Archivsuche

Artikel vom Montag, 24. Juli 2017

Neues "Silicon Austria" bekommt 280 Millionen Euro

Mit dem neuen Mikroelektronik-Forschungszentrum namens "Silicon Austria" sollen an insgesamt vier Standorten die Weichen für das Digitalbusiness der Zukunft gestellt werden. Die Investitionen kommen von Bund, Ländern und Unternehmen. Damit soll der Kampf gegen Technologieriesen aufgenommen werden.

Was beim Verkauf von Immobilien zu beachten ist

Beim Verkauf von Immobilien kassiert der Staat 30 Prozent Immobilienertragssteuer. Es gibt jedoch Ausnahmen. Aber es kann auch noch teurer werden. Die Steuerexperten der TPA erklären die Finessen im Steuerrecht beim Verkauf von Liegenschaften.

Österreich landet bei Innovationsfähigkeit auf Rang 9

Nach dem Innovationsindiktor vom Fraunhofer Institut liegt die Schweiz beim Innovationsindex wieder einmal auf Rang eins. Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Staat und Gesellschaft werden dabei in 35 Ländern untersucht. Bei der Digitalisierung ist Österreich Nachzügler: Rang 19.

EU prüft Kartellverdacht - Kläger auf dem Vormarsch

Der Druck auf die deutschen Autokonzerne wächst. Die EU prüft nun den Kartellverdacht gegen die fünf Autokonzerne VW, Audi, Porsche, BMW und Mercedes-Benz. Es droht eine Ausweitung der Klagen. Die Kartellstrafen dürften in die Milliarden gehen. Experten sehen zudem einen immensen Imageschaden für die Autobranche. In der Kritik ist auch die Politik.

Konflikt und Kooperation: auf die richtige Dosis kommt es an

Analyse. Warum gestalten sich gerade die Verhandlungen zu internationalen Klimaverträgen so schwierig? Warum wird die Sozialpartnerschaft in Österreich manchmal als Vorteil, manchmal als Problem gesehen? Wieso wollen viele Wählerinnen und Wähler klar positionierte Parteien, finden es dann aber eher abstoßend, wenn diese öffentlich über Inhalte streiten? Diese zentralen Fragen für das Zusammenleben hängen immer vom richtigen Maß an Konflikt und Kooperation in einer Gemeinschaft ab.