Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 6. September 2016

Giselle Bündchen

New York Fashion Week: Dress for Success

In New York beginnt dieser Tage wieder die Fashion Week, also die Modenschauen für Frühjahr / Sommer 2017. London, Mailand und Paris folgen dann auf dem Fuß.

Arbeitsrecht und Klickarbeit: Wer schützt die Crowdworker?

Über spezielle Internetplattformen erledigen Menschen von zuhause aus einfache Arbeiten zu Dumpinglohn-Preisen - da es sich dabei um ein globales Phänomen handelt, stehen Österreicher hier in Konkurrenz zu Anbietern in Indien, Osteuropa und dem Rest der Welt. Die Arbeiterkammer fordert nun strengere Regeln.

Millionenspritze für Zika-Impfstoff aus Wien

Die Wiener Themis Bioscience GmbH arbeitet an einem Zika-Impfstoff. Die britischen Innovationsagentur Innovate UK hat dem Unternehmen nun eine millionenschwere Finanzspritze gegeben

Grazer Altwaren-Dienstleister BAN soll nach Insolvenz fortbestehen

Grazer Altwaren-Dienstleister BAN soll nach Insolvenz fortbestehen

Von der Insolvenz des mit rund einer Million euro überschuldeten Unternehemens sind rund 100 Mitarbeiter und rund 100 Gläubiger betroffen. Teilbereiche sollen geschlossen werden, damit sind auch die dazugehörigen Jobs gefährdet.

Flexibles Arbeiten erfordert flexible Bürolösungen.

Trends für gesundes Arbeiten

Trend zum bewegten Büro: Moderne Office Lösungen bringen in jeder Hinsicht Abwechslung und damit auch Bewegung in den Arbeitsalltag.

EU-Roaming-Gebühren: Die geplanten Regeln ab 2017

Ab Juni 2017 soll es möglich sein, innerhalb der EU 90 Tage ohne zusätzliche Roaminggebühren zu telefonieren und zu surfen. Nach Ansicht der EU-Kommission reicht das für die meisten EU-Bürger aus, für grenzüberschreitende Pendler soll es Sonderregelungen geben. Auf trend.at lesen Sie außerdem einen Überblick über die aktuellen Roaming-Obergrenzen.

Sechssstellige Kapitalspritze für steirisches Lebensmittel-Start-up

Das oststeirische Start-up Insort ermöglicht es, schadhafte Nahrungsmittel besser auszusortieren. Für die Expansion nach Nordamerika erhält das Unternehmen nun vom aws Wachstumskapital im hohen sechsstelligen Bereich.

EU entgingen 2014 fast 160 Milliarden Mehrwertsteuer

EU entgingen 2014 fast 160 Milliarden Mehrwertsteuer

Die EU-Kommission hat die Lücke infolge von entgangener Mehrwersteuer mit 14,03 Prozent vom gesamten Aufkommen angegeben. Österreich gingen 10,17 Prozent durch die Lappen. Brüssel bekräftigt das Vorgehen gegen den Steuerbetrug. Das System muss effizienter gestaltet werden.

Bis auf ein Land kostet nirgendwo sonst auf der Welt ein Inlandsflug mehr wie in Österreich.

Österreich, Land der teuren Flugreisen

Zwischen Flugpreisen liegen Welten. Pro 100 Kilometer zahlt man etwa für Inlandsflüge zwischen 2,40 Euro und 162 Euro. Österreich zählt dabei zu den teuersten Ländern der Welt. Auslandsflüge sind von hier aus dagegen vergleichsweise günstig. Von wo aus man am günstigen in alle Welt abheben kann.

VW-Konzern steigt in Österreich ins Carsharing ein

Der VW-Konzern steigt mit seiner Autovermietungsgesellschaft Eurocpar ins Carsharing-Business ein. Wie comm! By Europacar funktioniert, wer es nutzen kann und wo es bereits angeboten wird.

Crowdfunding in Österreich und der EU: Der Markt in Zahlen

Allein im Jahr 2015 wurde am deutschen Crowdfunding-Markt zehn Mal so viel Geld verschoben wie in Österreich im Gesamtzeitraum seit Bestehen der Plattformen - noch mehr Geld wurde in Großbritannien und Frankreich investiert. Eine Infografik gibt Aufschluss über den Status-quo von Österreichs Crowdfunding-Szene.

Lebensversicherungsrücktritt - VKI: Zwei Drittel fehlerhaft belehrt

Lebensversicherungsrücktritt - VKI: Zwei Drittel fehlerhaft belehrt

Bei "Millionen Polizzen" könnte laut Konsumenschützer ein Rücktritt von einer bestehenden Lebensversicherung möglich und sinnvoll sein. Eine fehlerhafte Belehrung ist demnach einer fehlenden Belehrung gleichzuhalten und führt ebenfalls zu unbefristetem Rücktrittsrecht.

Deutsche Börse scheffelt Geld für Startups

Deutsche Börse scheffelt Geld für Startups

Der deutsche Börsenbetreiber will in Frankfurt das klassische Börsengeschäft sukzessive um vorbörsliche Initiativen erweitern. Ende September soll mit "Venture Match" ein neues Angebot für die Finanzierung von Startups angeboten werden.

Massenkündigung bei Deutscher Telekom? Konzern dementiert

Laut einem Zeitungsbericht könnten bei der Deutschen Telekom bis 2022 mehrere Tausend Stellen wegfallen, auch von einem Teilverkauf von T-Systems ist die Rede. Die Deutsche Telekom dementiert.

Familienbetriebe: Wettbewerbsdruck und Arbeitskräftemangel

Österreichs Familienunternehmen haben mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Vor allem die Suche nach qualifizierten Arbeitskräften und der zunehmende Konkurrenzdruck machen ihnen das Leben schwer. Dennoch sind die meisten für die Zukunft gut aufgestellt.

Bayer will für Monsanto noch mehr Geld auf den Tisch legen

Im Poker um den US-Saatgutrisen Monsanto legt der Leverkusener Konzern Bayer noch eins nach: Mehr als 65 Milliarden US-Dollar, also 127,50 Dollar je Aktie, wollen die Aspirin-Hersteller für Monsanto zahlen. Am Vortag hatte die Monsanto-Aktie bei 107,44 Dollar geschlossen.

Neues Angebot an Heta-Gläubiger kostet 7,8 Milliarden Euro

Das Rückkaufangebot Kärntens an die Heta-Gläubiger wurde nachgebessert. Bis zum 7. Oktober haben die Gläubiger der Hypo-Alpe-Adria-Nachfolgebank Zeit, das neue Angebot anzunehmen.