritten Mal werde für "Gründung am Land" zur Einreichung aufgerufen, teilten die Ministerien per Aussendung mit. Bis 2020 werden 50.000 Neugründungen und 100.000 neue Jobs angepeilt, heuer stehen 1,65 Mio. Euro zur Verfügung, pro Projekt gibt es bis zu 50.000 Euro.

"Wirtschaftsweiser" Feld gegen schnelle Ausweitung der Eurozone

"Wirtschaftsweiser" Feld gegen schnelle Ausweitung der Eurozone

Berlin (APA/dpa) - Der Freiburger Ökonom und "Wirtschaftsweise" Lars Feld hat sich nach den Reformvorschlägen von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gegen eine zügigen Ausweitung der Eurozone ausgesprochen und scharfe Kritik an dem luxemburgischen Ex-Premier geübt.

Fußball: Österreich in FIFA-Weltrangliste auf Rang 57 abgerutscht

Fußball: Österreich in FIFA-Weltrangliste auf Rang 57 abgerutscht

Wien/Zürich (APA) - Österreichs Fußball-Nationalteam ist in der aktuellen Weltrangliste des Weltverbandes (FIFA) erstmals seit Oktober 2013 (53.) aus den Top 50 gefallen und belegt nach nur einem Punkt aus den Spielen gegen Wales und Georgien zu Monatsbeginn Rang 57. Schlechter platziert war das ÖFB-Team zuletzt im Juni 2013 als 76. gewesen.

Schwächerer Franken sorgt für Entspannung bei Schweizer Notenbank

Schwächerer Franken sorgt für Entspannung bei Schweizer Notenbank

Zürich/Bern (APA/Reuters) - Die Schweizer Notenbank SNB spielt trotz der Abwertung des Frankens zur wichtigsten Exportwährung Euro auf Zeit und hält an ihrer Geldpolitik fest. Das Zielband für den Referenzzins Dreimonats-Libor beließen die Währungshüter am Donnerstag bei minus 1,25 bis minus 0,25 Prozent. Die Strafzinsen, die Banken ab einem gewissen Freibetrag der Nationalbank bezahlen, liegen unverändert bei 0,75 Prozent.

China überrascht mit schwächeren Konjunkturdaten

China überrascht mit schwächeren Konjunkturdaten

Peking (APA/Reuters) - Eine Serie überraschend schwach ausgefallener Konjunkturdaten weckt Zweifel an der Stärke des Aufschwungs in China. Die Investitionen wuchsen von Jänner bis August mit 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum so langsam wie seit Ende 1999 nicht mehr, wie das Statistikamt am Donnerstag mitteilte.

Europäischer Automarkt wuchs im August kräftig

Europäischer Automarkt wuchs im August kräftig

Brüssel (APA/dpa) - Der europäische Automarkt hat sein Wachstum wieder beschleunigt. Nachdem im Juli die Zahl der Zulassungen in den EU-Ländern nur um 2,7 Prozent zugelegt hatte, wuchs sie im August um deutlich 5,6 Prozent auf 856.047 Autos, teilte der Branchenverband Acea am Donnerstag mit. In den ersten acht Monaten des Jahres nahmen die Neuzulassungen damit um 4,5 Prozent auf 10,23 Millionen zu.

1 2