Archivsuche

Artikel vom Montag, 4. Dezember 2017

Fiat will bei Wasserstoff-Antrieb mit Hyundai zusammenarbeiten

Fiat will bei Wasserstoff-Antrieb mit Hyundai zusammenarbeiten

Mailand (APA/dpa) - Der italienisch-amerikanische Autokonzern Fiat Chrysler strebt eine Zusammenarbeit mit dem südkoreanischen Wettbewerber Hyundai bei Wasserstoff-Antrieben an. "Es gibt die Möglichkeit einer technischen Partnerschaft mit Hyundai", sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne am Samstag. Er wünsche sich eine "starke" Allianz.

WTO will Staatsgelder für illegale Fischerei kappen

WTO will Staatsgelder für illegale Fischerei kappen

Genf - Immer mehr Industrieschiffe rangeln um immer weniger Fisch, und viele davon sind teils illegal und mit staatlichen Subventionen unterwegs. Das soll gestoppt werden. Aber die Verhandlungen sind zäh.

Eurogruppe wählt einen neuen Vorsitzenden

Eurogruppe wählt einen neuen Vorsitzenden

Brüssel (APA/dpa) - Die Euro-Finanzminister wollen am Montag eine richtungsweisende Personalentscheidung treffen. Die 19 Ressortchefs stimmen über einen Nachfolger für den scheidenden Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem ab. Vier Kandidaten bewerben sich um das Amt in Europas wichtigstem Finanzgremium. Der Ausgang scheint offen.

Bitcoin flirtet mit 12.000er Marke

Bitcoin flirtet mit 12.000er Marke

Frankfurt - Der Höhenflug von Bitcoin geht weiter: Die Cyber-Devise stieg am Montag um knapp 10 Prozent auf 11.800 Dollar. Grund hierfür sei die nahende Einführung eines Terminkontrakts auf die virtuelle Währung, sagte Timo Emden, Deutschland-Chef des Online-Brokers DailyFX.

Ölpreise gaben nach - Aufwind nach OPEC-Beschlüssen vorerst gestoppt

Ölpreise gaben nach - Aufwind nach OPEC-Beschlüssen vorerst gestoppt

Singapur/Frankfurt am Main (APA) - Die Ölpreise haben zum Wochenbeginn nicht an die jüngsten Gewinne nach den Beschlüssen der OPEC-Allianz anknüpfen können. In der Früh kostete ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar 63,46 US-Dollar (53,40 Euro).

1 2