Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 25. Oktober 2017

Innenminister Wolfgang Sobotka

Big Brother Award für Innenminister Wolfgang Sobotka

Amazons "Echo" gewann den Negativpreis in der Kategorie "Weltweiter Datenhunger". Facebook, ein Grazer Bäcker und World Wide Web Consortium sind weitere Preisträger.

Die Open Space Büros im Signa-Projekt "The Icon" am Wiener Hauptbahnhof haben nichts mehr von früheren Großraumbüros

Schöne, neue Arbeitswelt: Raum für neue Arbeitsweisen

Wenn Unternehmen nach neuen Büroflächen suchen, um neuen Arbeitsweisen gerecht zu werden, bleibt oft kein Stein auf dem anderen. Die Aufgabe alter Strukturen zahlt sich allerdings aus.

Girokonten und Kreditkarten: Österreichs beste Angebote

Die Gesellschaft für Verbraucherstudien ÖGVS hat in Kooperation mit dem trend die Girokonten- und Kreditkartenangebote österreichweit tätiger Institute getestet. Bei den Konten gewinnt die Sparda Bank vor Bank Austria und ErsteBank, bei den Kreditkarten hat die Oberbank das beste Angebot.

Slowakei: Präsident Kiska erneut unter Steuerbetrugs-Verdacht

Slowakei: Präsident Kiska erneut unter Steuerbetrugs-Verdacht

Bratislava (APA/dpa) - Der slowakische Präsident Andrej Kiska wird den vermeintlichen Mehrwertsteuer-Betrug seiner Firma KTAG Ermittlern erneut erklären müssen. Die slowakische Generalstaatsanwaltschaft will einen Verdacht gegen Kiska wegen Steuerbetrugs bei der Finanzierung seines Wahlkampfs neu untersuchen lassen, wie die Tageszeitung Pravda am Mittwoch berichtete.

Siemens will früher mit Arbeitnehmervertretern wegen Sparkurs beraten

Siemens will früher mit Arbeitnehmervertretern wegen Sparkurs beraten

München (APA/dpa) - Nach Spekulationen um neue drastische Einschnitte beim deutschen Elektrokonzern Siemens will die Konzernführung die Arbeitnehmervertreter rascher über die Lage in den betroffenen Sparten informieren, als bisher geplant. Bereits für diesen Donnerstag sei eine außerordentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses geplant, hieß es am Mittwoch in Unternehmenskreisen.

Bayrischer Innenminister kritisiert Tiroler Lkw-Blockabfertigung

Bayrischer Innenminister kritisiert Tiroler Lkw-Blockabfertigung

Innsbruck/Kufstein (APA) - Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die für Freitag vom Land Tirol geplante Lkw-Blockabfertigung auf der Inntalautobahn (A12) kritisiert. Bei allem Verständnis für die Tiroler Anliegen sei "ein Vorgehen mit der sprichwörtlichen Brechstange zulasten Bayerns nicht sinnvoll", sagte Herrmann gegenüber dem "Münchner Merkur" (Donnerstagsausgabe).

Ex-Nestle-Chef Peter Brabeck steigt ins Fluggeschäft ein

Ex-Nestle-Präsident Peter Brabeck steigt ins Fluggeschäft ein

Im Mai wurde die Airline in der Schweiz gegründet. Nun will der Kärntner Peter Brabeck Flugtaxe-Dienste für Geschäftsleute anbieten.

Steinmeiers Entspannungsübungen an der Moskwa

Steinmeiers Entspannungsübungen an der Moskwa

Moskau (APA/dpa) - Der deutsche Bundespräsident startet ungewöhnlich früh zu der bisher wohl wichtigsten Reise seiner noch jungen Amtszeit. Vor Sonnenaufgang hebt Frank-Walter Steinmeier von Berlin-Tegel Richtung Moskau ab. Eigentlich sollte es am Vorabend losgehen. Aber da unklar war, wie lange sich die konstituierende Sitzung des Bundestags ziehen würde, entschied sich das Protokoll für den Aufbruch in der Nacht.

EU verschärft Arbeitnehmerschutz vor krebserregenden Stoffen

EU verschärft Schutz der Arbeitnehmer vor krebserregenden Stoffen

Straßburg (APA/AFP) - Arbeitnehmer in der Europäischen Union sollen künftig besser vor krebserregenden Substanzen wie Lacken, Dämpfen oder Holzstaub geschützt werden. Dazu verschärfte das Europaparlament am Mittwoch die EU-Krebsrichtlinie: Die Liste von krebserregenden Substanzen, für die Expositionsgrenzwerte gelten, wurde um elf Stoffe ergänzt.

Katalanischer Regierungschef Puigdemont sagte Reise nach Madrid ab

Katalanischer Regierungschef Puigdemont sagte Reise nach Madrid ab

Barcelona/Madrid (APA/dpa/AFP/Reuters) - Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, hat eine geplante Erklärung im spanischen Senat zu den Unabhängigkeitsbestrebungen seiner Region kurzfristig abgesagt. Das teilte die Regionalregierung in Barcelona am Mittwoch mit. Er sollte sich auch zu den von Madrid geplanten Maßnahmen gegen die katalanische Regionalregierung äußern und um Verständnis für seine Politik werben.

Hahn kündigt Vorschlag zu EU-Türkei-Hilfen an

Hahn kündigt Vorschlag zu EU-Türkei-Hilfen in nächsten Tagen an

Ankara/Brüssel/Berlin (APA) - Die EU-Kommission wird nach Worten von EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn schon in Kürze einen Vorschlag zur Kürzung der EU-Türkei-Vorbeitrittshilfen machen. "Wir haben ein klares Mandat bekommen als Kommission von den europäischen Staats- und Regierungschefs, sagte Hahn am Mittwoch dem deutschen Sender "Phoenix".

Geschäft mit US-Eigenheimen brummt wie seit Oktober 2007 nicht mehr

Geschäft mit US-Eigenheimen brummt wie seit Oktober 2007 nicht mehr

Washington (APA/Reuters) - In den USA hat das Geschäft mit Eigenheimen im September überraschend kräftig angezogen. Die Zahl der verkauften Neubauten stieg um 18,9 Prozent zum Vormonat auf eine Jahresrate von 667.000 Einheiten, wie das Handelsministerium am Mittwoch mitteilte. Dies ist der höchste Stand seit Oktober 2007.

Pharmakonzern Glaxo mit starkem Quartal - Interesse an Pfizer-Sparte

Pharmakonzern Glaxo mit starkem Quartal - Interesse an Pfizer-Sparte

London (APA/dpa-AFX) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat im abgelaufenen dritten Quartal bei Umsatz und Gewinn besser abgeschnitten als erwartet. Rückenwind lieferten vor allem die Pharmasparte und das Geschäft mit der Selbstmedikation, wie der Pharmakonzern am Mittwoch in London mitteilte.

Dietrich Mateschitzs Forst Authal übernimmt Bundesforste-Fischerei

Dietrich Mateschitzs Forst Authal GmbH übernimmt ab 2018 die Produktion und den Vertrieb der "Wildkultur" und "Wildfang" Fischerei der Österreichischen Bundesforste.

Drucker-KV - Keine Bewegung der Arbeitgeber vor Dezember

Drucker-KV - Keine Bewegung der Arbeitgeber vor Dezember

Wien (APA) - Der kollektivvertragslose Zustand für die rund 9.000 Drucker dauert mindestens noch bis Dezember an, womit die Arbeitnehmer bereits über ein Jahr auf ihren neuen Kollektivvertrag warten. Wie der "Standard" (Mittwoch-Ausgabe) berichtet, soll es erst am 1. Dezember ein Treffen der Arbeitgeber geben, in dem sie über die weitere Vorgangsweise beraten.

Britische Wirtschaft nahm im dritten Quartal wieder etwas Fahrt auf

Britische Wirtschaft nahm im dritten Quartal wieder etwas Fahrt auf

London (APA/dpa) - Die Wirtschaft Großbritanniens hat im dritten Quartal wieder etwas stärker zugelegt als zuletzt. Nach Zahlen des Statistikamts ONS vom Mittwoch wuchs das Bruttoinlandsprodukt von Juli bis September um 0,4 Prozent zum Vorquartal.

Die 50 größten Unternehmen in Zentral- und Osteuropa

Die Wirtschaft in Osteuropa ist im Wandel. Erstmals machte im Jahr 2016 die Automotive-Branche mehr Geschäft als Rohstoffsektor. Das Wachstum und die größten Unternehmen der Region im Überblick.

650 Mio. Euro für Verlagerung des Frachtverkehrs

650 Mio. Euro für Verlagerung des Frachtverkehrs weg von Straße

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat am Mittwoch Grünes Licht für die Unterstützung der Verlagerung des Güterverkehrs in Österreich weg von der Straße mit einem Volumen von 650 Mio. Euro gegeben. Einmal geht es um die Förderung der Verlagerung von der Straße auf die Bahn oder inländische Wasserwege, und das zweite Mal um bessere Verbindungen zwischen Eisenbahnen und Transfer-Terminals.

AUA übernimmt gemietete Air-Berlin-Jets selber - Neue Pilotenjobs

AUA übernimmt gemietete Air-Berlin-Jets selber - Neue Pilotenjobs

Wien/Berlin/Schwechat (APA) - Fünf Airbusse (A320) hat die österreichische Lufthansa-Tochter AUA (Austrian Airlines) samt Besatzungen von der mittlerweile insolventen Air Berlin geleast. Nun nutzt die AUA die Option, diese Maschinen zu übernehmen. Zwei der fünf A320 werden von der AUA mittlerweile gehalten, haben ein österreichisches Luftverkehrsbetreiberzeugnis/AOC.

Umweltbundesamt: Mitarbeiter-Kritik an Informationspolitik

Umweltbundesamt: Mitarbeiter-Kritik an Informationspolitik

Wien (APA) - Kritik an der geplanten Übersiedlung des Umweltbundesamtes von Wien nach Klosterneuburg kommt von der Belegschaft der Bundesbehörde. Betriebsratsvorsitzende Monika Brom kritisierte im Ö1-"Mittagsjournal" die Informationspolitik durch Umweltministerium und Behördenleitung. "Die Mitarbeiter waren sehr empört, dass sie aus den Medien diese Übersiedlungspläne kommentiert bekommen haben", sagte Brom.

1 2 3