Archivsuche

Artikel vom Freitag, 6. Oktober 2017

iPhone-Akkuproblem auch in China

iPhone-Akkuproblem auch in China

Peking/Cupertino (Kalifornien) (APA/Reuters) - Apple hat Medienberichten zufolge bei seinem neuen iPhone möglicherweise ein Qualitätsproblem wegen verformter Akkus. Die chinesische Nachrichtenseite "ThePaper.cn" schrieb von einem Käufer, dessen iPhone 8 Plus nach einem Einkauf bei einem Online-Händler aufgeplatzt bei ihm angekommen sei. Der Akku habe sich so aufgebläht, dass das Gerät an einer Seite aufgerissen sei.

Der Preis der Arbeit: Oh, du teures Österreich!

Arbeit hat ihren Preis, und in Österreich ist der besonders hoch, denn der Staat schneidet, wie eine Analyse der TPA Steuerberatung zeigt, vergleichsweise kräftig mit: Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer müssen hohe Gehaltsanteile an den Fiskus abführen.

"Sofortüberweisung" darf nicht einziger kostenloser Zahlungsweg sein

"Sofortüberweisung" darf nicht einziger kostenloser Zahlungsweg sein

Karlsruhe (APA/AFP) - Bei Bestellungen und Buchungen im Internet dürfen Händler und Dienstleister nicht die "Sofortüberweisung" als einzige kostenlose Zahlungsmöglichkeit anbieten. Bei der Nutzung dieses Zahlungssystems müssten die meisten Kunden gegen die Geschäftsbedingungen ihrer Bank verstoßen, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe zur Begründung.

Dokument: Datenbank der US-Börsenaufsicht anfällig für Hackerangriffe

Dokument: Datenbank der US-Börsenaufsicht anfällig für Hackerangriffe

Washington (APA/Reuters) - Die US-Börsenaufsicht SEC ist bei einer internen Prüfung auf Schwachstellen bei einer ihren zentralen Datenbanken gestoßen, die das System zum Zusammenbruch bringen könnten. Es handelt sich um die Datenbank Edgar, wie aus einem am 22. September verschickten Memo hervorgeht, das die Nachrichtenagentur Reuters einsehen konnte.

Schäuble verteidigt Finanzpolitik gegen Kritik aus der EU

Schäuble verteidigt seine Finanzpolitik gegen Kritik aus der EU

Paris/Berlin (APA/AFP) - Der scheidende deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat eine positive Bilanz seiner achtjährigen Amtszeit gezogen und seine Politik gegen Kritik aus der EU verteidigt. "Europa wäre nicht in einer besseren Lage, wenn es Deutschland schlechter ginge", sagte er in einem in Auszügen veröffentlichten Interview des französischen Radiosenders "France Inter", das Samstagfrüh ausgestrahlt wird.

Verhandlungen gegen Daimler wegen Lkw-Kartells verzögern sich

Verhandlungen gegen Daimler wegen Lkw-Kartells verzögern sich

Stuttgart (APA/dpa) - Die ersten Schadenersatz-Verhandlungen gegen Daimler wegen eines Lkw-Kartells verzögern sich. Man habe alle Termine für Oktober abgesagt, nachdem es einen Befangenheitsantrag von der Klägerseite gegeben habe, sagte ein Sprecher des Stuttgarter Landgerichts am Freitag. Die zuständige Vorsitzende Richterin habe vorsorglich mitgeteilt, dass sie Verwandtschaft habe, die bei Daimler arbeitet.

Neuer Istanbuler Flughafen öffnet im Oktober 2018

Neuer Istanbuler Flughafen öffnet im Oktober 2018

Istanbul (APA/dpa) - Der neue Istanbuler Flughafen soll als einer der weltweit größten Airports der Welt im kommenden Jahr eröffnet werden. Der Flughafen im Nordwesten der Millionenmetropole werde am 29. Oktober 2018 offiziell eingeweiht, sagte der türkische Transportminister Ahmet Arslan am Freitag der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

OÖ-LH Stelzer: "Kurz ist an einer breiten Aufstellung interessiert"

Der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer über die Bereitschaft, die Macht der Länder zu beschränken.

Fußball: Iniesta verlängerte bei Barcelona "lebenslang"

Fußball: Iniesta verlängerte bei Barcelona "lebenslang"

Barcelona (APA/AFP) - Barcelona-Kapitän Andreas Iniesta hat seinen Vertrag beim katalanischen Fußball-Verein auf Lebzeiten verlängert. Das teilte der Club am Freitag in einer Aussendung mit. Die Zusammenarbeit zwischen Iniesta und "Barca" läuft damit bis zu dessen Karriereende. Die Vertragsunterzeichnung wird am Freitag um 12.30 Uhr vonstattengehen, hieß es in der Mitteilung.

Katalonien, was nun? Szenarien nach einer Unabhängigkeitserklärung

Katalonien, was nun? Szenarien nach einer Unabhängigkeitserklärung

Barcelona/Madrid (APA/dpa) - Die katalanische Regierung hält nach dem Unabhängigkeitsreferendum an ihren Plänen für eine Abspaltung der Region von Spanien fest. Sollte sie einseitig die Unabhängigkeit erklären, welche Optionen hätte dann die Zentralregierung in Madrid - und welche Konsequenzen sind denkbar?

Süßwarenindustrie warnt vor Preisanstieg für Backwaren

Deutsche Süßwarenindustrie warnt vor höheren Preisen für Backwaren

Bonn (APA/AFP) - Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) warnt angesichts anhaltend hoher Preise für Eier und Butter vor einer Verteuerung von Backwaren. Der vom Branchendienst Marktinfo Eier und Geflügel (MEG) ermittelte Preisindex für Eier sei allein in den vergangenen zwei Monaten um 40 Prozentpunkte gestiegen, erklärte der BDSI am Freitag.

Kaspersky-Software spielte Rolle bei Diebstahl von NSA-Daten - "WSJ"

Kaspersky-Software spielte Rolle bei Diebstahl von NSA-Daten - "WSJ"

Moskau (APA/dpa) - Die russische IT-Sicherheitsfirma Kaspersky gerät in den USA stärker unter Druck. Einem Bericht zufolge hat Ihre Software habe eine Rolle beim Diebstahl von Angriffswerkzeugen des US-Geheimdienstes NSA durch mutmaßlich russische Hacker gespielt, geht aus einem Bericht des "Wall Street Journal" in der Nacht zum Freitag hervor.

NR-Wahl - Wiener Wirtschaftsbund-Vertreter in der Kritik

NR-Wahl - Wiener Wirtschaftsbund-Vertreter in der Kritik

Wien (APA) - Die Frau von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ), Eveline Steinberger-Kern, beklagt eine "unfassbare Verleumdungskampagne" gegen ihre Person - ausgehend von einem Wiener Wirtschaftsbund-Funktionär. Die Vorwürfe dürften sich gegen den stellvertretenden Wirtschaftsbund-Obmann in Liesing, Alexander Surowiec, richten. Der hat sogar Ex-Soldaten für die Recherche engagiert, wie er freimütig zugibt.

NR-Wahl: SPÖ verlangt Kurz-Rücktritt

NR-Wahl: SPÖ verlangt Kurz-Rücktritt

Wien (APA) - Die SPÖ verlangt den Rücktritt von Sebastian Kurz zumindest in seiner Position als Außenminister. Anlass dafür sind Vorwürfe gegen seinen Sprecher Gerald Fleischmann, wonach dieser beauftragt haben soll, Informationen aus der SPÖ an die ÖVP zu liefern. Daher hat die SPÖ auch eine Sachverhaltsdarstellung gegen den Kurz-Sprecher eingebracht.

Baugenehmigung für Magna-Werk in Slowenien

Baugenehmigung für Magna-Werk in Slowenien

Ljubljana (APA) - Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna kann mit dem Bau seines neuen Werks in Slowenien beginnen. Das Unternehmen bekam die Baugenehmigung für die Lackieranlage in Hoce bei Maribor, wie slowenischen Medien berichteten. Das neue Werk soll laut Plänen im Herbst 2018 fertig sein.

Österreicher offen für Erweiterung der Eurozone - Umfrage

Eurozone: Österreicher sind offen für eine Erweiterung

Wien (APA) - Die Österreicher sind großteils für eine Erweiterung der Eurozone, sofern das betroffene EU-Land alle wirtschaftlichen Kriterien erfüllt. Gleichzeitig sind sie mehrheitlich gegen eine rasche Aufnahme Bulgariens und Rumäniens in den Schengenraum und gegen eine Fortführung der Beitrittsgespräche mit der Türkei, geht aus einer Umfrage der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) hervor.

UniCredit trennt sich von faulen Krediten im Wert von 1,5 Mrd. Euro

UniCredit trennt sich von faulen Krediten im Wert von 1,5 Mrd. Euro

Rom/Mailand (APA) - Die Bank-Austria-Mutter UniCredit will weitere Schritte zur Stärkung ihrer Kapitaldecke unternehmen und plant den Verkauf eines Portfolios notleidender Kredite im Wert von 1,5 Mrd. Euro, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung "Milano e Finanza" am Freitag. Fortgeschrittene Verhandlungen seien bereits mit der US-Beteiligungsgesellschaft Fortress im Gange.

Metallrecycler Befesa macht mit seinen Börsenplänen ernst

Metallrecycler Befesa macht mit Börsenplänen ernst

Der deutsch-spanische Metallrecycler Befesa strebt an die Frankfurter Börse. Der Sprung aufs Parkett sei für das laufende Quartal geplant, teilte der Börsenaspirant am Freitag mit. Der Finanzinvestor Triton, der Befesa 2013 für rund 1,1 Mrd. Euro einschließlich Schulden von der spanischen Abengoa kaufte, hatte statt des Börsengangs auch einen Verkauf des Unternehmens geprüft.

Haselsteiner/Zöchling kaufen Wiener Logistikzentrum

Hans Peter Haselsteiner und Stephan Zöchling kaufen Wiener Logistikzentrum

Wien (APA) - Der Bauunternehmer Hans Peter Haselsteiner und der Wiener Unternehmer Stephan Zöchling kaufen über ihre Pipes Holding 74 Prozent der Wiener DZH-Logistikpark-LagerbetriebsgmbH. "Dem Vernehmen nach soll die Pipes Holding für den Deal rund 66 Millionen Euro in die Hand nehmen", schreibt der "Kurier". Die Bundeswettbewerbsbehörde müsse die Übernahme absegnen.

Jobfrust: Jeder Zweite sieht sich als "Befehlsempfänger"

Freiraum im Job haben und das eigene Potenzial optimal nützen können - für viele ist das bloß ein Wunschtraum. Jeder Zweite kann im Job keine oder nur wenige Entscheidungen selbst treffen.

1 2