Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 1. August 2017

Vor Dieselgipfel: Autobauer dürften sich Motor-Umrüstungen ersparen

Gut zwei Millionen weitere Diesel sollen nachgerüstet werden. Ausländische Hersteller wollen sich noch nicht verpflichten. Die Kauf-Förderung für E-Busse und Taxis wird aufgestockt.

IKEA plant zwei Möbelhäuser und neue Logistikzentren

Der schwedische Möbelkonzern konnte im 40. Jahr seiner Tätigkeit in Österreich den Umsatz über dem Schnitt der Branche steigern. Beim Online-Verkauf konnte IKEA kräftig zulegen, wobei sich das Wachstum im kommenden Jahr zurückgehen wird - und dennoch zweistellig bleibt. Für das Wiener "Blaue Haus" am Westbahnhof wird ein weltweit einzigartiges Shop-Konzept entwickelt. Das geplante Einrichtungshaus in Lustenau hängt ebenso in der Warteschleife.

Corporate Health: Gesunde Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter

Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern immer abwechslungsreichere Präventionsangebote. Dem Thema Corporate Health ist auch ein Sonderbereich bei der Personal Austria 2017 in Wien vom 8. bis 9. November gewidmet.

NR-Wahl: KTM-Chef Pierer spendet der ÖVP 436.563 Euro

Die ÖVP lobt eine "ehrliche Wahlkampffinanzierung". Die SPÖ warnt vor "amerikanischen Verhältnissen". Im Interview mit dem trend hatte er kürzlich noch mit einer weit geringeren Spende gerechnet.

Nach der Übernahme: Peugeot krempelt Opel-Management um

Der im März besiegelte Verkauf des deutschen Autoherstellers Opel an PSA-Peugeot-Citroen ist abgeschlossen. PSA schickt neue Manager in die Opel-Geschäftsleitung: Remi Girardon wird Produktionschef, Philippe de Rovira Finanzchef und Michelle Wen Einkaufschefin.

Abgasskandal: Gegen VW, Bosch und Winterkorn wird ermittelt

In Österreich hat nach der VKI-Beschwerde die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen VW, Bosch und Ex-VW-Chef Winterkorn Ermittlungen eingeleitet. Die Strategie von VW, auf eine Verjährung der Ansprüche zu spielen, ist nun abgewendet.

Industrie der Eurozone bleibt auf Wachstumskurs

Laut Umfrage vom Markit-Institut "brummten" die Geschäfte auch im Juli. Deutschland blieb ganz klar einer der Treiber. Auch Österreich bekommt eine gute Note. In Griechenland gibt es erstmals seit drei Jahren wieder in zwei Monaten hintereinander Wachstum.

Weiterer Rückgang der Arbeitslosigkeit um 4,4 Prozent

Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Juli ist die Folge des Wirtschaftsaufschwungs in Österreich. Allerdings: Ältere Arbeitslose finden nur schwer zurück in den Job. Gleichzeitig steigt die Zahl der Schulungsteilnehmer. Die Zahl der offenen Stellen ist ebenso massiv angestiegen. 370.386 Menschen sind in Österreich ohne Job - über 900 weniger als im Vorjahresmonat. Leicht sinkende Zahlen gibt es auch bei Flüchtlingen und Schutzberechtigten ohne Job.

Chris Boos: "Wir erfinden mit Künstlicher Intelligenz das Rad neu"

Warum wir drei bis fünf Jahre Zeit haben, uns auf die neue Effizienz durch die Künstliche Intelligenz (KI) einzustellen, aber trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken sollten, erklärt KI-Experte und Unternehmer Chris Boos.