Archivsuche

Artikel vom Freitag, 6. Oktober 2017

Offener Brief an ÖVP-Obmann Sebastian Kurz

Die Unternehmer Martin Ohneberg und Michael Tojner bewerten das Wirtschaftsprogramm von Sebastian Kurz. Und richten sich in einen offenen Brief an den ÖVP-Parteiobmann.

Katalonien-Krise - Madrid für neue Regionalwahl

Katalonien-Krise - Madrid für neue Regionalwahl

Barcelona/Madrid (APA/AFP/dpa) - In der Katalonien-Krise hat sich die spanische Regierung für Neuwahlen in der nach Unabhängigkeit strebenden Region ausgesprochen. Es müsse der "Bruch" zwischen Madrid und Barcelona gekittet werden, sagte Regierungssprecher Inigo Mendez de Vigo am Freitag nach einer Kabinettssitzung. Dies könne über Regionalwahlen in Katalonien geschehen.

Skoda will im Streit mit VW die Wogen glätten

Skoda will im Streit mit VW die Wogen glätten

Hamburg (APA/Reuters) - Im Streit über mögliche Produktionsverlagerungen nach Deutschland will die tschechische VW-Tochter Skoda die Gemüter besänftigen. In einem Brief an Mitarbeiter, der der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag vorlag, hob Skoda-Chef Bernhard Maier hervor, dass Skoda an der Auslastungsgrenze arbeite. Die Nachfrage sei so groß, dass über eine Erweiterung der Kapazitäten nachgedacht werde.

Glyphosat - Massen-Protest zwingt EU zu Debatte

Glyphosat - Massen-Protest zwingt EU zu Debatte

Brüssel (APA/dpa) - Gegner von Glyphosat haben mit ihrem Massen-Protest eine Anhörung im Europäischen Parlament erzwungen. Eine europäische Bürgerinitiative hatte rund 1,1 Millionen gültige Unterschriften für ein Verbot des Pestizids Glyphosat gesammelt, wie die EU-Kommission am Freitag bestätigte. Nun dürfen die Organisatoren ihr Anliegen im EU-Parlament vortragen. Die Kommission muss Stellung dazu nehmen.

Ermittlungen gegen Ryanair abgeschlossen

Ermittlungen gegen Ryanair abgeschlossen

Koblenz/Dublin (APA/dpa) - Die langjährigen Ermittlungen wegen Scheinselbstständigkeit gegen Hunderte Piloten der Fluggesellschaft Ryanair sind abgeschlossen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz (Rheinland-Pfalz/Deutschland) am Freitag mit. Ob es zu Anklagen kommen wird, war zunächst nicht bekannt.

Rascher Abschluss von Basel-III-Reform kein Muss

Deutsche Bundesbank: Rascher Abschluss von Basel-III-Reform kein Muss

Frankfurt (APA/Reuters) - Im Ringen um die Reform der weltweiten Kapitalvorschriften für Geldhäuser besteht laut Deutscher Bundesbank kein Zwang zu einer raschen Einigung. "Ein Abschluss der Verhandlungen noch während der deutschen G-20-Präsidentschaft wäre zu begrüßen, ist aber kein Muss," erklärte Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret am Freitag in Frankfurt. Die Notenbank setze sich für einen erfolgreichen Abschluss ein.

Euro über 1,17 US-Dollar - Pfund unter Druck

Euro über 1,17 US-Dollar - Pfund unter Druck

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte davor den Referenzkurs auf 1,1707 (Donnerstag: 1,1742) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8542 (0,8516) Euro.

Fidelity hält jetzt 8,74 Prozent an Wienerberger

Finanzinvestor Fidelity hält jetzt 8,74 Prozent an Wienerberger

Wien (APA) - Der US-Investmentfonds Fidelity (FMR LCC) hat mit seiner Aufstockung auf 8,74 Prozent beim weltgrößten Ziegelproduzent Wienerberger seinen Anteil seit März um 3,34 Prozent erhöht. Der börsenotierte Konzern hatte erst vor kurzem seinen Expansionskurs mit der Übernahme eines Ziegelwerks in Kärnten fortgesetzt. Zuvor wurde die belgische Preflex-Gruppe von Indufin Capital Partners erworben.

Firmenanleihen aus Frankreich und Deutschland dominieren EZB-Käufe

Firmenanleihen aus Frankreich und Deutschland dominieren EZB-Käufe

Frankfurt (APA/Reuters) - Im groß angelegten Programm der EZB zum Aufkauf von Corporate Bonds dominieren Firmentitel aus Frankreich und Deutschland. Auf Frankreich entfallen 29 Prozent aller bisher erworbenen Titel, auf Unternehmensanleihen aus Deutschland 25 Prozent, wie aus neuen Daten hervorgeht, die die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag veröffentlichte.

Porsche: Schaden durch manipulierte Audi-Motoren 200 Mio. Euro

Porsche: Schaden durch manipulierte Audi-Motoren 200 Mio. Euro

Stuttgart/Wolfsburg (APA/dpa) - Der Autobauer Porsche hat den Schaden durch die Nutzung von Audi-Dieselmotoren mit illegaler Abschalt-Einrichtung auf 200 Millionen Euro geschätzt. Über einen entsprechenden Brief der Stuttgarter VW-Tochter an die Ingolstädter Konzernschwester berichtet die "Bild am Sonntag".

Junge Union macht Druck auf Merkel wegen Jamaika-Koalition

Junge Union macht Druck auf Merkel wegen Jamaika-Koalition

Berlin (APA/dpa) - Die Junge Union fordert eine rasche Einigung von CDU und CSU auf dem Weg nach Jamaika und unmittelbar darauf folgende Sondierungsgespräche nächste Woche. "Am Montag muss es losgehen", sagte JU-Chef Paul Ziemiak zum Auftakt des JU-"Deutschlandtags" in Dresden am Freitagabend.

Russland-Sanktionen: Milliardenschaden für Österreich

Das Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO hat die Folgekosten der Russland-Sanktionen errechnet. Österreich ist demnach aufgrund reduzierter Exporte ein Schaden von rund einer Milliarde Euro entstanden, EU-weit wird der Schaden mit 30 Milliarden Euro beziffert.

Spaniens Regierung erleichtert Firmen Weggang aus Katalonien

Spaniens Regierung erleichtert Firmen Weggang aus Katalonien

Madrid/Barcelona (APA/dpa/Reuters) - Die spanische Regierung hat am Freitag ein Dekret verabschiedet, das Firmen und Banken den Weggang aus der krisengeschüttelten Region Katalonien erleichtert. Demnach reicht künftig eine entsprechende Entscheidung des Aufsichtsrats, um den Ortswechsel zu beschließen, sagte der spanische Wirtschaftsminister Luis de Guindos am Nachmittag vor Journalisten.

Deutsche Privatinsolvenzen auf niedrigstem Stand seit 2005 - Studie

Deutsche Privatinsolvenzen auf niedrigstem Stand seit 2005 - Studie

Hamburg (APA/dpa) - Die Zahl der Privatpleiten in Deutschland ist einer Untersuchung zufolge auf den niedrigsten Wert seit 2005 gesunken. Nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel mussten im ersten Halbjahr 45.145 Privatpersonen Insolvenz anmelden - um 13,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Schaeffler-Eigentümerin Maria Elisabeth Schaefflerbeim Börsengang des Unternehmens im Oktober 2015.

Autozulieferer Schaeffler wertet Ersatzteilgeschäft auf

Der Autozulieferer Schaeffler baut um. Das Ersatzteilgeschäft - der Unternehmensbereich Automotive Aftermarket wird aufgewertet. Der 55-jährige Michael Södig bisherige Geschäftsführer des Bereichs wird mit Jahreswechsel dritter Vorstand des Unternehmens.

Deutschland: Ökostrom-Förderung vor dem Auslaufen

Berlin (APA/dpa) - In Deutschland hat sich die für Wettbewerbsfragen zuständige Monopolkommission dafür ausgesprochen, die Förderung von Ökostrom im Land langfristig auslaufen zu lassen. Damit könnten sich dann auch die Strompreise für Verbraucher und Industrie ändern.

OeNB-Berichte nun rascher online

OeNB-Berichte nun rascher online

Wien (APA) - Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat ihr Online-Publikationsportal erneuert. "Die zahlreichen Berichte der OeNB werden damit noch rascher und einfacher zugänglich sein. OeNB-Studien zu Geldpolitik, Wirtschaft und Finanzmarktstabilität, die in eigenen Fachjournalen der Nationalbank publiziert werden, sind in Zukunft ebenso wie statistische Analysen vorab online verfügbar", teilte die OeNB mit.

EU verhängt Strafzölle gegen Billig-Stahlimporte

EU verhängt Strafzölle gegen Billig-Stahlimporte

Brüssel (APA/dpa) - Zur Abwehr von Billigimporten aus Brasilien, Russland, der Ukraine und dem Iran hat die EU weitere Strafzölle verhängt. Auf bestimmte warmgewalzte Eisen- und Stahlerzeugnisse müssen Importeure ab sofort Aufschläge von bis zu 96,50 Euro pro Tonne zahlen, teilte die EU-Kommission am Freitag mit.

Steigende Butterpreise machen Torten und Gebäck teurer

Steigende Butterpreise machen Torten und Gebäck teurer

Wien (APA) - Die stark gestiegenen Butterpreise machen nun auch Süß- und Backwaren teurer. Wie hoch die Preissteigerungen ausfallen hängt von der Zusammensetzung des Endproduktes ab, so Anka Lorencz, Geschäftsführerin der Bundesinnung Lebensmittelgewerbe. "Unsere wichtigsten Rohstoffe sind Eier, Butter und Mehl", betonte Lorencz.

Schweizer Pilatus will PC-24-Flieger noch heuer an Kunden ausliefern

Schweizer Pilatus will PC-24-Flieger noch heuer an Kunden ausliefern

Stans (APA/sda) - Noch heuer sollen die ersten Kunden vom Schweizer Flugzeugbauer Pilatus den neuen Businessjet PC-24 geliefert erhalten. Der Fahrplan für die Zulassung durch die US- und europäischen Behörden sei entsprechend abgesprochen, teilte Pilatus am Freitag mit.

1 2