Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 19. Juli 2017

75 Prozent Kurspotenzial beim deutschen Aktienindex Dax?

75 Prozent Kurspotenzial beim deutschen Aktienindex Dax?

Der deutsche Aktienindex Dax hinkt dem US-Börsenbarometer S&P seit der Finanzkrise weit hinterher. Dass die Kurse rasch in ebenso lichte Höhen steigen, erwarten Experten zwar nicht. Doch Chancen auf Kursgewinne orten Experten sowohl beim DAX als auch bei anderen anderen EU-Börsen.

IHS: Wirtschaft wächst, Arbeitslosigkeit sinkt bis 2021

Österreichs Konjunkturaussichten sind durchweg positiv. Im Zeitraum von 2017 bis 2021 wird Österreichs Wirtschaft um 1,7 Prozent pro Jahr wachsen. Das Wachstumstempo wird in Österreich synchron zum Euroraum sein. Die Arbeitslosenquote wird etwas sinken und sollte bis 2021 auf 8,0 Prozent zurückgehen.

Türkei setzt 68 Dax-Konzerne auf die Terror-Liste

Der diplomatische Krise zwischen der Türkei und Deutschland eskaliert: Ankara beschuldigt 68 Dax-Konzerne als Terrorunterstützer. In Berlin wurde indes der türkische Botschafter einbestellt. Außenminister Gabriel hat den Urlaub abgebrochen.

Niki baut Mallorca-Shuttle aus

Die Wiener Fluggesellschaft Niki hat die Rolle der Air Berlin übernommen und ist künftig der Ferienflieger im Air-Berlin-Konzern. Die Mallorca-Flüge wurden aus Österreich und Deutschland kräftig aufgestockt.

Die größten NOx-Umweltsünder unter den Autoherstellern

Euro 6: Die größten NOx-Umweltsünder unter den Autoherstellern

Schwedische Umweltforscher haben im Echtbetrieb auf den Straßen Göteborgs den Ausstoß 6.000 Dieselautos untersucht, die der NOx-Norm Euro 5 und 6 entsprechen. Die Verbesserung von einem zum anderen EU-Standard sind zwar hoch, das Ergebnis aber dennoch desaströs, speziell für manche Autohersteller.

Neue Studie: Burnout trifft vor allem Junge und Ältere

Einer neuen Studie des österreichischen Anton-Proksch-Instituts zufolge sind wechselnde Arbeitszeiten sowie die Verlängerung der 40-Stunden-Woche die größten der Belastungsfaktoren. Gesundheitsminister Stöger stemmt sich daher gegen generellen 12-Stunden-Tag.

OeNB-Chef Nowotny: Bankfilialen werden rascher verschwinden

Neben Schließungen von Bankfilialen wird sich auch der Mitarbeiterabbau beschleunigen. OeNB-Gouverneur Nowotny erwartet eine deutliche Zentralisierung im genossenschaftlichen Bereich. Er sieht bei der Kleinteiligkeit der Bankenbranche auch Vorteile.

Kredit mit Zinsuntergrenze, aber ohne Obergrenze illegal

Höchstrichter gaben Konsumentenschützern gegen Bank Austria recht - Einseitige Zinsbegrenzung zugunsten der Bank nicht zulässig.