Archivsuche

Artikel vom Freitag, 16. September 2016

Neue Geldwäsche-Richtlinie: Unzahl an Verdachtsmeldungen droht

Die neue EU-Geldwäsche-Richtlinie bringt für Österreichs Finanzmarkt einige Änderungen. Etwa bei der Sorgfaltspflicht oder bei Steuerstrafen als Vortaten zur Geldwäscherei. Zum Jahreswechsel wird es ernst. Rechtsexperten fürchten in der Folge eine Schwemme an Verdachtsmeldungen.

Studie: Smarte Gadgets schaffen Freiraum im Gehirn

Knapp zwei Drittel aller Europäer können sich besser auf die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren, wenn sie Informationen auf digitalen Helfern statt im eigenen Hirn speichern. Immer mehr entwickeln wir uns hin zu einer neuen Form der "digitalen Synergie" - doch Experten warnen auch vor Gefahren, die dadurch entstehen.

Hannes Androsch - Industrieller
Kommentar

Hannes Androsch: Freihandel ist überlebenswichtig

Die Politik der Abschottung und Isolation führt in die Armutsfalle. Zwischenstaatliche Abkommen, die offene Märkte garantieren, sind für unsere Exportwirtschaft und damit unseren Wohlstand unumgänglich.

Red Bull: Höchster Gewinn der Firmengeschichte

Red Bull 2015 mit höchstem Jahresgewinn in der Firmengeschichte

Der Gewinn von Red Bull ist im Jahr 2015 um 35 Prozent gestiegen. Das freut vor allem die Eigentümer, an die die Hälfte des Jahresgewinns ausgeschüttet wird. Ein Ende der Erfolgsstory ist auch 2016 nicht in Sicht.

Marktforscher: Smartwatches sind auch weiterhin Ladenhüter

Laut dem Marktforscher IDC wächst der Smartwatch-Absatz 2016 um 3,9 Prozent auf 21,5 Millionen Geräte. Ein Nischenmarkt also im Vergleich zu einfachen Fitnessbändern, von denen heuer 80,7 Millionen Stück verkauft werden.

Zielpunkt: 55 Interessentinnen für Insolvenzstiftung im Burgenland

264 Mitarbeiterinnen mit Wohnsitz im Burgenland waren von der Insolvenz der Lebensmittelkette Zielpunkt betroffen. Land und AMS haben nun eine Insolvenzstiftung ins Leben gerufen. 55 Interessentinnen hätten sich gemeldet, geben Landesrat Norbert Darabos (SPÖ) und AMS-Landesgeschäftsführerin Helene Sengstbratl bekannt.

Angelika Kramer - trend-Redakteurin

Die Höhle, die zur Hölle werden kann

Angelika Kramer über das Start-up-Fieber, das durch TV-Shows wie die "Höhle der Löwen" angeheizt wird.

Amazon geht offline: Mehr Pop-up-Stores für 2017 geplant

Manche Produkte möchte der Kunde anfassen, bevor er sie kauft. Um dieses Bedürfnis zu befriedigen, eröffnet der US-Internetriese Amazon sogenannte "Pop-up-Stores", in denen die Ware kurzfristig hergezeigt wird. Der Wiener Hipster-Community ist dieses Konzept längst bekannt.

Zuversicht und Pragmatismus statt lähmender Sorge

Gastkommentar von Gerhard Randa. Der Schock der Finanzkrise ist noch nicht ganz verdaut. Welche Maßnahmen im Bankgeschäft notwendig wären - und welche nicht.

Das Leben danach: Aus Schaden wird keiner klugna

Bernhard Ecker über Karrieren nach dem Politikerdasein, die verdammt nach "Old Deal" riechen.

Milliardenklage gegen Deutsche Bank: Aktie stürzt ab

Nachdem die US-Justiz eine Milliardenklage gegen die Deutsche Bank in den Raum gestellt hatte, stürzen die Aktien der deutschen Großbank ab. Ein weiterer herber Schlag für die Aktionäre, die heuer bereits fast die Hälfte ihres Investments verloren haben.