Archivsuche

Artikel vom Montag, 26. Juni 2017

Zweite Chance: EU-Auffangnetz für arbeitslose Jugendliche

Im Rahmen ihrer Initiative für die Re-Integration aus dem System gefallener Jugendlicher unterstützt und fördert die EU Musterprojekte. Das Ziel ist, daraus neue Projekte und Methoden zu entwickeln um die Jugendarbeitslosigkeit in Europa einzudämmen.

Der neue VW Polo: Dem Golf dicht auf den Fersen

Laut VW spielt der neue Polo in einer "anderen Liga". Fest steht: Die 7. Generation des Modells steht kurz vor dem Marktstart. Wie teilautonomes Fahren in die Klasse einzieht, welche Upgrades es sonst noch gibt und warum der neue Polo größer und bequemer ist als alle bisherigen Modelle.

Kritik an Staatshilfe für Italiens Banken: Tausende Jobs verloren

Mit Steuergeld in Höhe von 42,5 Milliarden Euro werden zwei Regionalbanken gerettet. Im Gegenzug werden Tausende Jobs in beiden Banken gestrichen. Vor allem aus Deutschland, aber auch aus Italien hagelt es Kritik.

Facebook will mit Serien Hollywood erobern

Nach Angaben vom "Wall Street Journal" will Facebook ein Gegengewicht zu TV-Companys und Netflix aufbauen und eigene TV-Seriern produzieren. Damit soll am lukrativen Geschäft um die Werbedollars mitzunaschen. Ende des Sommers soll der Start erfolgen. Facebook reagiert damit auch auf jüngste Pläne von Apple.

Airbag-Hersteller Takata: Pleite nach Rückruf-Desaster

Das Rückruf-Desaster von Airbags endet beim japanischen Autozulieferer Takata nun mit der Pleite in Japan und den USA. Hohe Kosten infolge mehrerer Rückrufaktionen haben den Konzern ins Schleudern gebracht. Ein Teil des Unternehmens soll nach China verkauft werden.

Gläubigerschützer KSV kann mit Privatkonkursrecht leben

Die Gläubigerschützer können mit dem neuen Privatkonkursrecht als Kompromiss leben. Einige Nachteile für die Gläubiger seien doch noch abgewendet worden. Die zwingende Mindestquote fällt.

Liegenschaften und Unternehmen: Risikoabdeckung beim Kauf

Will man eine Liegenschaft oder Unternehmen erwerben, ergeben sich eine Reihe rechtlicher Risiken. Vor allem wenn das Unternehmen oder die Liegenschaft krisengeschüttelt sind. Um nicht am Ende mit ins Leere gehenden Gewährleistungsansprüchen konfrontiert zu sein oder Ansprüchen Dritter ausgesetzt zu sein, ist man gut beraten, rechtliche Fallen abzudecken.