Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 29. September 2016

WIFO-Konjunkturpognose: Der Duft der Erholung

Österreichs Wirtschaftsleistung wird heuer mit +1,7 Prozent stärker zulegen als in den vergangenen vier Jahren. Vor allem die Binnennachfrage zieht an. Es wird mehr investiert und auch die privaten Haushalte geben erstmals seit Jahren wieder mehr Geld aus.

OPEC reduziert Ölförderung - Treibstoff bald teurer?

Die OPEC hat sich nach langem Zögern zu einer Drosselung der Öl-Fördermengen entschlossen. Das gibt dem Ölpreis, aber auch den Aktien von Öl-Unternehmen einen kräftigen Schub. Für Autofahrer bedeutet das, dass Tanken bald teurer werden könnte. Auch der Heizölpreis könnte demnächst anziehen.

Facebook-Fotos: Verwendung durch Dritte ist unzulässig

Der OGH hat entschieden: Ohne die Zustimmung des Abgebildeten ist die Verwendung von öffentlich geteilten Facebook-Bildern unzulässig.

Barbara Steininger:
Damen haben die Wahl

Über die entscheidenden Momente im Berufsleben.

Österreichs KMU wollen mehr Flüchtlinge einstellen

Neben Großunternehmen wollen immer mehr KMU Flüchtlinge einstellen, um den Mangel an Fachkräften auszugleichen. Lauter wird auch der Ruf nach gesteuerter Zuwanderung und Talente-Checks. Dabei stehen ihnen bürokratische Hürden ebenso wie mangelnde Sprachkenntnisse im Weg.

VW sucht das E-Glück mit 13. Konzernmarke

Volkswagen will unter einer neuen Fahrzeugmarke bei elektrisch betriebenen Autos durchstarten. In vier Jahren soll das erste Auto der nunmehr 13. Konzernmarke vom Band rollen. Unter der Marke "I.D." möchte VW bis zum Jahr 2025 rund eine Million E-Autos pro Jahr produzieren. Vom Diesel und Alttechnologien weicht der zuletzt schwer gebeutelte Konzern freilich nicht ab.

Oliver Judex:
New Wahl statt New Deal

Christian Kerns Profilierung als europäischer Staatsmann löst keines der Probleme Österreichs, sondern dient lediglich dazu, Zeit bis zur Neuwahl zu gewinnen. Eine Strategie, die nach hinten losgehen kann.

Air Berlin: Schrumpfkur als letzte Chance

Air Berlin wuchs als Billigfluglinie binnen weniger Jahre zur zweitgrößten Fluglinie Deutschlands. Doch nur der Einstieg von Etihad konnte zuletzt noch die Insolvenz verhindern. Jetzt wird die Fluglinie filetiert. Auch die von Niki Lauda gegründete und 2011 von Air Berlin übernommene Fluglinie "Niki wird damit bald Geschichte sein.