Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 11. Oktober 2017

Swissair-Pleite - Zürcher Obergericht wies Sabena-Milliardenklage ab

Swissair-Pleite - Zürcher Obergericht wies Sabena-Milliardenklage ab

Zürich (APA/sda) - 16 Jahre nach dem Swissair-Grounding ist die finanzielle Aufarbeitung der größten Schweizer Firmenpleite immer noch nicht abgeschlossen: Das Zürcher Obergericht hat nun entschieden, dass die Liquidatoren der belgischen Fluggesellschaft Sabena auf viel Geld verzichten müssen.

Airbnb: Millionen-Business und Wohnraum-Killer

Ein Forschungsprojekt der TU Wien zeigt die Auswirkungen von Airbnb auf den Wiener Wohnungsmarkt. Demnach wurden dem Markt bereits 2.000 Wohnungen dauerhaft entzogen - mit negativen Einflüssen auf die Miet- und Kaufpreise, vor allem in innerstädtischen Bezirken. Die Airbnb-Vermieter verdienen dabei jährlich rund 81 Millionen Euro.

EU will Schub für E-Autos und Batterieherstellung - Quote im Gespräch

EU will Schub für E-Autos und Batterieherstellung - Quote im Gespräch

Brüssel (APA/dpa) - Die EU plant den großen Schub für Elektroautos und die dafür nötigen Batterien Bei einem "Batteriegipfel" am Mittwoch in Brüssel vereinbarte EU-Kommissar Maros Sefcovic mit Vertretern einiger EU-Länder, bis Februar eine gemeinsame Strategie auszuarbeiten.

Lufthansa ist bei Air Berlin kurz vor dem Ziel - Insider

Lufthansa ist bei Air Berlin kurz vor dem Ziel - Insider

Berlin (APA/Reuters/dpa) - Die AUA-Mutter Lufthansa steht Verhandlungskreisen zufolge kurz vor der Übernahme von großen Teilen der insolventen Konkurrentin Air Berlin. "Der Deal mit der Lufthansa steht, man ist sich handelseinig", sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Der Vertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben.

EU-Kommission droht Rückschlag bei Pipeline Nord Stream 2

Brüssel (APA/Reuters) - Der Vorstoß der EU-Kommission für direkte Gespräche mit Russland über das umstrittene Gas-Pipelineprojekt "Nord Stream 2" droht zu scheitern. Gegen einen Erfolg der Kommissionspläne spricht der Widerstand von Deutschland und ein Gutachten des Europäischen Rats - also der Vertretung der EU-Mitgliedsländer.

VW-Truck-Sparte plant Milliardeninvestition in neue Technologien

VW-Truck-Sparte plant Milliardeninvestition in neue Technologien

Wolfsburg (APA/Reuters) - Die Nutzfahrzeugsparte von VW will in den nächsten fünf Jahren 1,4 Milliarden Euro in Zukunftstechnologien investieren. Das Geld soll in elektrische Antriebe, selbstfahrende Fahrzeuge und digitale Dienste fließen, wie Truck-&-Bus-Chef Andreas Renschler am Mittwoch in Hamburg sagte.

Entschuldigung und Scham: Häftling Middelhoff vor Gericht

Der einstige Topmanager von Bertelsmann, Karstadt-Quelle, Thomas Cook hat einen tiefen Fall hinter sich. Derzeit sitzt er im Gefängnis. Nun werden seine Spesenabrechnungen vor Gericht einzeln zerlegt. Weitere Haftjahre drohen.

Post will auch nach 2020 Finanzdienstleistungen anbieten

Post will auch nach 2020 Finanzdienstleistungen anbieten

Wien (APA) - Die BAWAG hat im Prospekt zum Börsengang klargestellt, dass sie ihren Kooperationsvertrag mit der Post kündigen will. Die Zusammenarbeit würde damit Ende 2020 auslaufen. Die Post wiederum will sich deshalb nicht aus diesem Geschäft zurückziehen. "Wir wollen auch nach 2020 noch Finanzdienstleistungen anbieten", sagte Post-Sprecher Michael Homola auf APA-Anfrage.

Batteriegipfel - EU-Kommissar will "Gigafabriken" in Europa

Batteriegipfel - EU-Kommissar will "Gigafabriken" in Europa

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission will bis Anfang nächsten Jahres ein europaweites Bündnis für die Batterieherstellung erreichen. Bei einem Batterie-Gipfel am Mittwoch in Brüssel seien die "ersten Bausteine gelegt" worden, erklärte der Vizepräsident der EU-Kommission, Maros Sefcovic. Er drängt auf "mehrere Gigafabriken" für die Batterieproduktion in der EU.

Börse Indien: Da spielt die Musik

Indiens Wirtschaft wächst schneller als die Chinas, die Regierung setzt Reformen um, die zum "Game Changer" werden könnten. Das neue Wachstumspotential bietet auch an der Börse große Chancen. Welche Indien-Fonds sich bisher gut geschlagen haben.

ETF: Investieren nach Index und mit Risikobremse

Exchange Traded Funds oder ETF's ermöglichen es auch Investment-Neulingen, in Aktien zu investieren, ohne dabei ein besonders großes Risiko einzugehen. Was hinter den Index-Fonds steckt.

BAWAG warnt Investoren vor weiteren Kosten im Streit mit Stadt Linz

BAWAG warnt Investoren vor weiteren Kosten im Streit mit Stadt Linz

Wien/Linz (APA) - Die vor dem Börsengang stehende BAWAG rechnet im bereits seit 2013 andauernde Zivilprozess mit der Stadt Linz frühestens im Jahr 2018 mit einem erstinstanzlichen Urteil des Handelsgerichts Wien. Bereits 2011 habe man die Klagsforderung gegenüber der Stadt Linz in Höhe von 417,7 Mio. Euro plus Zinsen auf rund 245 Mio. Euro abgeschrieben, heißt es im Börsenprospekt der BAWAG.

USA: Große Mehrheit für höhere Reichen-Steuern

Washington (APA/Reuters) - Eine große Mehrheit der Amerikaner ist einer Umfrage zufolge dafür, dass im Gegensatz zu den Steuerplänen von Präsident Donald Trump die Reichsten stärker zur Kasse gebeten werden sollen.

BAWAG Börsengang gestartet - Bis zu 2 Mrd. Euro

BAWAG Börsengang gestartet: 2 Mrd. Euro Einnahmen erwartet

Wien (APA) - Der Börsengang der BAWAG Group ist am Mittwoch mit der Veröffentlichung des Börsenprospekts auf der Homepage der Bank gestartet. Demnach erwartet die Aktionäre der Bank aus dem Börsengang zwischen 1,892 Mrd. Euro und 2,093 Mrd. Euro Bruttoerlös und damit mehr als bisher erwartet worden war. Die Einnahmen gehen an die Eigentümer und nicht an die Bank selber, heißt es im Börsenprospekt.

1.500 Dollar: Wie viel Wohnung man dafür in Metropolen kriegt

1.500 Dollar Miete: Wie viel Wohnung man dafür in Metropolen bekommt

Wie viel Quadratmeter Wohnung kriegt man für 1.500 Dollar Miete in den Metropolen der Welt?

Flexity - die neue Wiener Straßenbahn. Die erste Garnitur soll Ende 2018 in Betrieb genommen werden.

Bombardier präsentiert neue Wiener Straßenbahn-Generation "Flexity"

Wien bekommt eine neue Straßenbahn-Generation: Ab Ende 2018 wird die "Flexity" im Schienennetz der Hauptstadt unterwegs sein. Schon jetzt ist das erste Modell aus dem Hause Bombardier wurde nun präsentiert.

VW-Tochter Audi kann bei Absatz im September weiter aufholen

VW-Tochter Audi kann bei Absatz im September weiter aufholen

Ingolstadt (APA/dpa) - Die VW-Premiumtochter Audi hat im vergangenen Monat beim Absatz weiter Boden gut gemacht. Mit 178.350 Autos wurden die Deutschen weltweit um 2,6 Prozent mehr Fahrzeuge los als im Vorjahresmonat, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Nach den ersten neun Monaten verringerte Audi das Absatzminus damit auf zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

AUA seit Jahresbeginn mit starkem Passagierplus - Auslastung stabil

AUA seit Jahresbeginn mit starkem Passagierplus - Auslastung stabil

Wien/Schwechat/Frankfurt (APA) - Die Lufthansa-Tochter AUA blickt auf ein durchmischtes Ergebnis der ersten neun Monate 2017 zurück: Die Zahl der Passagiere legte kräftig um 13,9 Prozent zu, gleichzeitig stagnierte aber die Auslastung (plus 0,3 Prozent auf 77,4 Prozent). Insgesamt wurden in den ersten drei Quartalen 9,8 Millionen Passagiere befördert.

Air Berlin checkt aus: Time to Say Goodbye

Am Sonntag, den 15. Oktober startet der letzte Transatlantikflug der Air Berlin. Zwei Wochen danach ist dann auch auf der Kurzstrecke Schluss. Nach fast vier Jahrzehnten verschwindet der Name Air Berlin vom Flugplan.

Bankomatgebühren: Stöger erwartet Beschluss eines Verbotes

Bankomatgebühren: Stöger erwartet Beschluss eines Verbotes

Linz/Wien (APA) - Sozialminister Alois Stöger (SPÖ), der auch für den Konsumentenschutz zuständig ist, erwartet einen Beschluss eines Verbotes für Bankomatgebühren morgen, Donnerstag, in der Sitzung des Nationalrates. "Die Konsumenten sollen nicht für die Behebung ihres Geldes zahlen", argumentierte er in einer SPÖ-Pressekonferenz am Mittwoch für den Vorstoß seiner Partei.

1 2