Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 13. September 2016

Donald Trump, Kandidat für das Amt des US-Präsidenten

Börsen und der Risiko-Faktor Donald Trump

Nehmen die Märkte den republikanischen Kandidaten nicht ernst genug? Das Risiko ist evident. Citigroup etwa schätzt, dass die Börse auf einen Sieg von Trump mit einem Kursrückgang im Ausmaß von rund fünf Prozent reagieren würde.

Österreichs Immo-Branche jubelt: 2016 wird ein neues Rekordjahr

Im ersten Halbjahr 2016 wurde in Österreich mehr in Immobilien investiert als in den ersten sechs Monaten des Rekordjahres 2015. Die Renditen sind im internationalen Bereich relativ stabil, und das lockt auch immer mehr Kapital aus dem Ausland an.

Erste Firmen begeben Anleihen mit Negativzinsen

Es sind historische Tage: Unternehmen gelingt es erstmals Anleihen zu begeben, ohne dafür Zinsen zahlen zu müssen. Im Gegenteil: Anleger zahlen sogar dafür, um ihnen Geld leihen zu dürfen. Wie diese absurde Situation möglich wurde und ob das in Zukunft die neue Realität sein wird.

Schwellenwerte: Erleichterung für Klein- und Mittelbetriebe bleibt

Bund, Länder und Gemeinden können weiterhin unkompliziert Aufträge an Unternehmen erteilen, dessen Auftragsvolumen einen gewissen Schwellenwert nicht übersteigt.

Apple iPhone 7

Kostencheck: Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus im Preisvergleich

Apple-Fans sind verlockt, das neue iPhone 7 oder iPhone 7 Plus zu einen vermeintlich günstigen Preis über einen Mbilfunkanbieter zu kaufen. Ein Preisvergleich zeigt aber, dass es angesichts der monatlichen Kosten günstiger kommt, das Smartphone ohne Vertrag im Web zu bestellen.

Start-up aus Tirol hilft smarten Geräten beim Energiesparen

Bis zu 10.000 Mal energiesparender als herkömmliche Funksysteme soll die Technologie des Start-ups endiio smarte Geräte miteinander vernetzen. Die Gründer haben an der Uni Freiburg studiert und sind dann nach Tirol gezogen. Mit frischem Kapital sollen sie nun richtig durchstarten.

James Butterfill, Head of Research & Investment Strategy ETF Securites

Quantitative Easing, Förderer des Populismus

Populistische Parteien führen in zahlreichen Industrieländern die Meinungsumfragen an. Sie profitieren von der herrschenden Ungleichheit, der schwachen Konjunktur und desillusionierten Wählern. Ungleichheit und Quantitative Lockerung der Notenbanken scheinen Hand in Hand zu gehen. Doch folgt das eine aus dem anderen? Und wie können Anleger können ihre Portfolios schützen?

Bis zu 124 Euro Spritkosten pro Monat für Elektroautos

Tarifdschungel: Bis zu 124 Euro Spritkosten pro Monat für Elektroautos

Einen Überblick welcher Anbieter, welche Tarife für das Stromladen bietet, gibt es nicht. Gezahlt wird nach Kilowatt, nach Ladezeit oder als Flatrate - mit unterschiedlichen Ladekarten. Auch zu Hause zu laden, kann nicht ungefährlich sein.

Profi-Anleger setzen auf nachhaltige Investments

Glaubt man einer Studie der Allianz und des WWF, dann spielen für 45 Prozent aller institutionellen Anleger Nachhaltigkeitsaspekte eine Rolle bei der Wahl ihrer Investments. Vor allem wollen sie jene Branchen meiden, die sie selbst als unmoralisch betrachten.

Schwache Konjunktur belastet Österreichs Exportwirtschaft

Kaum gute Signale kann das Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO bei der neuen Analyse der internationalen Konjunktur erkennen. Die weltweite Konjunkturschwäche belastet auch die heimische Exportwirtschaft.